Abgas-Test zum Selbermachen

Automatisch gespeicherter Entwurf
Informatiker der Uni in Saarbrücken haben eine Abgastest-App entwickelt

Der Abgas-Skandal hat Diesel-Fahrer misstrauisch gemacht. Nun können sie selbst ermitteln, ob ihr Auto sauber genug ist mittels eines Abgas-Tests.  

Besitzer eines Diesel-Pkw können nun per App überprüfen, wie viel Abgase ihr Fahrzeug wirklich ausstößt. Nötig sind dafür eine von der Universität des Saarlandes entwickelte Software sowie ein sogenannter ODB-Dongle mit Bluetooth-Funktion, den es für kleines Geld im Internet gibt. Die App liest entweder die Daten der Motorsteuerung aus oder führt direkt den auch bei der Typzulassung mittlerweile vorgeschriebenen RDE-Test durch. In diesem Fall wird der Fahrer im realen Straßenverkehr Schritt für Schritt durch die nötigen Fahrmanöver geführt. Am Ende zeigt die Software, ob der Test bestanden oder der Schadstoffausstoß zu hoch ist. Nutzer können die ermittelten Daten auf Wunsch an die Informatiker der Hochschule weiterleiten.  

Für welche Fahrzeuge ist der Abgas-Test geeignet?

Die „LolaDrives“-App ist aktuell für Android-Smartphones erhältlich (https://www.loladrives.app/), eine Version für Apple-Geräte ist in Entwicklung. Die Saarbrücker Forscher verfügen zudem über ein begrenztes Kontingent an Bluetooth-OBD-Adaptern, die interessierten Datenspendern kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Geeignet ist die Software für zahlreiche Pkw-Modelle mit ODB-II-Anschluss ab Baujahr 2001, für den RDE-Test muss die OBD-Schnittstelle des Wagens allerdings die passenden Daten der Sensoren im Abgassystem zur Verfügung stellen. Ob das jeweils der Fall ist, teilt „LolaDrives“ direkt nach dem Start eines Tests mit. 

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts