Toyota-Suzuki-Kooperation — Kleinwagenallianz weiter ausbauen

Toyota und Suzuki loten die Möglichkeiten einer weiter vertieften Partnerschaft aus. Das gaben beide Unternehmen jetzt bekannt. Ziel der japanischen Kooperation ist eine noch intensivere Zusammenarbeit im Kleinwagen- und Billigautobereich.

Suzuki gilt aus ausgemachter Kleinwagenspezialist. Ein Fakt, der vor geraumer Zeit auch VW gereizt und zu einer Partnerschaft mit den Japanern bewogen hat. Da man sich dann in entscheidenden Punkten nicht einig wurde, ging die Kooperation im Streit auseinander. Im Februar 2017 hatte Toyota, sich die Fähigkeiten des Kleinwagenspezialisten Suzuki mit einer Partnerschaft gesichert.

Toyota drängt ins Billig-Segment

Toyota hatte Suzuki im Gegenzug seine Kompetenzen bei Forschung und Entwicklung in den Bereichen Umwelt, Sicherheit und Informationstechnik angeboten. Zuvor hatte Toyota mit Daihatsu einen weiteren Kleinwagenspezialist, an dem die Japaner jahrelang als Mehrheitsaktionär beteiligt waren, komplett übernommen.

Jetzt nimmt die Kooperation zwischen den beiden japanischen Autobauern immer konkretere Formen an. Toyota und Suzuki haben unter anderem die gegenseitige Lieferung von Fahrzeugen für den indischen Markt und weitere gemeinsame Projekte vereinbart. Jetzt soll die Zusammenarbeit auch auf die Produktion und Marktentwicklung ausgeweitet werden. So sollen die Denso Corporation und Toyota Suzuki bei der Entwicklung eines kompakten, hocheffizienten Antriebsstrangs unterstützen. Weiter vereinbart wurde, dass Toyota Kirloskar Motor Private Ltd. (TKM) von Suzuki entwickelte Modelle produziert, die über das Toyota und Suzuki Handelsnetz in Indien verkauft werden. Darüber hinaus sollen die von Suzuki entwickelten Modelle, auch die von TKM, von Indien nach Afrika und in andere Märkte geliefert werden, wobei die bestehenden Toyota und Suzuki Vertriebsnetze genutzt und die Zusammenarbeit in den Bereichen Logistik und Dienstleistungen ausgebaut werden sollen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/toyota-suzuki-kleinwagenallianz/

Previous ArticleNext Article