Tesla-Model-3-Basismodell endlich da — Bald ist die Einstiegsversion auch hier zu haben

Vor Jahren angekündigt, gibt es jetzt endlich das Basismodell vom Tesla Model 3. Deutschland muss sich noch ein bisschen gedulden – und teurer wird es hierzulande auch.

Das Tesla Model 3 kostet in seiner teuersten Version in Deutschland 67.080 Euro, auf eine halbwegs günstige Einstiegsvariante warteten Interessenten weltweit seit zirka zwei Jahren. Elon Musk kündigte sie immer wieder an, twitterte aber kurz darauf oft, dass das Vorhaben einfach zu schwer zu realisieren sei. Jetzt hat er es geschafft: In den USA ist das Model 3 für einen Preis von 35.000 Dollar (aktuell umgerechnet zirka 30.744 Euro) bestellbar – ohne, dass eventuelle staatliche Elektroauto-Förderungen mit eingerechnet wären. Sichtbare Unterschiede zu teureren Modellen gibt es im Innenraum. So sind die Sitze jetzt mit Stoff statt mit veganem „Leder“ bezogen und nicht elektrisch verstellbar.

In Europa deutlich teurer

Kunden auf dem europäischen Markt müssen noch ein bisschen warten: Um den August 2019 beginnen hierzulande die Auslieferungen. Und ein europäischer Kunde braucht nicht auf den genannten Einstiegspreis zu hoffen: Laut Musk wird das Model 3 wegen Zöllen, Transport, Steuern und Gebühren um zirka 25 Prozent teurer – das wären dann 38.430 Euro.

Elon Musk betont, dass das der günstigste Preis ist, zu dem sich das Model 3 verkaufen lässt. Bitter: Den Preis für das Einstiegsmodell zahlen teilweise die Tesla-Mitarbeiter mit ihrem Job. Der amerikanische Konzern macht alle seine Verkaufsläden dicht, ein paar überleben als reine Showrooms. Gekauft werden kann ein Tesla in einigen Wochen dann nur noch online.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/tesla-model-3-basismodell/

Previous ArticleNext Article