Stromkosten fürs E-Auto

Stromkosten fürs E-Auto
Fahrer von E-Autos müssen weniger Geld fürs Laden ausgeben als Fahrer von Benzinern fürs Tanken. Zumindest nach einer Modellrechnung

Fahrer von E-Autos müssen weniger Geld fürs Laden ausgeben als Fahrer von Benzinern fürs Tanken. Zumindest theoretisch.

Das Laden eines E-Autos an der heimischen Wallbox verursacht durchschnittlich Stromkosten von 730 Euro im Jahr und ist damit günstiger als das Tanken eines Benziners, der im Schnitt jährlich mit 1.385 Euro zu Buche schlägt. Das ist das Ergebnis einer Modellrechnung von Check24.

Wie die Benzin- und Stromkosten berechnet wurden

Den Berechnungen des Vergleichsportals liegt die Annahme einer jährlichen Fahrleistung von 11.387 Kilometern zugrunde sowie ein Durchschnittsverbrauch von 20,7 kWh beziehungsweise 7,8 Litern für die Wegstrecke von 100 Kilometern. Der Benzinpreis ist mit 1,56 Euro angesetzt, beim Strompreis hat das Portal rund 30 Cent pro kWh als Durchschnittswert angenommen.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts