Sportwagen-Neuzulassungen April 2018 — Performance auf hohem Niveau

Die Sportwagen-Fraktion hat Grund zu jubeln. Im April wurden 5.332 Sportwagen neu zugelassen. Das entspricht einem Plus von mehr als 800 Autos. Die Spitze fechten Porsche 911 und Mercedes E-Klasse Coupé aus.

Es gibt einen Neuzugang in der Sportwagen-Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA). Die Alpina A110 meldete sich im April 2018 mit 21 Neuzulassungen erstmals an. Damit reihte sich das kleine Sportcoupé mit 1,8-Liter-Vierzylinder auf dem 19. Rang ein. Immerhin vor Sportkalibern wie Nissan GT-R, Subaru BRZ, Aston Martin DB11 und Lotus Elise.

Deutliche mehr Sportwagen neu zugelassen

Die Musik machen aber die Anderen. Im April wie im März der Porsche 911 und das Mercedes E-Klasse Coupé. Im abgelaufenen Monat überholte der Elfer seinen schwäbischen Nachbarn und setzte sich mit 1.273 Neuzulassungen an die Spitze des Klassements. Das E-Klasse Coupé verzeichnete 46 Neuzulassungen weniger. Weit größer ist der Abstand zum Drittplatzierten. Audis TT sammelte in 623 Fällen ein neues Kennzeichen ein. Die Top 3 verbuchten zusammen 3.123 der insgesamt 5.332 Neuzulassungen.

In Summe sind das deutlich mehr als im Vorjahresmonat. Damals hatte das KBA 4.516 Neuzulassungen gezählt. Der April 2018 steht also mit über 18 Prozent im Plus. Im ersten Quartal 2018 legten die Sportwagen um 15,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Dazu tragen auch Mercedes SLK/SLC und Mercedes-AMG GT auf den Rängen vier und fünf im April bei.

Die weiteren Platzierungen unter den besten zehn Sportwagen der KBA-Statistik: Porsche Boxster, Ford Mustang, der sehnlichst auf den Start des Facelifts in Deutschland wartet, Jaguar F-Type, Porsche Cayman und Chevrolet Camaro. Die Zahlen dazu finden Sie in der Fotoshow. Den größten Sprung bei den Neuzulassungen machte im April der AMG GT. Das KBA notierte eine Steigerung von 283,8 Prozent. In konkreten Zahlen: 80 zu 307 Neuzulassungen. Auch der BMW i8 legte zu (plus 200 Prozent): von 25 Neuzulassungen im April 2017 auf 75 ein Jahr später.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/kba-sportwagen-neuzulassungen-april-2018/

Previous ArticleNext Article