Sportwagen-Klassiker mit Hemi-V8-Frontmotor — Verboten heißer Porsche 911

Es sind doch die verbotenen Dinge, die besonders reizvoll sind – und einen 911 zu zersägen, um ihn umzubauen, steht ganz oben auf der Liste dieser Dinge.

Um genau zu sein, müssen traditionelle Elfer-Fans jetzt so stark sein wie noch nie zuvor. Denn mit diesem Umbau wird ihnen alles genommen, was ihnen heilig ist: Sechszylinder-Boxer, Heckmotor, die klassische Karosserie-Form – alles weg. Stattdessen gibt es einen massiven Hemi-V8-Frontmotor, keine Motorhaube, breite Schlappen und jede Menge agressiver Aero-Teile.

Überdimensionale Anbauten

Ein Dach? Braucht kein Mensch. Ein überdimensionaler Heckflügel mit einem nicht minder bemessenen Diffusor? Her damit! Dazu einen Überrollkäfig, um dem Vehikel eine Formlinie zu geben, die zumindest an das Ausgangs-Fahzeug erinnert. Wenn auch nur entfernt. Weil das Heck keinen Motor mehr beherbergt, kann es eigentlich auch gleich weg. Mehr Platz für besagten Spoiler und zwei steil aufragende Endrohre. Nicht weniger monumental ragt der Achtzylinder mit seinen Lufteinlässen aus der Front. Für die Sicht nach Vorne dürfte das ein wenig hinderlich sein, aber so einer Erscheinung stellt sich vermutlich ohnehin niemand in den Weg. Gut, dass zumindest auf den Reifen noch „Porsche“ zu lesen ist, sonst würde manch einer gar nicht mehr erkennen, worum es sich eigentlich handelt. Vielleicht auch wegen der tränennassen Augen, ob dieses Frevels.

Wischt man sich die Tränen weg und blickt genau hin, kann man auch als Purist erleichtert aufatmen. Was die französischen Tuner von Danton Arts Kustoms da publiziert haben, ist lediglich ein täuschend echtes Rendering. Doch der Puls schnellt gleich wieder hoch, wenn man in deren Werkstatt spickt. Denn dort steht tatsächlich ein aufgesägter Elfer, der bereits einen Hemi-V8 vor sich spazieren trägt. Das Projekt nennen die ambitionierten Schrauber Half11. Bislang ist es noch ein gutes Stück Arbeit, bis der Elfer so aussieht, wie auf den Retuschen, doch er ist tatsächlich in Arbeit.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/tuning/porsche-911-hemi-v8-frontmotor/

Previous ArticleNext Article