Ram Rebel TRX — Pickup bekommt wohl den Hellcat-Motor

Der Ford F-150 Raptor dürfte bald Konkurrenz bekommen – und was für eine: Gerüchten zufolge erhälz der kommende Ram Rebel TRX den Motor des Dodge Challenger SRT Hellcat – und leistet damit deutlich über 700 PS.

Seit im Herbst 2016 die Konzeptstudie des Ram Rebel TRX vorgestellt wurde, ist es ruhig geworden um den Hardcore-Pickup. Doch nun kommt wieder Bewegung in das Thema. Unsere amerikanischen Kollegen von Motor1.com haben kürzlich einen TRX-Erlkönig erwischt – und dazu eine anonyme Quelle, die ihnen Insider-Informationen gegeben hat. Sofern man diesen glauben mag, wird das Serienauto noch viel heftiger, als es die Studie vor zweieinhalb Jahren erahnen ließ.

Hellcat- oder Demon-Motor im Rebel TRX

Der Quelle zufolge gibt es 40 auf Ram 1500-Chassis aufgebaute Prototypen, von denen 39 mit dem Motor des Challenger SRT Hellcat ausgerüstet sind. Dessen technische Daten: 727 PS und maximal 889 Newtonmeter. Einer trägt den 6,2-Liter-V8-Kompressor sogar in Demon-Spezifikation (852 PS und 1.044 Nm) im Bug. Selbst für den Fall, dass es bei der Hellcat-Variante bleibt, wäre das immer noch deutlich mehr Power als bei der 2016er Studie, die auf 575 PS kam.

Als Getriebe ist eine Zehn-Gang-Automatik im Gespräch. Das Fahrwerk soll mit Dual-Dämpfern von Bilstein arbeiten und gegenüber den normalen Ram-Pickups verstärkt und die Karosserie höhergelegt worden sein. Details dazu gibt es noch nicht, aber schon das Concept Car verfügte über eine komplett neue Anlenkung, Federung und Dämpfung. Der Federweg wurde um 40 Prozent erhöht und liegt jetzt bei 34 Zentimetern. Außerdem soll der Rebel TRX an beiden Achsen über spezielle „Air Lockers“ von ARB verfügen. Dabei handelt es sich um eine Technik, bei der sich Differenziale per Druckluft öffnen und sperren. Nicht in die Serie schaffen es offensichtlich die Beadlock-Felgen der Konzeptstudie: Auf den Erlkönig-Bildern ist der Hardcore-Ram mit normalen Sechs- (vorne) und Achtloch-Rädern (hinten) zu sehen.

Breite Karosserie, aber keine Sidepipes

Die breiten Kotflügel des Showcars scheint der Serien-Rebel-TRX dagegen zu übernehmen, wenn auch mit sichtbaren Verschraubungen. Die Sidepipes müssen dagegen weichen; die beiden Endrohre des Erlkönigs münden unter der Heckstoßstange. Ob es der zornige Sound in die Serienversion schafft, ist aktuell allerdings unklar. Wie zornig der ist, können Sie im Video nachvollziehen.

Auch beim Innenraum müssen wir uns derzeit noch an die Studie halten. Deren Interieur wurde komplett umgestaltet. Es gab Mehrpunktgurte für die belederten Sportsitze, ein dickes, unten abgeflachtes Lenkrad oder eloxierte Schalter. Schlaufen statt der Türgriffe sollen an die Pro-Trucks der amerikanischen Wüstenrennen erinnern.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/ram-rebel-trx-pickup-hellcat-motor/

Previous ArticleNext Article