Kfz-Versicherung wechseln oder verhandeln

Aber nun flott: Das Zeitfenster zum Wechsel der Kfz-Versicherung schließt sich nun ziemlich schnell.

Am 30. November endet für viele Autofahrer die Möglichkeit, unkompliziert ihre Kfz-Versicherung zu wechseln. Da die meisten Kfz-Versicherungsverträge für ein Kalenderjahr abgeschlossen sind, lassen sie sich bis zum zu diesem Stichtag auch ohne besonderen Anlass kündigen.

Versicherungsunternehmen und Vergleichsportale nutzen die Wochen vor Ende November, um wechselwillige Autofahrer zu locken. Wer jetzt noch überlegt, einen günstigeren Tarif zu bekommen, muss sich aber beeilen. Liegt am 1. Dezember noch keine Kündigung beim Versicherungsunternehmen vor, verlängert sich der Vertrag automatisch fürs neue Jahr. Eine Kündigung muss auf jeden Fall schriftlich erfolgen. Ein formloses Anschreiben reicht aber. Es sollte Vertragsnummer, Kennzeichen des Fahrzeugs und das Vertragsende (31.12.) enthalten. Anschrift und Telefonnummer sind ebenfalls von Vorteil. Außerdem dürfen natürlich Unterschrift und Datum im Anschreiben nicht fehlen. Wer auf Nummer sicher gehen will, verschickt diese per Einschreiben gegen Rückschein. Man sollte auch bedenken, dass der Postweg Zeit beansprucht. Es gibt aber auch die Möglichkeit, per E-Mail ohne Unterschrift zu kündigen. Das ist für nach dem 01. Oktober 2016 abgeschlossene Verträge möglich, darauf weist der Automobilclub ACE hin. Wer mittels E-Mail kündigt, muss jedoch beachten, dass seine Mail zuordbar ist. Das Mail sollte wie ein informeller Brief zumindest Anschrift, Vertragsnummer, Kennzeichen des Fahrzeugs und das Vertragsende beinhalten. Am besten man speichert die Mail als Nachweis ab. Ist die Kündigung auf welchem Wege auch immer eingereicht, bleibt der Versicherungsschutz bis zum 31.12 erhalten. Der neue Vertrag sollte ab dem 1.1. beginnen.

Autofahrer, die keine Lust haben, sich durch Vergleichsportale und Versicherungsangebote zu kämpfen, können auch einfach ihre eigene Versicherung anrufen oder – sofern vorhanden – ihren Versicherungsvertreter kontaktieren. Oftmals gewährt auch die eigene Assekuranz Bestandskunden die Vergünstigungen, die sie Neukunden zukommen lässt. Außerdem haben sich vielleicht persönliche Voraussetzungen geändert. Nutzt kein Familienmitglied unter 25 Jahren mehr das Auto oder parkt das Fahrzeug mittlerweile statt an der Straße unter einem Carport oder in einer Garage, kann dies positiven Einfluss auf die Versicherungsprämie haben. In Zeiten von Homeoffice ergeben sich weitere Sparoptionen. Ist die jährliche Laufleistung drastisch gesunken, sollte man dies der Versicherung mitteilen. Viele Assekuranzen berücksichtigen dies in ihren Beiträgen.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts