Subaru Ascent (2018) — So kommt der Siebensitzer-SUV

Subaru Ascent (2018) — So kommt der Siebensitzer-SUV

Subaru will zurück ins Segment der siebensitzigen SUV. Dabei setzen die Japaner auf den neuen Subaru Ascent. Der debütierte im April 2017 als seriennahe Studie auf der New York Auto Show. In L.A. wird die Serienversion enthüllt.

Bereits in 2016 hatte Subaru mit dem Viziv-7 Concept angedeutet wohin die Reise geht. Auf der New York Autoshow 2017 hatten die Japaner im April mit dem Ascent Concept die nächste Evolutionsstufe gezeigt. Auf der L.A. Autoshow wird im November dann die Serienversion stehen. Jett wurde ein erster Teaser veröffentlicht.

Siebensitzer mit stattlichem Auftritt

Als Siebensitzer pflegt der Subaru Ascent, so wird das Modell auch in der Serie heißen, den stattlichen Auftritt. In der Länge misst er 5,05 Meter, in der Breite kommt er auf 1,99 Meter und die Höhe wird mit 1,84 Meter angegeben. Zwischen den beiden mit 275/50er Reifen auf 21-Zoll-Felgen bestückten Achsen liegen 2,97 Meter.

Der neue Subaru Ascent baut auf einer modifizierten Subaru Global Plattform auf. Damit ist permanenter Allradantrieb serienmäßig an Bord. Bei Antrieb setzen die Japaner auf einen neuen direkteinspritzenden Benziner-Boxer-Motor mit Turboaufladung.

Das Interieur setzt auf drei Sitzreihen mit zwei Einzelsitzen in der zweiten Reihe. Die Studie trägt eine zweifarbige Lederausstattung und ein großes Panoramaglasdach, das über alle Sitzreihen reicht. Das Cockpit wird von digitalen Anzeigen bestimmt, oben auf der Armaturentafel findet sich ein großer Touchscreen und auch die Fensterheber in den Türen werden über einen Touchscreen bedient. Ein weiterer Touchscreen steht den Passagieren in Reihe zwei zur Verfügung.

Gebaut werden soll der Subaru Ascent exklusiv in den USA am Standort Indiana und exklusiv für den nordamerikanischen Markt, wo er ab 2018 angeboten werden soll.

Quelle: http://www.auto-motor-und-sport.de/news/subaru-ascent-daten-infos-marktstart-preise-3501555.html

Related Posts