Dr. Zeltsam – oder wie ich lernte japanische Sport-Coupés zu mögen.

Ich war gestern sehr glücklich darüber, den von Nissan bereitgestellten 370Z in Brühl

Nissan 370Z

abholen zu können. Meine Erfahrungen mit potenten japanischen Sport-Coupés ist durchaus überschaubar – umso größer war die Erwartungshaltung.

In einer schnöden Halle steht das Schmuckstück und wartet auf die liebevolle Entführung in das Reich des Testfahrers. Vor dem Einstieg bereit mich das Kleinhirn, basierend auf der Erfahrung von 20 Jahren Vorurteilen, bereits darauf vor, dass der Innenraum vermutlich wieder einmal – typisch japanisch – den Haptik-Verwöhnten Mittel-Europäer nicht zufriedenstellen wird.

Noch bevor ich realisiert habe, daß der Zündschlüssel nur in der Hose getragen werden muss um das Auto zu öffnen, macht sich so etwas wie Enttäuschung breit. Denn – wenn der Innenraum nun wirklich wieder dem schnöden japanische Pragmatismus fröhnt, dann wäre das für die aufregende Karosserie einfach nur schade.

Die Parklücke in der das Sport-Coupé für mich bereit gestellt wurde, wird den Türen – die Coupétypisch lang sind, nicht ganz gerecht und doch fädel ich mich irgendwie hinter das Lenkrad. Als ich noch dachte, puh – ich muss abnehmen, macht sich bereits eine Meldung von der linken Hand im Hirn breit: „Fingerspitzen an Kleinhirn, Fingerspitzen an Kleinhirn: Es fühlt sich an wie Alcantara an den Türen.“ – Kleinhirn an Fingerspitzen: „Das glaubt ihr doch selbst nicht!“ Kleinhirn an Augen: „Orientiert euch mal, die Finger melden Alcantara, ich glaub das nicht!

An dieser Stelle erspare ich Euch weitere Details aus meinem Kopf – es bleibt festzuhalten: Der Nissan 370Z ist noch bevor der Startknopf gedrückt wurde, eine echte Überraschung. 

Wie es weitergeht, erfahrt ihr hier und natürlich nach der Testfahrt im ausführlichen Testbericht auf www.die-Testfahrer.de

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen