VLN – ROWE 250 Meilen, der Schlussspurt in der Saison 2013 beginnt

Twin-Busch vor der rasenden Frikadelle und dem H&R-BMW von Alzen, so lautet das Podest des achten Saislonlaufs in der VLN 2013. Doch der Reihe nach.

Am Anfang sah es aus, als würde das ROWE-250 Meilenrennen ausfallen, zu dicht war der Nebel der über die Eifeltäler waberte. Das Training wurde mehrfach verschoben und als es um 10:30 raus auf die Strecke ging, waren die Verhältnisse noch immer schwierig. Feuchte Stellen, eine kalte Strecke, trübe Sicht. Wer die Pole Position in der VLN erfahren will, der muss nicht nur auf ein schnelles Auto vertrauen und die Strecke blind fahren können – er braucht auch Glück, denn bei der Streckenlänge von 23.8 Kilometern spielt der Renngott auch immer eine Rolle.  Von allem die richtige Portion hat ausgerechnet der Dörr McLaren abbekommen. Nachdem beim vorhergehenden Lauf die Pechsträhne bereits beendet und das Rennen sogar mit Platz 3 gefeiert werden konnte – stand dieses Mal zum Beweis der neuen Stärke des MP4/12 GT3 die Pole Position auf dem Programm.

VLN 2013 Lauf 8 02 Rowe 250 Meilen

ROWE 250 Meilen

Der Schlussspurt der Saison 2013 beginnt

Nachdem das Training verspätet und verkürzt auf 60 Minuten startete, war auch der Rennstart um 12:00 nicht zu halten. So ging die erste Startgruppe erst kurz nach 13h auf ihre Runde und es war ab dem Start ein spannender Fight zwischen dem Dörr McLaren und dem TwinBusch Audi R8 der noch im Bereich der GP-Strecke Platz 2 vom Falcon-SLS übernahm.

Rund um die Strecke konnten die Zuscher in der Folge ein spannendes Rennen sehen, in dem einige VLN-Titelkandidaten mit dem Renngott haderten.

Das Wochenspiegel Team Manthey büßte aufgrund einer gebrochenen Antriebswelle am Porsche 911 GT3 RSR (Weiss , Kainz, Jacobs #59) wertvolle Punkte ein. Das Trio wurde bei den VLN-Specials bis vier Liter Hubraum nur auf Position neun gewertet – der Rückstand in der Meisterschaft beträgt nun 4,65 Punkte. Der Audi TT RS (#331)von Deegener und Breuer schied nach 13 Runden ebenfalls mit einer gebrochenen Antriebswelle aus. Auf die Spitze fehlen dem Raeder-Duo jetzt 8,98 Zähler.

VLN 2013 Lauf 8 13 Rowe 250 Meilen
Von Startplatz 10 in das Rennen gegangen, der Walkenhorst BMW Z4 GT3. Der mit Dunlop reifen und der Jubliäums-Nummer „125“ startende BMW Z4 kam auf Platz 8 in das Ziel.

Beim siebten Lauf der VLN hatten die beiden Brüder Dennis und Marc Busch noch das extreme Pech, kurz vor Rennende mit einem Problem in der Kraftstoff-Versorgung auszufallen – umso größer die Freude über den ersten Rennsieg für das Team Twinbusch in der VLN!

VLN 2013 Lauf 8 21 Rowe 250 Meilen

Kein Glück im Qualifying hatte der „Dicke“ von Manthey mit dem neuen 4.4 Liter Renn-Motor, Doppel-Gelb im letzten Stint versaute ihm ebenso eine bessere Start-Position wie dem Falken-Porsche. Während des der 911 GT3 R im Quali auf noch auf Rang 14 schaffte, war der „Dicke“ mit Krumbach, Bergmeister und Luhr nur auf P35 wieder zu finden. Ungewöhnlich weit hinten – aber nach nur neun Rennrunden hatte sich der „Dicke“ an die Spitze der Zeitenmonitore gearbeitet. Und auch zur Rennhälfte stand der Manthey-Porsche in den Eregbnislisten ganz oben. Doch das Rennglück verließ den grün-gelben RSR nach drei Rennstunden. Ein Antriebswellenschaden. Erneut mag man sagen, denn auch beim letzten Rennen gab es ein Problem mit der Antriebswelle. Allerdings war bei Lauf 7 ein Feindkontakt die Ursache für einen folgenden Schaden an der Antriebswelle. Was dieses Mal zum Ausfall führte, ist mir noch nicht bekannt.

VLN 2013 Lauf 8 15 Rowe 250 Meilen

Schulze Motorsport Nissan GT-R GT3

Godzillas Dienstwagen ging im Auftrag der Schulze-Brüder von einem respektablen 16 Rang in das Rennen. Der von JRM in England aufgebaute Kundensport GT3 aus dem Hause von Nissan stürmte am Anfang des Rennens ordentlich voran. Nach 4 Runden lag man auf einem erfreulichen siebten Gesamtrang.  Ein defekter Frontsplitter und ein herzhafter Ausritt noch auf der GrandPrix-Strecke kosteten bis zum Ende des Rennens jedoch vier wertvolle Rennrunden und so schaffte man am Ende nur ein Platz im Bereich „unter fernen liefen“. Schade für Godzilla.

VLN 2013 Lauf 8 06 Rowe 250 Meilen

Alzen, Wlazik und Kentenich

Mit so richtig viel Erfolg wurde das Fahrertrio auf dem H&R BMW Z4 GT3 in diesem Jahr noch nicht verwöhnt. Granaten schnelle Rundenzeiten vom Alzen, aber im Rennen war der Renngott nur selten gnädig. Auch beim Team H&R Spezialfedern war das Trainung eher „suboptimal“ – versönlich dafür das Ergebnis: Ein dritter Platz hinter der  rasenden Frikadelle (#30, Abbelen, Schmitz, Huismann, Moser) versöhnte mit dem Renn-Samstag. Uwe Alzen nach dem Rennen:

„Endlich ein kleines Erfolgserlebnis. Unser BMW war von Beginn der Saison an perfekt – leider haben wir es aus unterschiedlichen Gründen bislang nie geschafft, ein Rennen auf einer vorderen Position zu beenden. Der Sieg wäre heute vielleicht drin gewesen, aber wir sind auch so sehr zufrieden.“  (Quelle: VLN-Media)

VLN 2013 Lauf 8 18 Rowe 250 Meilen

VLN 2013 Lauf 8 16 Rowe 250 Meilen
Der Meister des Vorjahres, der LMS Audi TT RS2.0 mit der Startnummer 1. In der SP3T ganz klar das schnellste Auto! Gesamtrang 14 im achten Lauf.
VLN 2013 Lauf 8 04 Rowe 250 Meilen
Wieder einmal ohne Rennglück, der #7 Mercedes SLS von ROWE Motorsport. Ausfall nach knapp 2 Stunden.
VLN 2013 Lauf 8 10 Rowe 250 Meilen
Die erfolgreichste Reifenmarke in der VLN.
Von der 8 gestartet, bis auf die vier vorgekämpft und am Ende doch nicht ins Ziel gekommen :(
Von der 8 gestartet, bis auf die vier vorgekämpft und am Ende doch nicht ins Ziel gekommen 🙁

 

VLN 2013 Lauf 8 09 Rowe 250 Meilen

in zusammenarbeit mit

Dunlop Reifen

 

Eine 30-minütige Zusammenfassung des ROWE DMV 250-Meilen-Rennens zeigt der Sender Sport 1 am 19. Oktober um 17:30 Uhr.

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen