Weltpremiere: Mercedes-Benz E-Klasse W213

Weltpremiere der neuen E-Klasse von Mercedes-Benz

E-Klasse W213 Praecox

[divider] [/divider]

Kommentar: Wieder einmal kracht das Timing eines Automobil-Herstellers scheppernd zu Boden. Das war es dann mit der feierlichen Weltpremiere der neuen E-Klasse in Detroit. Geplant für den Neujahres-Empfang in der Metropole im US-Bundesstadt Michigan, am Vorabend der NAIAS 2016. Wieder einmal sind „Profis“ am Werk und veröffentlichen, was erst viel später hätte online gehen dürfen. Einmal im Netz, teilen sich die Fäden, das Material wird kopiert, die Inhalte wandern durch das Web. Ob absichtlich oder schlicht zu doof – die Nischenwebseite auto-presse.de hat vorzeitig einen von ampnet vorbereiteten Artikel zur Weltpremiere der neuen E-Klasse veröffentlicht. Das internationale Portal autoevolution.com hat es mitbekommen, lange vor den dt. Premium-Magazinen aus Hamburg, Köln und Stuttgart und schnell nachgezogen!

Wir haben es bei autoevolution gesehen und ziehen die Veröffentlichung der Inhalte ebenso vor. Wir hatten jedoch, anders als „Kollegen“ kein „NDA-Material“ vorab von Mercedes-Benz erhalten.

Folgender Text zur neuen E-Klasse wurde daher, binnen Minuten aus den Fingern gezogen – wir bitten dies zu entschuldigen und versprechen bessere Inhalte für die Premiere. Sobald uns die Original-Informationen vorliegen!

[divider] [/divider]

Weltpremiere der neuen E-Klasse von Mercedes-Benz

E-Klasse W213 Praecox

Es sind riesige Fußstapfen für die neue E-Klasse (W213) und jeder erwartet, die zehnte Generation muss wieder „noch Mercediger“ werden, noch mehr Abstand zu den Mitbewerben finden, noch komfortabler, noch dynamischer, wieder moderner, ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum „Connected Car“ sein. Und trotzdem muss es den E 220d geben, der als Taxi dient. Günstig im Unterhalt. Wertig auch in der Basis-Ausstattung. Überzeugend und Langstreckentauglich für die Business-Class der Dienstwagen.

Es ist eine Herkules-Aufgabe vor die man bei Mercedes-Benz gestellt wurde. Eine neue „Generation E“. Die Weltpremiere der neuen E-Klasse in Detroit ist der Auftakt zum Automobil-Jahr. Und bei Mercedes-Benz hat man mächtig Gas gegeben.

S geht besser?

Mit Hirnschmalz aus dem Entwicklungszentren im Silicon Valley hat Mercedes-Benz die neue E-Klasse zu einem Leuchtturm im Meer der „austauschbaren“ Business-Class Limousinen gemacht. 

Die neue E-Klasse wird das erste Serienfahrzeug für den „Teil-Autonomen“ Betrieb sein. Dafür hat Mercedes-Benz eine vollständig neue Generation an „Sensoren“ und Assistenzsystemen entwickelt. Selbst die „noch immer neue S-Klasse“ muss sich der geballten Rechnerleistung in der neuen E-Klasse beugen. Erst mit dem Facelift der S-Klasse wird man dort den gleichen Entwicklungsstand (alle Assistenzsysteme im Überblick) einziehen lassen können. Die E-Klasse ist damit das Flaggschiff der Stuttgarter-Ingenieurskunst.

Ein cW-Wert von 0.23 zeigt auf der anderen Seite: Was digital in die Markt-Führerschaft gebracht werden soll, muss auch auf der Karosserie-Seite überzeugen. Die elegante Form der neuen E-Klasse ist bekannt. Sie wirkt vertraut, wie eine Symphonie die uns zum lächeln bringt, nur neu komponiert. Kurze Überhänge, gestreckter Radstand. Die E-Klasse wirkt gestrafft. Aber nicht im Hollywood-Stil von schiefgegangenen Faceliftings.

Eine optional erhältliche Mehrkammer-Luftfederung wird den Fahrkomfort erneut steigern. Dabei war bereits die „noch“ aktuelle Generation weder zu weich, noch zu sportlich. Dynamische Talente wollten die Stuttgarter in die DNA schreiben. Ohne dabei den souveränen Komfort-Charakter eines typischen Mercedes zu vergessen. Ob das gelungen ist? Wir werden es in ein paar Wochen erfahren.

Die Motoren zum Start der E-Klasse

Für die neue E-Klasse stehen zum Marktstart zwei Motorisierungen zur Verfügung. Der E 200 mit Vier-Zylinder-Benzinmotor sowie der E 220 d mit einem völlig neu entwickelten Vier-Zylinder-Dieselmotor. Nach der Markteinführung werden weitere Modellvarianten das Angebot ergänzen. Dazu zählen der Plug-in Hybrid E 350 e. 30 Kilometer rein elektrisches Fahren sind zu wenig, aber hier wird man binnen 3 Jahren eine neue Option vorstellen und nachschieben. Der Vier-Zylinder des E350e stellt im Verbund mit einem Elektromotor eine Systemleistung von 279 PS und ein Systemdrehmoment von 600 Newtonmetern zur Verfügung.

Weitere Motoren folgen in der nahen Zukunft. Ein Ausblick hierauf und auf die vielen Details der neuen E-Klasse, werden wir live aus DETROIT geben können!

UPDATE:

„Ob der „neue“ Dieselmotor ein neuer Dieselmotor sei? Oder nur ein weiterer OM651? 

Die Frage kam heute Nacht 5x per eMail herein. Daher kurz die Antwort: Der neue Diesel ist der „OM 654“ und Vorbote der neuen Motoren-Architektur beim Daimler. Darauf basierend wird es 3-, 4- und 6-Zylindermotoren geben! Sprich: Eine V8-Familie 😉 (eine Kleine), eine Familie Brot- und Butter-Triebwerke bis hoch zum neuen Top-Motor für Firmenwagen, als Reihensechser und – above everything – weitherhin ein V12. So sieht das Portfolio der Daimler-Motoren für die nahe und etwas fernere Zukunft aus.

 

 

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

8 Comments

  1. Meine Name ist Günther aus Bad Tölz und ich will ihnen zu dieser spektakulären Aktion gratulieren. Das lief richtig gut für sie. Noch hat nicht einmal die Autobild diese Fotos!

  2. Schaut mal Mercedes bringt noch eine C-Klasse dazu jetzt Darf aber auch keiner mehr über Audi mosern

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen