Form statt Raum

Die fünfte Generation des Renault Espace steht ab April für mindestens 33.550 Euro bei den Händlern. Damit ist die Einstiegsversion mit Dieselmotor (ca. 130 PS) sogar preiswerter als das günstigste Modell der auslaufenden Generation, das mit 34.590 Euro zu Buche schlägt – allerdings mit stärkerem 150-PS-Diesel. Bleiben die Preise auch so fair wie bisher, hat sich beim Franzosen ansonsten eine Menge getan. Auf augenfälligsten ist die im Trend liegende Wandlung vom eher kastenförmigen Van zum schnittigen Crossover mit starkem SUV-Einschlag.

Der neue Espace ist wieder wahlweise als Fünf- oder Siebensitzer erhältlich. Angeboten wird das Renault-Spitzenmodell in drei Ausstattungslinien und drei Motorisierungen. Neben der Basisversion Life mit Dieselmotor und rund 130 PS stehen die Ausstattungen Intens und Initiale Paris zur Wahl. Diese können auch mit einem stärkeren Selbstzünder mit rund 160 PS sowie einem Benziner mit 200 PS angetrieben werden.

Immer an Bord sind unter anderem das neue Multimediasystem mit einem 8,7-Zoll großen Touchscreen, eine Panoramawindschutzscheibe, Voll-LED-Scheinwerfer sowie 17-Zoll-Räder. Außerdem lassen sich die Sitze in der zweiten und dritten Reihe einzeln vom Fahrersitz oder vom Kofferraum aus per Fingertipp komplett im Boden versenken.

Autor: Adele Moser/SP-X

Previous ArticleNext Article
SP-X Redaktion
Die Nachrichtenagentur SP-X liefert Ihnen aktuelle Berichte und Informationen aus den Themenbereichen Auto und Mobilität. Die jeweiligen Autoren der Artikel sind in der Fußzeile des Artikels benannt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen