Rolls-Royce Dawn Black Badge (2017) — Mehr Leistung, mehr Schwarz, mehr Geld

Rolls-Royce Dawn Black Badge (2017) — Mehr Leistung, mehr Schwarz, mehr Geld

Rolls-Royce legt mit dem Dawn Black Badge das dritte Sondermodell in schwarz auf. Das luxuriöse Cabrio ist schwärzer, stärker und teurer. Alle Infos zu dem exklusiven Werks-Tuning.

Ein Rolls-Royce ist kein ganz gewöhnliches Auto. Ein Black Badge ist ein nicht ganz gewöhnlicher Rolls-Royce. Jetzt legt die Bespoke-Abteilung mit dem Dawn das dritte Black Badge-Modell auf. Zunächst fällt auf, dass an dem dunklen Dawn kaum etwas glänzt: Das Chrom schimmert schwarz, der Lack glänzt tiefgründig.

Das hat einen Grund: Die Lackschichten werden mehrfach poliert, die Anbauteile samt Kofferraumleiste, Abgasendrohre, Kühlergrilleinfassung und Kühlerfigur schwarz verchromt. Das Logo ist farblich invertiert – Chromlettern auf schwarzem Grund.

Schwarzes Leder und Zierleisten mit Aluminiumfäden

Das Stoffdach ist stets schwarz, die Heckablage mit schwarzem Leder bezogen. Ebenso das Interieur. Dazu kommen orange Akzente, die Rolls-Royce als Hinweis auf die Farbe der untergehenden Sonne sieht. In die mehrfach lackierten und nach einer 72 Stunden langen Aushärtephase von Hand polierten Zierleisten aus Kohlenstoff-Faser sind Aluminiumfäden gewebt. Die Lüftungsdüsen sind per Gasabscheidung dunkel eingefärbt.

601 PS für 376.040 Euro

Leichtes Tuning verhilft dem V12-Biturbo zu 30 PS und 20 Nm mehr, der Black Badge leistet 601 PS und schickt 840 Nm in die neu abgestimmte Achtstufenautomatik von ZF. Dazu kommen größere Bremsen und eine direkter rückmeldende Lenkung. Der Dawn Black Badge kostet 376.040 Euro.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/rolls-royce-dawan-black-badge-2017-12193219.html

Related Posts