Zulassungen Baureihen Januar 2019 — Bestseller und Zulassungszwerge

Bei jedem Hersteller gibt es Modelle, die Masse machen, und andere, die nur in kleinen Stückzahlen an den Mann gebracht werden können. Wir zeigen die Verkaufsstars und Zulassungszwerge der wichtigsten Hersteller des Monats Januar 2019.

Das Jahr 2019 beginnt mit ein paar kleineren Überraschungen und zugleich den üblichen Bestsellern wie Golf, 1er BMW oder der starken C-Klasse von Mercedes. Doch von Anfang an.

Bei Alfa holt sich der Stelvio die Zulassungskrone, während die Giulietta den Zwerg spielt. Audi fährt mit dem A6 als Nummer 1 in den nächsten Monat. Der TT trägt die rote Laterne. Bei BMW liegt das gewohnte Bild vor: 1er vorn, I8 hinten. Citroën zeigt mit dem C3, dass die Kompakten auch bei den Franzosen vorn mit dabei sind. Der rein elektrisch fahrende C-Zero bildet das Schlusslicht. Dacia verzeichnet einen weiteren Sandero-Monat.

Astra holt sich die Opel-Krone

Ähnliches gilt bei Fiat mit dem typischen 500er und bei Ford mit dem Focus an der Front. Honda präsentiert eine neue Spitze und einen neuen Zulassungszwerg: den C-RV und den Jazz. Hyundai lässt den i30 auf Rang 1 vorfahren. Der E-Pace bildet bei Jaguar die Spitze ab. Sein rein elektrischer Namensvetter I-Pace schließt die Baureihenrangliste nach unten hin ab. Mit dem Renegade hat sich ein neuer Spitzenplatz bei Jeep gebildet. Am unteren Ende hat sich hingegen nichts getan (Cherokee).

Der Ceed hat sich bei Kia die Spitze zurückerobert und der Evoque diese bei Land Rover erneut verteidigt. Bei Mazda ging es äußerst knapp zur Sache. Hier entschieden genau elf Neuzulassungen über den ersten (CX-5) und den zweiten Platz (CX-3). Bei Mercedes herrscht das gewohnte Bild: C-Klasse vorn, SL hinten. Der Space Star greift bei Mitsubishi zu den Sternen auf Platz 1 und bei Nissan mal wieder der kaum zu buchstabierende Qashqai. Mit dem Astra ist bei Opel ein Kompakter auf Rang 1. Gleiches gilt für Peugeot mit dem 308. Ein spannendes Bild ist bei Porsche zu sehen: der große SUV Cayenne liegt auf dem letzten Platz, der kleine SUV Macan auf dem ersten. Ganz klein geht es bei Renault mit dem Twingo an der Spitze zur Sache.

Gesamtsieger VW Golf mit 14.399 Neuzulassungen

Der Leon präsentiert sich erneut ganz stark bei Seat, der Seat-Letzte Tarraco muss offenbar erst noch in Fahrt kommen. Ganz anders beim Octavia von Skoda, der erneut den ersten Platz belegt. Das smarte Smart-Duell hat der Zweisitzer für sich entschieden, der Tivoli führt bei SsangYong die Rangliste an. Die römische Zahl 15 (XV) steht bei Subaru für den ersten Rang, während der Vitara bei Suzuki ganz oben thront. Toyota zeigt einen starken C-HR im Januar 2019. Der Sportwagen GT86 fährt als letzter über die Neuzulassungs-Ziellinie.

Bei Volvo hat sich nichts im Vergleich zur Gesamtjahresübersicht getan: Platz 1 geht an den XC60, der letzte an die Baureihe S- und V40. Mit insgesamt 14.399 Neuzulassungen hat sich der VW Golf natürlich nicht nur den VW-internen Spitzenplatz, sondern den Gesamtsieg des Monats Januar im Jahr 2019 geholt. Der auslaufende Beetle kommt auf 18 Neuzulassungen.

Hinweis: Bei der Zulassungsstatistik handelt es sich um die offiziellen Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes in Flensburg. Die Einteilung in die jeweiligen Klassen erfolgt per Schlüsselnummer über die Hersteller. In der Statistik können auch Modelle erscheinen, die es nicht auf den deutschen Markt gibt, oder nicht mehr gebaut werden. Diese Besonderheit kann bei der KBA-Statistik auftreten, wenn z.B. ausländische Fahrzeuge erstmals in Deutschland zugelassen werden oder Fahrzeuge eine neue Ident-Nr. erhalten.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/zulassungen-baureihen-januar-2019/

Previous ArticleNext Article