Toyota TRI-P4 — Autonom fahrender Lexus

Das Toyota-Forschungsinstitut TRI stellt auf der CES in Las Vegas einen autonom fahrenden Lexus vor. Das Modell auf Basis des Lexus LS soll ab Frühjahr 2019 die Testflotte erweitern.

Das auf der CES in Las Vegas vorgestellte Testfahrzeug basiert auf dem Lexus LS in der 500h-Hybridvariante. Ab Frühjahr 2019 soll das neue Modell in die bestehende Testflotte autonomer Modelle integriert werden.

Erprobt werden sollen verschiedene Varianten des autonomes Fahrens. Unter dem Titel „Chauffeur“ sollen sich die Modelle völlig autonom bewegen. Ein Fahrer ist nicht mehr an Bord. Im Programm „Guardian“ soll das Auto den Fahrer beim Fahren unterstützen.

Die im neuen Modell verwendete P4-Plattform für autonomes Fahren wurde um zwei weitere Seitenkameras zur Umfeldbeobachtung sowie neuen Bildsensoren an Front und Heck ergänzt. Das LIDAR-System mit acht Scannern wurde aus der Plattform P3 übernommen.

Ein leistungsstärkerer Rechner, neue Algorhythmen und ein deutlich reduzierter Bauraum sollen das neue P4-System zudem auszeichnen.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/mobilitaetsservices/toyota-tri-p4-autonom-fahrender-lexus/

Previous ArticleNext Article