Sportwagen-Neuzulassungen Januar 2019 — Wer holt die erste Pole-Position?

Die Sportwagen-Saison beginnt mit einem Monatssieg für das Mercedes E-Klasse Coupés bei den Sportwagen-Neuzulassungen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA). Viel Freude bereit das Ergebnis nicht. Die E-Klasse schrieb wie viele andere Sportwagen große Verluste im ersten Jahresmonat.

Man kann das einen klassischen Fehlstart für die schnellsten der Zunft nennen. Für den Januar meldet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) nur 2.348 neu zugelassene Sportwagen. Das ist ein ähnlich schlechtes Ergebnis wie 2017. Im Vorjahr verzeichnete das KBA noch 3.186 Neuzulassungen im Sportwagen-Segment – also über ein Viertel mehr.

Dass vor allem die Sportwagen den Rückwärtsgang eingelegt haben, zeigt sich im Vergleich mit anderen Fahrzeugsegmenten. Keines ist zum Jahresauftakt verglichen mit Januar 2018 so stark eingebrochen wie das der Sportwagen. Ein zweistelliges Minus gibt es ansonsten nur bei den Mini-Vans, der Mittelklasse und der Kompaktklasse.

Porsche 911 mit großen Verlusten

Selbst die erfolgreichsten Sportwagen müssen mit kräftigen Verlusten leben. Das Mercedes E-Klasse Coupé, das im KBA-Ranking als Sportwagen eingetragen ist, schnappte sich mit 604 Neuzulassungen den Spitzenplatz. Wie im Vorjahresmonat. Doch im Januar 2018 kam die E-Klasse noch auf 759 Neuzulassungen.

Noch schlimmer trifft es Porsche. Kein deutscher Hersteller erlebte im Gesamtmarkt einen so starken Rückgang (- 53,8 Prozent). Der Dauerbrenner 911 fiel von 730 Neuzulassungen im Januar 2018 auf 212 Neuzulassungen im abgelaufenen Monat (- 71 Prozent). Das mag an der Übergangsphase von 991 zu 992 liegen. Der für gewöhnlich Klassenbeste im KBA-Sportwagen-Klassement rutschte sogar auf den dritten Platz ab. Zwischen E-Klasse und Elfer quetschte sich der Ford Mustang.

Das Muscle Car verzeichnet im Vergleich zu den Konkurrenten ein großes Plus. In Zahlen: Von 106 ging es rauf auf 360 Neuzulassungen (+ 239,6 Prozent). Dagegen rutschte Audis TT ab. Die Daten und Fakten entnehmen Sie bitte der Tabelle. Alle 28 Sportwagen, die mindestens eine Neuzulassung verbuchten, finden Sie in der Fotoshow.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/sportwagen/kba-sportwagen-neuzulassungen-januar-2019/

Previous ArticleNext Article