Volvo FE Electric Truck Weltpremiere — Hamburg testet elektrische Müllabfuhr

In Hamburg wurde mit dem Volvo FE Electric Truck der erste Schwerlast-Lkw mit Elektroantrieb vorgestellt. In einem Pilot-Projekt kommt das Fahrzeug bei der Stadtreinigung Hamburg in den Alltagseinsatz.

Immer mehr Nutzfahrzeughersteller entwickeln Lkw und Transporter mit Elektroantrieb. Doch während etliche Anbieter noch in der Konzeptphase sind, können andere bereits liefern. Zu diesen Pionieren gehört nun auch Volvo. Nach dem mittelschweren 16-Tonner FL Electric Truck, den Volvo vor kurzem in Göteborg präsentierte, folgt nun mit dem Volvo FE Electric Truck ein Schwerlast-Lkw mit drei Achsen und 27 Tonnen Gesamtgewicht. Weltpremiere feierte der Volvo FE Electric Truck jetzt in Hamburg, wo er künftig bei der Stadtreinigung als Müllentsorgungsfahrzeug in den Testbetrieb geht.

Elektro-Lkw mit besonders schwerer Aufgabe

In modernen Großstädten wird das Thema Elektromobilität zunehmend wichtig. Lokal emissionsfreie Fahrzeuge sollen die Luftqualität verbessern. Eine entscheidende Rolle kommt dabei dem Transportverkehr zu, bei dem aktuell ausschließlich Dieselmotoren für Vortrieb sorgen. Der Volvo FE Electric Truck, den die Schweden nun in Hamburg präsentierten, hat sich für den ersten Testbetrieb die denkbar schwerste Aufgabe ausgesucht. In keiner anderen Anwendung wird so oft angehalten und wieder angefahren wie bei der Müllabfuhr, wo im Alltag zum Teil nur wenige Meter bis zum nächsten Stopp zurückgelegt werden. Entsprechend hoch sind dabei Verbrauch, Verschleiß und Schadstoffausstoß.

Der Volvo FE Electric Truck mit dem Rotopress-Aufbau des deutschen Herstellers Faun macht aus dieser Not eine Tugend: Statt wie bei einem konventionellen Diesel-Truck die Antriebsenergie beim Bremsen nutzlos in Wärme umzusetzen, kann der Elektro-Lkw im Alltagseinsatz bis zu 40 Prozent der Energie rekuperieren, also zurückgewinnen. Beim vorgestellten Entsorgungsfahrzeug mit rund zehn Tonnen Nutzlast ist auch der Antrieb für die Müllpresse elektrisch ausgeführt, was Energieverluste durch einen Hydraulikantrieb vermeidet. Zudem betont Faun, dass der Rotopress-Aufbau rund eine Tonne leichter ist als vergleichbare Systeme und dadurch mehr Spielraum für die gewichtigen Batterien liefert.

Volvo FE Electric Truck lädt in 1,5 Stunden voll

Beim Volvo FE Electric Truck wird deutlich, wie modular Elektroantriebe speziell im Nutzfahrzeugbereich aufgebaut werden können. Je nach Nutzerprofil können verschiedene Batteriegrößen von 100 bis 300 kWh Speicherkapazität verbaut werden. Die Module sind dabei zu Einheiten mit jeweils 50 kWh Kapazität zusammengefasst und werden am Lkw-Rahmen befestigt. Eines der Lithium-Ionen-Batteriepakete wiegt jeweils 520 Kilo.

Modular ist auch der Antrieb. Hier hat Volvo zwei Elektromaschinen aus dem leichteren FL Electric Truck zu einer Doppeleinheit zusammengefasst. Verbunden sind die beiden Maschinen mit einem neu entwickelten zweistufigen Getriebe. Die maximale Leistung des Doppelmotors wird mit 370 kW angegeben, das Drehmoment liegt bei 850 Newtonmeter. Volvo setzt dabei auf die Verbindung der elektrischen Maschine mit einer konventionellen Schwerlast-Antriebsachse über eine Kardanwelle. Der Volvo FE Electric Truck ist für eine Ladeleistung von 22 kW AC bis zur Schnellladung mit 150 kW DC ausgelegt. Bei Komplettbestückung mit 300 kWh-Batteriepaketen soll die Normalladung zehn Stunden, die Schnellladung 1,5 Stunden dauern.

Volvo FE Electric Truck mit 200 km Reichweite

Für die Stadtreinigung Hamburg, die den ersten Volvo FE Electric Truck ab 2019 in den Alltagsbetrieb übernehmen wird, ist der Umstieg auf Elektroantrieb nicht nur durch die deutliche Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten (weniger Lärm und Vibrationen, keine Abgase) auch aus einem anderen Grund interessant: Das Unternehmen ist über ein Biomasseheizkraftwerk auch einer der größten Stromproduzenten der Region und kann damit den „Treibstoff“ selbst erzeugen.

Die Erfahrungen aus dem Betrieb bei der Stadtreinigung Hamburg werden auch in die Weiterentwicklung des Volvo FE Electric Truck einfließen. Der Rotopress-Aufbau ist nur eine der möglichen Anwendungen, der Dreiachser kann natürlich auch mit diversen anderen Aufbauten etwa für Stückgut oder Kühltransporte versehen werden. Die Reichweite wird mit bis zu 200 Kilometer angegeben. Preise für den Elektro-Lkw hat Volvo jedoch nicht genannt.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/volvo-fe-electric-truck-weltpremiere-stadtreinigung-hamburg/

Previous ArticleNext Article