Subaru beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring

Subaru WRX STI bereits zum sechsten Mal am Start

Zweimal rund um die Uhr

Die 24 Stunden durch die „Grüne Hölle“, wie die legendäre Nordschleife des Nürburgrings von vielen Piloten auch genannt wird. An diesem langen Pfingst-Wochenende sind wieder – wie in den letzten Jahren – rund 200.000 Fans gekommen um den Klassiker in der Eifel mit viel Engagement begleiten. Sie bekommen ein hochkarätiges Starterfeld zu sehen, das sich den ultimativen Herausforderungen der mit insgesamt 25.359 Kilometern längsten permanenten Rennstrecke der Welt stellt.

Mittendrin der Subaru WRX STI.

Subaru WRX STI 24h Rennen

Der von Subaru Tecnica International (STI) aufgebaute Bolide verfügt unternehmens-typisch über einen 2,0 Liter (1994 ccm) DOHC 16-Ventil Boxermotor und permanenten Allradantrieb.
Großes Augenmerk legen die Ingenieure in der Vorbereitung auf die Gewichtsreduzierung. Ziel dabei ist es nicht nur, das vom Reglement vorgeschriebene Minimum von 1200 Kilogramm zu erreichen, sondern den bauartbedingten Vorteil des niedrigen Schwerpunkts des Boxermotors noch weiter zu unterstützen. So kann der Allradler seine Dynamik, insbesondere auf der 20,832 Kilometer langen Berg- und Talbahn der Nordschleife (rund 300 Meter Höhenunterschied), mit seinen 73 Kurven noch besser zur Geltung bringen.
Beim VLN-Rennen am Nürburgring Mitte April, das für weitere Testfahrten und zur genaueren Abstimmung des Fahrzeugs genutzt wurde, zeigte der WRX STI bereits eine sehr gute Leistung.

Das Team ist hoch motiviert.

Für Subaru treten dazu die bereits aus dem letzten Jahr bekannten Fahrer Toshihiro Yoshida (J), Kota Sasaki (J), Carlo van Dam (NL) an. Vervollständigt wird das Quartett von Marcel Lasée (D) – einem Jugendfreund von Marcel Engels, der kurze Zeit nach seinem Beitrag zum letztjährigen Klassensieg von Subaru beim 24-Stunden-Rennen, bei einem Motorradunfall sein Leben verlor. Lasée bedauert sehr den Verlust seines guten Freundes und will im Rennen sein Bestes geben, um ihn und dessen Familie zu ehren.

Die Subaru Fahrer kennen die Nürburgring Nordschleife von unzähligen Runden mit vielen sportlichen Serien- und Rennwagen. Gemeinsam mit dem gesamten Team haben sie ein ambitioniertes Ziel:

Ziel: Die Klassensiege von 2011 und 2012 zu wiederholen.

Auf  der Facebook-Seite www.facebook.com/subarudeutschland berichtet SUBARU Deutschland über den Verlauf des Rennens.

quelle: subaru deutschland / basis text
Previous ArticleNext Article
Bjoern
Autos und Motorsport - meine Leidenschaft seit über 20 Jahren. Für mich müssen Autos einfach Spaß machen und wenn ich heute Neuwagen teste, dann habe ich meine eigenen Kriterien die ein Fahrzeug erfüllen muss. Ob mich ein Auto so richtig begeistert hat, könnt ihr hier im Blog herausfinden. Dazu kommen Nachrichten aus der Welt des Automobils und des Motorsports. http://about.me/bhabegger

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen