Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert — Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar

Volvo führt in Europa zwei Sicherheitssystem ein, die andere Fahrzeuge vor rutschigen Fahrbahnen und anderen Gefahren warnt.

Die beiden System „Hazard Light Alert“ und „Slippery Road Alert“ sind bereits bei Volvo-Modellen der 90er-Baureihen in Schweden und Norwegen verfügbar, ab dem Modelljahr 2020 rollt Volvo die beiden Systeme auf ganz Europa aus.

Optische und akustische Warnungen

Das cloudbasierte Sicherheitsnetzwerk tauscht in Echtzeit Daten aus. Beim „Slippery Road Alert“, also der Warnung vor rutschigen Straßen, sammelt das System Daten von Lenk-, Brems- und Beschleunigsungssensoren über die Straßenbeschaffenheit und sendet die Informationen anonymisiert an andere Volvo-Modelle. Die Fahrer werden dann über eine optische und akustische Warnung über einem rutschigen Straßenabschnitt informiert.

Das „Hazard Light Alert“-System warnt andere Volvofahrer vor einer Gefahrenstelle, wenn ein Modell die Warnblinkanlage eingeschaltet hat. Volvo bietet beide Gefahrenwarnsysteme auch für alle Fahrzeuge auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) oder der kompaktem Modular-Architektur (CMA) ab dem Modelljahr 2016 zur Nachrüstung per Softwareupdate an. Das sind der Volvo XC90, der S90 und der V90 sowie XC60, S60 und V60. Dazu kommt noch der XC40. Diese Modelle müssen jedoch über „Volvo on call“ verfügen. Noch ist unklar, ob die Nachrüstung kostenlos ist.

Quelle: https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/werkstatt/volvo-hazard-light-alert-und-slippery-road-alert-serienmaessig/

Previous ArticleNext Article