VW Golf GTI TCR (2018) mit 290 PS — Sondermodell läuft 270 km/h

Ende 2018 kommt mit dem VW Golf GTI TCR ein Sondermodell auf den Markt, das 270 km/h schnell wird. Premiere hat bisher schnellste und mit 290 PS auch stärkste Serien-GTI während des GTI-Treffens am Wörthersee.

Seinen Namen borgt sich der Golf GTI TCR von einer Motorsport-Serie, die es seit 2015 gibt und die VW mit dem GTI TCR 2016 und 2017 gewann. Während das Wettbewerbsfahrzeug mit 350 PS unterwegs ist, kommt das Sondermodell auf 290 PS. Damit ist der Zweiliter-Turbo fast so stark wie im Golf R und genauso stark wie im Seat Leon Cupra.

Sperre, Kühler und Spoiler

Genau wie dort muss die Vorderachse mit der Leistung klarkommen, wobei allerdings eine Quersperre hilft, wie sie auch im GTI Performance eingebaut ist. Die beiden Wasserkühler übernimmt der TCR wieder vom R – extra dafür ist die Luftführung in der Frontschürze geändert. Hochglänzend schwarze Applikationen weisen darauf hin. Zusätzlich sind an der Schürze Splitter montiert. Die Schweller bekommen neue Aufsätze, der Diffusor ist markanter gestaltet und der Heckklappenspoiler im Sinne eines besseren Anpressdrucks kräftiger gestaltet. Außer in den klassischen GTI-Farben Rot und Weiß ist der TCR auch in Schwarz und Pure Grey lieferbar.

Interieur mit roten Streifen

Eine Projektion in den Außenspiegeln wirft beim Öffnen der Türen das TCR-Logo auf den Boden, die Einstiegsleisten leuchten rot auf. Sportsitze, Türinnenverkleidung und Schalthebel sind mit Microfaser bezogen. Am Lenkrad finden sich auf 3 und 9 Uhr Prägungen (wer sich die korrekte Lenkradhaltung einprägen möchte) und eine rote 12-Uhr-Markierung. Die Sicherheitsgurte haben rote Kanten, der Schalthebel einen roten Streifen.

290 PS, 370 Nm, 270 km/h

Ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe überträgt die Kraft. Von 1.600 bis 4.300 U/min stellt der Motor 370 Nm zur Verfügung. Die Höchstleistung des EA 888 (290 PS) liegt von 5.000 bis 6.800 U/min an. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h abgeregelt – es sei denn, der Käufer bestellt die Anhebung der Vmax auf 270 km/h.

Zur Vmax-Aufhebung gehören auch ein Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern (DCC) und 20 Millimeter Tieferlegung sowie 19-Zoll-Rädern. Serienmäßig steht der GTI TCR auf 18-Zoll-Schmiederädern, die VW Belvedere nennt. Gelochte Bremsscheiben, darauf angepasste Bremssättel und Beläge bringen das Sondermodell zum Stehen.

Zum Klingen bringt den TCR optionale ein Titan-Sportauspuff von Akrapovic. Ein Otto-Partikelfilter ist serienmäßig. Die Preise sind noch nicht bekannt. Der Golf GTI startet zur Zeit bei 30.425 Euro, der Golf R bei 41.175 Euro.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/vw-golf-gti-tcr-2018/

Previous ArticleNext Article