Teurer Luxus-Gebrauchtwagen — Dieser Porsche Carrera GT steht zum Verkauf

Das Problem kennen wir alle: Da verliebst du dich Hals über Kopf in einen Supersportwagen, seine Formen, den Sound, den Motor – und dann kostet das Teil beim Händler so viel wie eine Eigentumswohnung am Central Park. Und als Gebrauchter?

Leider auch dann. Denn dieses Problem ist ebenfalls bekannt: Begehrenswerte Autos haben die nervige Eigenschaft, im Alter nochmal an Wert zuzulegen. So ist das auch mit einem Porsche Carrera GT. Rund 450.000 Euro wollte der Sportwagenbauer seinerzeit für ein fabrikneues Exemplar überwiesen haben. Und nun illustrieren wir die Dramatik mit einem Beispiel aus dem Alltag: In Philadelphia, USA, steht ein Carrera GT von 2005 mit etwas mehr als 7.000 Meilen auf dem Zähler bei einem McLaren-Händler zum Verkauf. Ok, mit teuren Autos kennen die sich ja auch aus. Doch der hier ist als Gebrauchtwagen alles andere als ein Schnäppchen. 1,25 Millionen Dollar sind für den Zehnzylinder-Brecher fällig.

Ausgestattet wie ein Renault Clio

Ob dann wenigsten die Ausstattung stimmt? Nun, unter dem gelb-orangenen Kleid stecken eine Bose-Soundanlage, ein Navigationssystem, ein Bordcomputer, eine Klimaanlage, elektrisch verstellbare Außenspiegel und Servolenkung. So gesehen nichts, was man nicht auch in einem 2005er Renault Clio haben könnte. Dafür bringt man so einen kleinen Franzosen nicht in knapp über zehn Sekunden auf Tempo 200. Den bringt man oft nämlich überhaupt nicht auf Tempo 200. Der Carrera GT kann das, unter anderem weil seine 5,7-Liter-Maschine 612 PS und 590 Newtonmeter maximales Drehmoment auf die Hinterachse brennt. Sechs Gänge stehen dem Fahrer auf dem Weg zu 334 km/h Höchstgeschwindigkeit zur Verfügung und jeweils erst jenseits der 8.000 Umdrehungen bittet der 1.380 Kilo schwere Supersportwagen um die nächst höhere Fahrstufe.

Auf einer einigermaßen hohen Stufe sollte allerdings auch der Fahrer stehen, denn der Carrera GT ist kein Spielzeug für Anfänger. An dieser Stelle sei aus dem Supertest der sport auto-Kollegen von 2013 zitiert:

„Die oft gestellte Frage nach dem Test: Wie fährt sich der Porsche Carrera GT, und wie fühlt er sich an? Hier eine einfache Attribute-Sammlung anstatt großer Erklärungen: Genial. Umwerfend. Atemberaubend. Respekt einflößend. Angst machend. Wild. Herz erweichend. Schnell. Fantastisch. Geil. Berauschend. Überwältigend. Originell. Umgänglich. Entlarvend. Betörend – und teuer. Der Porsche Carrera GT erweitert den Horizont. Er offenbart das technisch Machbare. Er zeigt auf, was fahrdynamisch möglich ist. Und er ist ein Statement seitens Porsche zur richtigen Zeit: Die Antwort auf die Frage, wie Sportwagen gebaut werden.“

Noch Fragen? Der V10-Schreihals entstammt eben der Rennsport-Entwicklung und daraus macht er auch überhaupt keinen Hehl. Wenn Sie nun Blut geleckt haben, dann schlagen Sie zu, sofern Sie 1,25 Millionen Dollar auf der hohen Kante haben. Wenn nicht, dann können Sie sich wenigstens in unserer Bildergalerie alle Winkel des faszinierenden Sportwagens anschauen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/porsche-carrera-gt-gebrauchtwagen-verkauf/

Previous ArticleNext Article