Renault weitet V2G-Feldversuch aus — Elektroautos als Stromspender

Elektroautos können mit der V2G-Technologie auch als dezentrale Stromspeicher eingesetzt werden, um das Netz zu entlasten. Einen entsprechenden Feldversuch weitet Renault jetzt mit 15 weiteren Zoe aus.

Nach einem ersten Feldversuch auf der portugiesischen Insel Porto Santo plant Renault weitere Standorte für Tests seiner Vehicle-to-Grid-Technologie (V2G). Die in den Fahrzeugen verbauten Akkus können nicht nur Strom aus dem Netz ziehen, sondern die gespeicherte Energie auch wieder abgeben. Ein derartiges Elektroauto ist also ein dezentraler Stromspeicher.

In verkehrsarmen Zeiten, an denen Haushalte viel Strom benötigen, können somit Verbrauchsspitzen abgefedert werden. Das kann beispielsweise bei einem Fußball-Weltmeisterschaftsfinale der Fall sein, wenn Herde, Kühlschränke und Fernsehgeräte laufen, viele Autos aber in den Garagen oder Carports bleiben.

Geringe Umrüstkosten für die Ladestationen

Auch an öffentlichen Ladestationen können Autos Strom abgeben, wenn die Ladepunkte entsprechend umgerüstet sind. Das wurde nach Porto Santo jetzt auch in der niederländischen Stadt Utrecht erledigt, weitere Stationen in Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Schweden und Dänemark sollen folgen. Für die praxisnahen Versuche stellt Renault 15 V2G-fähige Renault Zoe zur Verfügung

„Mit dieser Initiative unterstreicht Renault seine Rolle als führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Elektromobilität und als wichtiger Player bei der Energiewende“, erklärt Gilles Normand, bei Renault Direktor für Elektrofahrzeuge. „Vehicle-to-Grid ist ein Eckpfeiler für die von Renault geschaffenen vernetzten Ökosysteme. Wir haben uns für den Einsatz entsprechender Technologien in den Fahrzeugen entschieden, um die Kosten für die Ladestationen gering zu halten. Damit können wir im großen Stil planen.“

Der Renault Zoe ist ein von vornherein als Elektroauto entwickelter Kleinwagen, der erstmals 2013 auf den Markt kam. Facelifts und Updates brachten unter anderem einen leistungsstärkeren Elektromotor und mehr Batteriekapazität für eine höhere Reichweite. Eigenen Angaben zufolge verkaufte Renault in Deutschland seit der Markteinführung über 19.000 Zoe, davon 6.400 Exemplare im vergangenen Jahr.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/renault-vehicle-to-grid-zoe-elektroauto/

Previous ArticleNext Article