Porsche 911 Targa 4S Exclusive Design Edition

Am vergangenen Wochenende wurde am Nürburgring die Sonderedition des Porsche 911 Targa 4S, die Exclusive Design Edition gezeigt. Damit will der „halboffne“ Targa ein moderner Klassiker unter den Elfern sein und avanciert zum echten Sammlerstück. Lackiert ist er ausschließlich in Aetnablau uni, so wie einst sein Urahn und Vorbild, der Porsche 356 B, der zwischen 1960 und 1961 entstand. Zusätzlich zieren das Sondermodell Elemente in Weißgold Metallic seidenglanz, was ihm ein noch exklusiveres Äußeres gibt. Read more

Honda NSX – Ein neuer Versuch

Er ist – neben dem Nissan GT-R – der japanische Kult-Sportler überhaupt. Die Rede ist von keinem geringeren als dem Honda NSX. 1990 startete der Mittelmotor-Sportler und wurde bis 2005 gebaut. Doch in unseren Gefilden gilt die japanische Flunder als absolute Rarität, trotz einiger Film-Auftritte, wie etwa einem Teil der „Fast&Furious“-Reihe. „Fast“ und „Furious“ will auch die zweite Generation des Sportwagens sein und setzt auf einen Hybrid-Antrieb. Und zwar auf einen, der sich gewaschen hat. Read more

Opel Astra Fünftürer mit Biturbo – Mehr Diesel-Power

Die Ende 2015 gestartete Neuauflage des Opel Astra hat ihre Feuertaufe bestanden. Nach den Brot-und-Butter-Modellen legen die Rüsselsheimer jetzt eine kräftigere Variante für den Fünftürer nach. Dank der doppelten Zwangsbeatmung mobilisiert der 1,6-Liter-Biturbo-Diesel immerhin 118 kW/160 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment.

Erkennbar ist die neue Stark-Diesel-Version am BiTurbo-Schriftzug auf der Heckklappe
Erkennbar ist die neue Stark-Diesel-Version am BiTurbo-Schriftzug auf der Heckklappe

Für den im Frühjahr 2016 gestarteten Astra Kombi ist der Biturbo bereits zu haben. Nun können ihn Kunden ihn also auch für den klassischen Fünftürer ordern. Die Sprintzeit gibt der Hersteller mit 8,6 Sekunden an, die Höchstgeschwindigkeit soll bei 220 km/h liegen. Auch beim Zwischensprint ist der Astra stark: Im fünften Gang soll der Spurt von 80 auf 120 km/h 7,5 Sekunden dauern. Im Gegenzug bleibt der Spritkonsum zumindest laut Prüfstandmessung bescheiden: Zwischen 4,1 bis 4,2 Liter soll der Verbrauch im NEFZ-Zyklus liegen.

Bestellbar ist der fünftürige Opel Astra mit dem 1,6-Liter-Biturbo ab sofort. Preislich verlangt der kräftige Selbstzünder nach gehobener Investitionsbereitschaft, denn er wird erst ab der hochwertigen Ausstattung Dynamic angeboten. Entsprechend muss man mindestens 27.310 Euro hinblättern und erhält im Gegenzug eine umfangreiche Ausstattung. (Mario Hommen/SP-X)

News: Mercedes-AMG GLC 43 4Matic – Stärkste Ausbaustufe

Audi hat den SQ5, BMW den X4 M40 i und nun kommt Mercedes-AMG mit dem GLC 43 4Matic. Der Stuttgarter, der in der Mittelklasse der SUV angesiedelt ist, erhält das doppelt aufgeladene Aggregat aus dem C 43 und rangiert damit leistungsmäßig über den Premium-Konkurrenten. 367 PS holen die Schwaben aus dem Sechszylinder und zeigen damit einen Vorstoß in Richtung Sportlichkeit. Sofern man mit einem SUV überhaupt richtig sportlich sein kann. Read more

News: Mercedes-AMG E 43 4Matic – Mit 401 PS die vorläufige Spitze

Erst zeigten uns die Stuttgarter den Innenraum des neuen Business-Modells, dann wurden Exterieur-Fotos präsentiert, kürzlich folgte die Premiere der neuen E-Klasse: Sukzessive gab man mehr bekannt. Umso mehr verwundert es, dass das Topmodell der Baureihe nicht allzu lange auf sich warten ließ und nun in Form des Mercedes-AMG E 43 4Matic vorgestellt wird. Zumindest vorerst, denn wir alles wissen, dass sich die Stuttgarter nicht mit 401 PS zufrieden geben – vor allem angesichts der erfolgreichen Konkurrenz vom Schlage eines BMW M5 oder Audi RS6. Jetzt aber beleuchten wir das vorläufige Topmodell. Read more

News: Aston Martin DB11 – Auf der Höhe der Zeit

Schön, schnell und vor allem stilvoll: Die Rede ist von Aston Martin. Ganz gleich, ob DB 9, V8 Vantage oder Rapide – sie alle vereint die Kunst, britisches Stilgefühl mit Noblesse, Tradition und „Haben-Wollen“-Gefühl zu vereinen. Nur so ganz auf der Höhe der Zeit waren die Boliden aus England nie so recht. Die V12- und V8-Aggregate sind hier noch nicht mal an vorderster Stelle erwähnt, sondern viel mehr die Technik im Innenraum. Doch die Briten haben aufgeräumt und sich einen starken Partner ins Boot geholt: Kein geringerer als Mercedes-AMG greift Aston Martin beim DB 11 unter die Arme. Was dabei herausgekommen ist? Der stärkste DB aller Zeiten. Read more