Range Rover Velar von Startech — SUV mit Widebody-Kit

Startech bringt zum Genfer Autosalon seine Interpretation des Range Rover Velar mit. Der neue SUV wird von den Bottropern unter anderem mit einem Breitbaukit versehen.

Statt der Serienfrontschürze verbaut der Tuner aus Bottrop eine neue Front mit integrierten LED-Scheinwerfern, größeren Lufteinlässen und einem eingearbeitetem Frontspoiler. Das Widebody-Kit aus insgesamt 16 Teilen verbreitert den Velar um, insgesamt 60 Millimeter. Die Teile passen harmonisch an die neue Frontschürze und den hinteren Stoßfänger inklusive Diffusoroptik.

Fette 22 Zöller im Startech Velar

In den vergrößerten Radhäusern bringt Startech Monostar M Räder der Größe 10Jx22 unter. Dank der bis zum Außenrand reichenden fünf Doppelspeichen wirken die mattschwarzen 22 Zöller jedoch deutlich größer. Zudem kann die angedeutete Zentralmutter wahlweise in Schwarz, Silber, Rot oder Blau eloxiert geordert werden. Bezogen sind die Leichtmetallfelgen mit Reifen der Dimension 295/35.

Abgerundet wird die Optik durch die 30-Millimeter-Tieferlegung, die für alle Range Rover Velar-Modelle mit Luftfederung angeboten wird. Für den akustischen Auftritt verbaut Startech ein Sound-Modul für alle Benziner- und Diesel-Motorisierungen der Velar Baureihe. Dieser elektronische Soundgenerator produziert virtuell einen kraftvollen V8-Benziner-Klang.

Leder-Interieur: Alles ist möglich

Im Interieur finden die Käufer Pedale und Fußstütze aus Aluminium sowie Einstiegsleuchten mit beleuchtetem Logo. Wer noch mehr auf Individualisierung steht, dem kann die hauseigene Sattlerei Leder und Alcantara in jedem gewünschten Farbton und Polsterdesign liefern. Passend dazu gibt es Edelholz- und Echt-Carbon-Ausstattungen in praktisch jeder gewünschten Farbe und unterschiedlichen Oberflächen. Preis wurden noch nicht genannt.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/tuning/range-rover-velar-von-startech-2018-breiter-tuning-suv/

Previous ArticleNext Article