Seat: Erdgasfahrzeuge zum Benzinerpreis – Sparmodelle zum Spartarif

Mit Erdgasautos lassen sich Spritkosten sparen. Doch dauert es meist, bis sich der Mehrpreis für seine Anschaffung amortisiert. Bei Seat spart man jetzt bereits ab dem ersten Kilometer.

VW-Tochter Seat bietet für mittlerweile drei Baureihen Erdgasmotorisierungen mit dem Kürzel TGI an. Diese können helfen, die Treibstoffkosten deutlich zu senken, allerdings sind sie in der Anschaffung teurer als ein gleichstarker Benziner. Auf diesen Aufpreis verzichten die Spanier nun vorläufig: Noch bis Ende des zweiten Quartals werden für Arona TGI, Leon TGI und Ibiza TGI die gleichen Preise wie für ein entsprechend motorisiertes TSI-Pendant aufgerufen. Den Leon TGI, der normalerweise mit 24.850 Euro in der Liste steht, bekommt man jetzt zum Beispiel 1.500 Euro günstiger. Bei Ibiza und Arona lassen sich 1.000 Euro sparen.

Previous ArticleNext Article
SP-X Redaktion | Mario Hommen
Mario Hommen, Automobil-Journalist. Dieser Artikel stammt aus dem Redaktions-Netzwerk von SPS Spot Press Services GmbH. Änderungen, Adaptionen und Korrekturen durch die Redaktion von AUTOHUB möglich.