Erst blasen, dann rasen.

In Frankreich werden jetzt neue Gesetze eingeführt um im Kampf gegen Alkohol am Steuer effektiv vorgehen zu können.

Als Ergebnis wurde ein Gesetz erlassen, das es den Autofahrern ab dem 1. Juli vorschreibt, zu jederzeit einen funktionsfähigen Atem-Alkohol-Tester mitzuführen. Das ist kein Witz.  Mit diesem Gesetz will man die Autofahrer dazu anhalten, nach dem Konsum von Alkohol sich nicht mehr ans Steuer zu setzen und im Zweifelsfall erst einmal eine Selbstkontrolle durchführen zu können.

Bis zum 1. November 2012 gibt es noch eine Schonfrist in der keine Strafgebühren fällig – jedoch gilt dieses  Gesetzt auch für ausländische Autofahrer. Wer nach dem ersten November in eine Verkehrskontrolle gerät und kein Alkoholtester mitführt, wird an Ort und Stelle mit 11 Euro zur Kasse gebeten.

Einfache Einmal-Atemalkohol-Testgerät gibt es unter anderem an Französischen Tankstellen zu einem Preis ab 1€