Škoda Superb Combi – Platz da!

Advertorial

Es sind erst zwei Monate vergangen, da hatten wir hier an gleicher Stelle die neue große Škoda Limousine vorgestellt. Das erste Fazit war eindeutig! In diesem Segment gibt es kaum einen Mitbewerber der wahre Größe, dynamisches Design und moderne Assistenzsysteme so gut verbindet, wie der neue Superb von Škoda. Jetzt bringen die Tschechen zusätzlich noch den Combi zum Händler. Darüber dürften sich Papas freuen, aber nicht nur die!

Papas neuer Lieblingskombi

Erster Test des neuen Škoda Superb

Stehen nicht auf der Ausstattungsliste. Leider.
Škoda Superb Combi – Warum die Damen da posen? I dont know!

Technik trifft wahre Größe

Laderaum, Variabilität, nützliche Extras und ein wenig Spaß beim Auto fahren, so riesig sind die Ansprüche an das Familien-Auto ja oft gar nicht. Und dennoch, irgendwo patzt dann jedes Auto. Doch der neue Superb will in seiner Combi-Version alle Ansprüche erfüllen.

Er fängt beim Thema Laderaum an. Mit fast 2.000 Litern (1.950) bei umgeklappter Rücksitzbank kommt echtes Transporter-Feeling auf. Wer die Rücksitzbank besetzt, der behält noch immer einen Kofferraum von über 660 Litern. Das reicht locker, um mit der Familie in den Urlaub zu fahren. Überhaupt, die Familie.

Bei Škoda spielen mittlerweile die Details eine große Rolle, man konzentriert sich nicht nur auf die Verarbeitung, auch die praktische Seite wird herausgeputzt. Der iPad-Halter in Reihe zwei ist so ein Detail. Für 39 € beim Škoda-Händler bestellt, fixiert er das Tablet entweder in der Mittelkonsole der Rücksitzbank oder an den Kopfstützen der Vordersitze. Es sind eben die Kleinigkeiten, die ein Auto nicht nur gut, sondern sympathisch werden lassen.

Zwei Regenschirme? Check. Jeweils einer in den Türen links und rechts. Eine kleine Taschenlampe mit Akku im Kofferraum? Praktisch. Richtig praktisch: Die kleine Taschenlampe hat sogar einen Magneten, mit dem man sie am Fahrzeugblech anheften kann. Wer mal einen Radwechsel in der Dunkelheit vor sich hatte, der weiß, wie sinnvoll diese Idee ist.

Größte Beinfreiheit seiner Klasse und bis zu 1.950 Liter Ladevolumen

8 Zentimeter mehr Radstand, dazu 5 Zentimeter mehr Breite. Aber nur wenige Millimeter in der Gesamtlänge. In Reihe zwei bequem die Beine übereinander schlagen? Kein Problem, auch nicht für groß gewachsene Mitfahrer. Denn selbst wenn in Reihe eins bereits ein Sitzriese Platz genommen hat, bleibt dank des langen Radstandes viel Kniefreiheit in Reihe zwei übrig. Das müssen andere erst einmal nachmachen.

Lernen Sie den Neuen Superb Combi bei einer Probefahrt kennen. 

Fahrbericht08 skoda superb combi

Simply clever dank modernster Technik und innovativen Assistenzsystemen.

Der Superb ist die überzeugende “Combi-Nation”, die man sich für die Langstrecke wünscht. Bequeme Sitze, eine perfekte Sitzposition hinter dem Lenkrad und eine gute Geräuschdämmung lassen den Kombi zum idealen Autobahn-Kollegen werden. Unter der Haube pochen bis zu 280 PS aus einem Benziner-Turbo. Soviel muss es im Alltag jedoch nicht sein. Auch die 220 PS Version kann begeistern. Sparsamkeit und Fahrfreude kann der 2.0 Liter TSI unter der schnittig gezeichneten Haube vereinen. Mit 350 Nm und dem Sechsgang-DSG lässt es sich hervorragend niedertourig dahin gleiten, bis zu dem Augenblick, in dem einen der Hafer sticht. Zackig knallt das DSG zwei Stufen runter, der TSI raunt sich die Drehzahlleiter hoch und zieht den Tschechen effektvoll über die Autobahn.

Der neue Škoda Superb  besitzt dank des neuen DCC-Fahrwerks einige Talente, die den Fahr-Alltag effektvoll bereichern.  Das neue dynamische Fahrwerk schafft den Spagat zwischen Alltag und Fitness-Studio. Das DCC getaufte System schaltet auf Knopfdruck die Dämpfer härter oder weicher, damit ändert sich der Charakter des Superb auf Knopfdruck.

Dynamik während der Fahrt, Dynamisch im Design

Das neue dynamische Design des Superb gehört zu dem Besten was man derzeit in dieser Klasse ordern kann. Die scharfen Linien, die großen Flächen, das sportive im Gesicht des neuen, großen Tschechen erinnert dabei an die Genfer-Studie “Vision C” von Škoda.

Zu diesem einzigartig guten Design kommt die technische Reife des großen Škoda Combis. Er fährt sich als wäre die Marke schon immer im Premium-Segment zu Hause. Das DCC-Fahrwerk erfüllt alle Wünsche – egal ob Comfort oder Sport. Am besten Sie probieren es ab einfach selbst aus, der Superb Combi steht seit dem 26. September beim freundlichen Škoda-Händler!

Fahrbericht28foto habby skoda superb combi

Fazit

Er war einmal ein Underdog

Der kam aus Tschechien. Doch mit dem gelungenen Design ist der neue Superb mittlerweile ganz klar eine Alternative zum arg nüchternen Passat, oder auch für den Audi A4 Avant – damit ist die Zeit des Underdogs nun vorbei!

Ach so: Den neuen Superb Combi gibt es ab 25.590 € , der gefahrene 220 PS TSI kostet in der Style-Ausstattung 37.750 €.

Mehr bei Ihrem ŠKODA Partner, unter 0800/99 88 999 oder www.skoda.de

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Related Posts