Ssangyong Korando — Neuauflage debütiert in Genf

Der koreanische Autobauer Ssangyong erneuert seine SUV-Mittelklasse. Der neue Korando wird seine Premiere auf dem Genfer Autosalon feiern.

Mehr als ein erstes, dunkles Teaserbild haben die Koreaner vom neuen Korando aber noch nicht veröffentlicht. Allerdings hatte Ssangyong bereits auf dem Genfer Autosalon 2015 und 2017 mit den Studien XAV und XAVL einen Ausblick auf den neuen SUV gegeben. 2018 hatten die Koreander dann noch die Studie e-SIV mit elektrischem Antrieb nachgeschoben.

Mit Blick auf das Teaserbild dürfte der Serien-Korando nahe an den Linien des Konzeptfahrzeugs e-SIV bleiben. Die C-Säule neigt sich nach vorne, das Heckfenster wird um die Flanken gezogen. Dazu gibt es markant ausgestellte Radläufe sowie eine kräftige Sicke im unteren Bereich der Türen.

Bei den Motoren setzt der neue Korando vermutlich auf einen 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel mit rund 115 PS sowie einen 1,5-Liter-Benziner mit etwa 130 PS. Später sollen noch Aggregate mit E-Unterstützung als Mildhyrid sowie eine rein elektrisch angetriebene Variante folgen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/ssangyong-korando-neuauflage/

Previous ArticleNext Article