Nissan setzt seine 2018 begonnene Zusammenarbeit mit Artic Truck fort. Wieder entsteht ein exklusives Sondermodell mit zusätzlicher Offroad-Kompetenz.

Nissan hat seinen Pick-up Navara auf Basis der Ausstattungsversion N-Guard in einer Stückzahl von 50 Exemplaren wieder als Sondermodell AT32 aufgelegt. Wie schon beim AT32 aus 2018 handelt es sich um eine besonders robuste Variante dank gezielter Umbauten von Artic Trucks. Der Umbauspezialist stammt ursprünglich aus Island, er erweitert die Offroadfähigkeiten von Geländefahrzeugen mit gezielten Modifikationen.

Angetrieben wird der Sonder-Navara von einem 140 kW/190 PS starken 2,3-Liter-Diesel in Kombination mit Siebengang-Automatik. Dank der Ausstattung N-Guard prägen die Außenoptik des AT32 diverse Akzente in Schwarz. Zum Ausstattungsumfang gehören Teilledersitze, Notbremsassistent und ein Kamerasystem mit 360-Grad-Rundumsicht. Zusätzlich sind Anhängerkupplung und Differenzialsperre hinten an Bord. Artic Trucks steuert Unterfahrschutz, breite 32-Zoll-Reifen auf schwarzen 17-Zoll-Felgen sowie ein Bilstein-Fahrwerk bei. Letzteres erhöht die Bodenfreiheit auf mehr als 24 Zentimeter. Wer einen Navara N-Guard AT32 haben will, muss rund 46.095 Euro an Nissan sowie weitere 6.890 Euro an Artic Trucks überweisen.

Unterstütze AUTOHUB - Werde Fördermitglied