Techno Classica in Essen – Ein Vierteljahrhundert

Zweimal im Jahr wird das Messezentrum am Gruga-Park in Essen, zum Nabel der Automobil-Freunde in Deutschland: Die Motorshow und die Techno-Classica.

25. Techno-Classica – noch bis zum 14. April 2013

Man kann es kaum glauben, aber der Mittelpunkt der Klassiker- und Oldtimerszene in dieser Welt, der liegt nicht im sonnigen Californien oder einem anderen fernen und mondänen Ort – sondern mitten im Ruhrgebiet, in Essen.

Die Techno-Classica schaut zwar „erst“ auf 25 Jahre zurück, aber mittlerweile sind alle 20 Hallen der Messe in Essen belegt und mit mehr als 180.000 Besuchern im Vorjahr, steht die weltgrößte Klassiker-Messe in diesem Jahr wieder vor einem vollen Erfolg!

Ein erster Messe-Rundgang soll die Augen öffnen für die besonderen Ausstellungsstücke:

Alfa Romeo präsentierte in Essen nicht nur zum ersten Mal den neuen „4C“ auf einer Messe, sondern zeigte auch aus den legendären 155er DTM-Alfa Romeo. Hier gibt es 20 Jahre DTM-Meister zu feiern! Der 155er V6 konnte 1993 die DTM-Saison für sich entscheiden.

Alfa Romeo 4C

Alfa Romeo 155 DTM 20 Jahre

Die Techno-Classica zeigt vor allem aber auch besondere Pretiosen aus der Automobil-Geschichte, zum Beispiel diesen Citroën Renntransporter:

Citroen DS Meilenwerk Renntransporter

Was wäre die Oldtimer-Szene ohne das Handwerk?

Im Rahmen der Techno-Classica lassen sich viele Meisterbetriebe über die Schulter schauen und zeigen nicht nur, wie man ein Kunststoff-Bobby-Car in Blech nacharbeitet, sondern auch – was es bedeutet, einen Oldtimer von Hand zu restaurieren:

TC Oldtimer Seminare

TC 2013 Handwerkskunst Bobby Car in Belch

Auf dem überschaubaren Stand von Porsche, können die interessierten Fachbesucher und Oldtimer-Fand unter anderem einen Porsche 356 B T5 1600 GS Carrera GT aus dem Jahr 1960 bewundern. Der 845 Kilogramm leichte Heckmotorsportwagen – und Ur-Ur-Opa des Porsche 911  – leistet 115 PS aus seinem 4 Zylinder-Boxermotor mit 1.6 Liter Hubraum.

Porsche 356 TC2013

TC Essen Porsche Historie

In meinen Adern fliest viel 100 Oktanhaltiges Rennsport-Blut und die Hochblüte-Zeit der DTM, ab Ende der 1987er Saison war für mich zugleich der Start in meine Motorsportliche Leidenschaft. Bis heute kann ich mich für diese DTM-Rennen begeistern und habe eine eher umfangreiche Sammlung der alten 3sat-Rennberichte auf meinem PC. Die DTM war die vermutlich BESTE RENNSERIE der Welt (über den Niedergang und die Deppen die das zu verantworten haben, werde ich mal einen extra Artikel schreiben..) – so hat mich nicht nur bei Alfa Romeo das Wiedersehen mit dem 155er DTM Alfa gefreut, sondern auch der Audi V8 aus der 90er Meister-Saison von Audi. Unvergessen, die Momente wenn 4 Audi V8-Chauffeurs-Rennwagen im Regen über die AVUS flogen und Minutenlang dahinter nichts, als die weiße Gischt des Regens und dann erst der Rest des Feldes. Unvergessen Strietzel-Stuck, auf dem Fensterrahmen sitzend und jubelnd. Unvergessen aber auch der unwürdige Ausstieg und der Streit um die Kurbelwelle.

Audi V8 DTM

Audi V8 DTM 1990

Auch auf dem Stand der Audi-Mannen, der vermutlich einzige überlebende Audi V8 Avant. Aus einer Zeit in der man mit Shooting Brake und Rapid nichts anfangen konnte, Ursula Piech aber vermutlich bereits die Hunde mit ordentlich Leistung und Platz über die Feldwege kutschierte. Wer still vor dem Audi V8 Avant kniet, der wird das leise wimmern der wird noch heute das leise wimmern der Audi-Techniker hören, als der Vorstand beschloss: Kombi, V8 und Allrad? Das kauft niemand. Heute sieht das anders aus…der A7 von Audi dürfte als Enkel des V8 Kombi durchgehen.

Audi V8 Avant

Mit dem wachsenden Erfolg in der Konzern-Hirarchie, wächst auch die Präsenz der Volkswagen-Tochter Škoda auf den Messen dieser Welt. In den Messe-Hallen in Essen, zeigt Škoda die bewegte Geschichte des Hauses mit den Namensgebern für die aktuellen Erfolgsmodelle: Zum Beispiel, der Rapid.

skoda rapid messe essen tc2013

Aber auch die Motorsport-Legenden von Škoda dürfen nicht fehlen: Zum Beispiel der Skoda 200 RS – ein 800 Kilogramm leichter Heckmotor-Rallyewagen mit gut 164 PS.

Skoda 200 RS TC2013

Auf dem Volkswagen-Stand darf einer nicht fehlen. Der erste GTI. 

Mein erstes Auto und meine erste automobile Liebe, der VW Golf 1 GTI. Ich hatte damals einen 1.6 GTI als erstes Auto nach der Fahrschule und den vermutlich besten Sommer meines Lebens!

Golf GTI Eins

Im Hintergrund – sein Ur-Enkel – der neue Volkswagen Golf GTI, der Generation 7:

VW Golf 1 GTI Golf 7

Und nun, zu einem Gewinnspiel:

Wer mir sagt, zu welchem Auto, dieses Foto (unten) gehört – der bekommt von mir einen 100 € AMAZON-Geschenkgutschein!

Die Auflösung erfolgt am Sonntagabend – 18h – auf der Facebook-Seite meines Blogs!

TC 2013 Ratebild

Die Teilnahme ist ganz einfach: Entweder einen Kommentar in diesem Blogbeitrag hinterlassen, auf der Facebook-Seite – oder eine eMail an: Gewinnspiel@autohub.de senden.

Auflösung ist am kommenden Sonntag – auf der Facebook-Seite!

 

Weitere Kunstwerke von der Techno-Classica 2013 werden in Einzelberichten folgen 🙂 – Bis dahin, viel Spaß beim raten!

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

3 Comments

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen