Peugeot 308 – Erste Ausfahrt, Teil 2

zurück artikelanfang

Beam me up – Jean Jaques

Der Innenraum des Peugeot 308 könnte auch in Wolfsburg montiert worden sein! Es klappert nichts, es scheppert nichts und die Oberflächen strahlen eine würdige Verarbeitungsqualität aus.

So völlig abseits meiner Erwartungen an ein französisches Automobil. 

Und dann trauen sich die Franzosen auch noch einen enormen Schritt weiter. Zum ersten Mal in der Kompaktwagenklasse, empfinde ich dieses Gefühl von „Neuartigkeit“, eines echten, cleveren,  neuen – aber vor allem auch „mutigen Konzepts“.

Peugeot 308 Innenraum ohne Knöpfe

Die Knöpfe sind weg.

Zumindest in der Active- und Allure-Ausstattung und dort zum größten Teil. In der Mittelkonsole bleiben ein paar wenige Knöpfchen übrig – alles Taster die gut integriert, optisch ansprechend, die letzten Zeugen ehemaliger Tasten-Invasionen sind.

Peugeot hat sich getraut und packt in den beiden gehobenen Ausstattungslinien den größten Teil der Bedienung in das Multifunktions, Multimedia, „multi-dingens“, Navigations und Media-Display. Clean. Simpel. Elegant. Würde ich fast im Brustton der völligen Überzeugung trällern. Aber:

Peugeot war nicht mutig genug, dieses Konzept bis zum Ende durchzuführen. Denn das fast 10 Zoll große Touch-Display verfügt über 7 „Kurzwahl-Tasten“ mit denen die Grundfunktionen des Systems angewählt werden. Klima, Media, Navigation oder auch das neue i-Cockpit Apps Menu. Und da hat man die dümmste aller Möglichkeiten gewählt. Touchscreen-Buttons ohne haptisches Feedback und eingepasst in den breiten schwarzen Rahmen des Monitors. Schade.  

Peugeot 308 Armaturenbrett

Kritik:

Besser wäre es gewesen, den Touchscreen um diesen schwarzen Rahmen zu erweitern und ähnlich des VW-Systems  (erst bei Annäherung der Hand an das Touchfeld), die weiteren Wahlmöglichkeiten einzublenden. Zudem fehlt eine gefühlte Rückmeldung (z.Bsp. per Vibration) als Bestätigung. Mit der jetzt umgesetzten Lösung kombiniert man die Nachteile von nicht erfühlbaren Knöpfen und verschwendet den möglichen Platz für ein größeres Display. Mut zum neuen, aber nicht zu Ende geführt. An dieser Stelle würde ich die Hoffnung jedoch noch nicht aufgeben. Es könnte gut sein, dass Peugeot nachbessert. Gerade diese Art der Systeme lässt sich per „Facelift“ anpassen.

Peugeot 308 LED Scheinwerfer

Was noch kommt

Einen extrem effizienten neuen Dreizylinder-Turbo Benziner mit der Bezeichnung „BlueHDi“ und einer CO²-Emission von nur noch 82 Gramm per Kilometer und einem Kraftstoffverbrauch von 3.1 Liter auf 100 Kilometer. Zudem wird Peugeot 2014 auch ein neues Sechsgang-Automatikgetriebe einführen.

Positiv:

Der neue 308 ist kürzer als sein Vorgänger und bietet dennoch mehr Kofferraumvolumen. Der cW-Wert sank auf 0,28 und mit der Diät um 140 Kilogramm wurde der neue Peugeot 308 (1.280 kg) zu einem der leichtesten Modelle im Kompaktwagen-Segment.

Negativ: 

Noch ist das Angebot an Motoren überschaubar und ein Automatikgetriebe steht erst im nächsten Jahr zur Verfügung. Das neue Bedienkonzept im Innenraum basiert auf der richtigen Idee, wurde allerdings nicht zu Ende gedacht.

Peugeot 308 Elsass Testfahrt

Fazit:

Unfranzösisch wie nie

Mit dem neuen Peugeot 308 schafft es die Löwenmarke erstmals, mich zu überzeugen. Der neue 308 fährt sich souverän, verzichtet auf Design-Experimente, orientiert sich an der Qualität des Wolfsburger-Klassenprimus und das Ergebnis ist ein Golf-Gegner der zum ersten Mal – seit dem ich mich mit Autos beschäftige (20 Jahre), ernsthaft zubeißen kann!

  Alle technischen Daten – Peugeot 308 (folgt!)

Foto-Galerie Peugeot 308 | Eigene Fotos | Hersteller-Fotos

Der neue Peugeot 308 ist der erste Löwe, der garantiert keine Beißhemmungen mehr hat! Glückwunsch Peugeot!

Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

2 Comments

  1. Ich hätte eine Frage zu dem Touchscreen in der Mittelkonsole: ist hier wirklich das Display 9,7 Zoll groß oder wurde der schwarze bereich links und rechts mit den Touch-Tasten dazugerechnet? Mir kommt das Display kleiner vor als vom Ipad (das ja 9,7 Zoll Displaygröße besitzt, wenn ich mich nicht irre).

    P.S.: Ein riesen DANKE! für die selbstgeschossenen Fotos – so etwas gefällt mir immer viel viel besser als die (etwas sterilen) Herstellerfotos!

    1. Das ist eine gute Frage. Ich hab mir da gar keine Gedanken gemacht. Persönlich würde ich denken, wir sprechen da wirklich über die sichtbare Fläche des LCD – ohne den Rahmen. Aber die Fahrt im 308 ist schon wieder 6 Monate her – ich würde jetzt nicht mehr die Hand ins Feuer legen. Meine aber eher – 9.7 Zoll ohne schwarzen Rahmen wäre richtig.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen