Subaru Outback sechste Generation — US-Version der neuen Allradlimousine vorgestellt

Mit dem neuen Outback stellt Subaru jetzt die höhergelegte Variante des Legacy vor. Erstmals seit zehn Jahren gibt es wieder einen Turbomotor.

Die sechste Generation des Subaru Outback tritt optisch kräftiger und dynamischer auf als ihr Vorgänger. Die Kotflügel sind breiter, der Frontgrill ist sechseckig gemustert, große Scheinwerfer schauen nach vorn und die Heckklappe sitzt etwas höher als zuvor. Seitliche Verkleidungen im unteren Bereich schützen dort vor Kratzern und sollen, Zeit zum Schmunzeln, an einen Wanderschuh erinnern. Für ein bisschen Hochwertigkeit sorgen verchromte Türgriffe und satinierte Außenspiegelkappen.

Innen mehr Ruhe

Die verbreiterte Windschutzscheibe sorgt für mehr Helligkeit im Innenraum. Außerdem traut sich Subaru mit Nappa-Leder und schwarzen Klavierlack-Applikationen, ein bisschen Luxus. Zudem soll es innen um drei Dezibel ruhiger sein als vorher. Dafür hat der Outback neue Türdichtungen, Schallschutzglas und eine Schallschutzfolie für die Innenseite der Windschutzscheibe bekommen. Für die Limited- und Touring-Modelle gibt es elektrisch verstellbare Vordersitze, auf der Fahrerseite ist auch die Sitzlänge verstellbar. Der Touring bekommt noch eine Sitzlüftung und eine Lenkradheizung. Für die Verbindung mit dem fahrzeugeigenen Infotainment-System und zum Laden stehen vier USB-Buchsen zur Verfügung, als weitere Stromversorgung gibt es zwei Zwölfvolt-Anschlüsse.

Vernetzungsfreudig

Neu ist auch der 11,6-Zoll-Bildschirm für das Infotainment-System. Für die Vernetzung von mobilen Endgeräten hat der neue Outback einen eigenen WLAN-Hotspot und diverse Anschlüsse, außerdem gibt es jede Menge Apps serienmäßig. Dazu zählen Android Auto, Apple Carplay und das Subaru eigene Starlink. Erstmalig serienmäßig in einem Auto ist auch die Chimani-App, die umfassende Informationen zu allen 400 US-Nationalparks anbietet. Bei der US-Version bekommt der Käufer auch noch ein Dreijahres-Abo für das Satelliten-Radio SiriusXM. Optional gibt es eine Audioanlage von Harman Kardon mit zwölf Lautsprechern.

Bei umgelegten Sitzlehnen ist die Ladefläche des Outback 1,98 Meter lang – bis zu 2.144 Liter Gepäck soll der SUV mitnehmen können. Die Heckklappe lässt sich jetzt erstmals mit einer Wischgeste vor dem tief sitzenden Subaru-Logo öffnen. In der serienmäßigen Dachreling sind herausziehbare Querstangen und Verzurrösen integriert.

Deutlich mehr Sicherheit

Der Outback soll um enorme 70 Prozent steifer sein als sein Vorgänger. Bei Front- und Seitencrashs soll die Fahrzeugstruktur 40 Prozent mehr Energie absorbieren. Acht Airbags inklusive eines Knieairbags gehören genauso zum Serienumfang wie ein adaptiver Abstandstempomat, ein Spurhaltesystem und ein Müdigkeitserkennungssystem per Infrarot-Kamera. Optional sind adaptives LED-Licht, ein Rückfahr-Bremsassistent, ein Spurwechsel-Assistent, eine Totwinkelwarner und ein Head-up Display zu haben.

Der Outback hat natürlich weiterhin den symmetrischen Subaru-Allradantrieb, den aktives Torque Vectoring, Fahrdynamikprogramme und eine Bergabfahrt-Hilfe ergänzen. Die Bodenfreiheit beträgt manierliche 21 Zentimeter. Die Federung soll reaktionsfreudiger arbeiten als bisher, vorne gibt es MacPherson-Federbeine und hinten einen Aluminium-Querlenker.

Wieder ein Turbo – nach langer Zeit

Für die XT-Ausstattung gibt es erstmals seit 2009 wieder einen Turbomotor. Der 2,4-Liter-Vierzylinder-Boxer leistet 260 PS bei 5.600/min und generiert ein maximales Drehmoment von 376 Newtonmetern bei 2.000/min. Der überarbeitete 2,5-Liter-Vierzylinder-Saugboxer liefert 182 PS bei 5.800/min und 239 Newtonmeter bei 4.400/min.

Die Kräfte teilt ein stufenloses CVT-Getriebe ein, das mit acht virtuellen Schaltstufen versehen ist, die sich per Lenkradschaltpaddle einlegen lassen. Die Anhängelast des 2,4-Liter-Turbos beträgt 1.588 Kilogramm – laut Subaru die höchste Last, die je ein Outback ziehen konnte.

Der US-Verkauf des neuen Outback startet im Herbst 2019, dann gibt Subaru auch die Preise bekannt.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/subaru-outback-neu-2019/

Previous ArticleNext Article