Verkaufszahlen USA 2018 — Jeep pusht den US-Automarkt ins Plus

Der Gesamt-Automarkt in den USA wächst. Allerdings nur, weil ausgerechnet eine Fiat-Chrysler-Marke, die Nummer 6 der Zulassungsstatistik, um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr verbessern konnte: Jeep.

FCA USA hat im Jahr 2018 bei den großen Automobilherstellern die größten Zuwächse bei den Verkaufszahlen verzeichnet. Sowohl Ram (597.368 Verkäufe) als auch Jeep (973.227 Verkäufe) trugen zu einem Pkw-Verkaufsplus von 8,5 Prozent bei. Jeep selbst verkaufte 17 Prozent mehr Autos als im Vorjahr, während alle fünf größeren Automarken – Ford (2.381.635 Verkäufe), Toyota (2.128.201 Verkäufe), Chevrolet (2.036.023 Verkäufe), Honda (1.445.894 Verkäufe) und Nissan (1.344.597 Verkäufe) Rückgänge hinnehmen mussten.

Insgesamt wurden 2018 in den USA 17,3 Millionen Pkw inklusive leichter Nutzfahrzeuge verkauft. Jeep allein verkaufte im Jahr 2018 fast 145.000 Fahrzeuge mehr, als noch im Vorjahr. Insgesamt setzten die Automobilhersteller rund 96.000 Fahrzeuge mehr als 2017 (17.241.387) ab. Dabei entfielen 69 Prozent auf sogenannte Light Trucks wie einen Ford F-150 und 31 Prozent auf Pkw. 2013 lag der Anteil der Light Trucks noch bei 50 Prozent. Vergangenes Jahr wuchsen die Verkaufszahlen der Light Trucks um 7,7 Prozent auf 11,98 Millionen Fahrzeuge – ein bislang noch nie erreichtes Niveau. Ford konnte zum ersten Mal seit 2005 mehr als 900.000 Fahrzeuge ihrer F-Serie-Pickups verkaufen – das heißt: Nahezu alle 30 Sekunden fällt irgendwo ein F-Truck vom Band, auch nachts!

Tesla vervierfacht Verkäufe

Demgegenüber fielen die Verkaufszahlen bei den Pkw um zwölf Prozent. Und sie wären wahrscheinlich noch weiter gefallen, wenn Tesla nicht das Model 3 in der zweiten Jahreshälfte auf die Straße gebracht hätte. Die Marke von Elon Musk vervierfachte ihre Verkäufe auf 191.627 Fahrzeuge. Trotzdem wurden seit 1958 wurden nicht mehr so wenig Pkw verkauft, wie im vergangenen Jahr: 5,4 Millionen.

Einen großen Erfolg feiern die Marken Subaru (680.135 Verkäufe) und Hyundai (667.634 Verkäufe). Die koreansiche Marken fuhr im zehnten Jahr in Folge einen Rekordverkauf in den USA ein und landete auf dem siebten Rang des Zuslassungsrankings.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/verkaufszahlen-usa-2018/

Previous ArticleNext Article