VLN Das Opel 6-Stunden Rennen

Der Saison-Höhepunkt am Nürburgring – das Opel 6-Stunden Rennen

Spannender Renn-Krimi bei typischem Eifelwetter.

Nachdem das letzte Rennen vom Frikadelli Porsche gewonnen wurde, waren die Erwartungen an dieses 6-Stunden Rennen nicht nur bei der Mannschaft mit der Frikadelle auf dem Porsche groß. Klar war nur: Ein Opel würde dieses 6-Stunden Rennen vermutlich nicht als Gesamtsieger verlassen, dafür waren in den Top-Klassen zu viele potentielle Gewinner, die den pfeilschnellen Cup-Opel um die Außenspiegel fahren.

 Opel 6 Stunden 044 VLN 2013

Das 6-Stunden Rennen ist für die VLN-Gemeinde der Saisonhöhepunkt, abseits des 24h-Rennen (das jedoch nicht in die VLN-Punktewertung einfließt). Zur Halbzeit der VLN-Meisterschaft führt das Team (331) um die Piloten Christoph Breuer und Elmar Degener auf einem Dunlop bereiften Audi TT RS in der Klasse SP3T.

Opel 6 Stunden 070 VLN 2013

Das Training, an einem zum Teil noch  sonnigen Samstag-Vormittag, konnte der Phoenix Audi mit einer 8:04, 654 für sich entscheiden. Am Steuer Frank Stippler.

Zurück auf der Rennstrecke. Nachdem im letzten Rennen noch eine BOP-Diskussionen für eine Pause sorgte, war der ROWE SLS beim 6-Stunden Rennen wieder dabei (BOP -5 kg!). Im Training kam der Flügeltürer auf Platz 2. Auf Platz 3 die Sieger des letzten Rennens, das Team um Klaus Abbelen und Sabine Schmitz.

Opel 6 Stunden 098 VLN 2013

Das Training ordentlich in den Kies gesetzt hatte ausgerechnet Striezel Stuck, der zusammen mit seinen Söhnen auf der Startnummer 15, einem Audi R8 LMS, an den Start gehen wollte. Kurz vor dem Ende der Training-Session war das Rennen für den DMSB-Sportpräsidenten dann bereits vor dem Renn-Start Geschichte. Striezel flog im Bereich der Hohenrain-Schikane ab, der R8 zog sich dabei heftige Schäden zu – ein Start nicht mehr machbar.

Der Start zur 6-Stunden Jagd durch die Eifel

Pünktlich zum Start um 12h war es bereits heftig  bewölkt und zum letzten Renndrittel sollte der Himmel seine Schleusen öffnen. So weit hatte es eine Unwetter-Warnung angekündigt. Nach der ersten Rennstunde waren bereits die ersten Regentropfen auf der Straße zu sehen. Mal mehr, mal weniger. Aber für die Profis auf der Nordschleife noch kein Problem.

Nach vier Runden lag Frank Stippler mit knapp 30 Sekunden in Führung und nach sechs Runden läutete das ROWE-Team die Zeit der Boxenstopps bei den Top-Teams ein. Jan Seyffahrt fuhr den Start und nach 10 Runden lag der auf Dunlop-Reifen fahrende ROWE SLS AMG GT3 in Führung.

Opel 6 Stunden 157 VLN 2013

Nach nur zwei Stunden, war das Rennen des H&R Spezialfedern BMW Z4 GT3 mit Uwe Alzen, Wlazik und Kentenich beendet. Gestartet von Platz 8 und einer Trainingszeit von 8:09,855 ging das Rennen nicht über 11 Runden hinaus, dann sorgte ein Motorschaden für das Ende des wilden Treibens.

Nachdem es bereits an einzelnen Strecken-Abschnitten immer wieder mal kurz schauerte, war es um 15:30h – nach 3.5 Stunden Fahrzeit, dann Zeit für alle Teams die Boxengasse anzusteuern. Es regnete deutlich.  Die Reifenwechsel brachten aber vor allem dem ROWE-Team einen Vorteil. Mit geschnittenen Dunlop-Intermediates anstelle von Regenreifen, hatte man dort richtig gepokert. Im Interview mit dem Streckensprecher Patrick Simon betonte Lance David Arnold, dass der Dunlop-Intermediate die perfekte Wahl war und ebenso perfekt funktionierte.

Nach 26 Runden und 4 Stunden Fahrzeit lag der ROWE Mercedes SLS 1 Minute 50 vor dem, auf dem Platz zwei liegenden, Manthey-Porsche.

Opel 6 Stunden 045 VLN 2013

Das nächste Opfer des Renngottes wurde der Audi R8 LMS mit der Startnummer 22. Für Werner, Mies und Winkelhock – gestartet von Position 4, war nach 4 Stunden und 15 Minuten das Rennen vorbei.

Opel 6 Stunden 172 VLN 2013

Kurz nach 16:30h wechselten die Top-Teams zurück auf Slick-Reifen, das angekündigte Wetter-Chaos blieb jedoch vorerst aus.

Eine halbe Stunde später – so ist es in der Eifel nun einmal- das Kommando wieder zurück, der Regen war wieder da. Und nun wurde es langsam zu einer Lotterie. Auf Slicks setzen und auf ein schnelles Ende des Regens hoffen? Oder Regenreifen? Die Entscheidung war schwer.

Opel 6 Stunden 055 VLN 2013

Der Wochenspiegel-Porsche drehte sich in Folge der Wetter-Kapriolen in der Mercedes-Arena, konnte seine Fahrt aber fortsetzen. Es ging Schlag auf Schlag – Kurz vor 17h und eine Stunde vor Ende des Rennens kam der Frikadelli-Porsche in die Boxengasse und verschwand sogleich in der Box. Erneute Probleme mit dem Benzindruck zwangen zur Aufgabe.

Das Dunlop bereifte ROWE-Team machte alles richtig, auch bei der zweiten und dritten Regen-Lotterie in diesem Rennen. Mit geschnittenen Intermediates war der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 mit der Startnummer #7 deutlich in Front.

Opel 6 Stunden 067 VLN 2013

Und nach dem Erfolg im letzten Jahr – war es auch diesem Jahr das Rowe-Team mit der Startnummer 7, die den Erfolg beim Opel 6-Stunden-Rennen mit nach Hause nehmen konnten.


Herzlichen Glückwunsch an das Team ROWE und die erfolgreichen Fahrer: Jan Seyffahrt, Nico Bastian und Lance David Arnold.

Opel 6 Stunden 099 VLN 2013

Auf Platz 2 – Der von Pole-Position gestartete Audi R8 LMS „G-Drive by Phonix“ mit Frank Stippler, Marc Basseng und Roman Rusinov!

Opel 6 Stunden 019 VLN 2013

Und glücklicher Dritte ist ein weiterer Phoenix Audi R8 LMS geworden. Startnummer #5 mit Harold Primat, Christopher Haase und „nochmal“ Frank Stippler! 

Opel 6 Stunden 170 VLN 2013

LIVE dabei sein ist genial, wer das nicht schafft, der sollte sich für das nächste Rennen die „Live-Stream-Optionen“ des Veranstalters merken!

Dunlop Reifen

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen