Amazon.de Widgets

BMW i3 Superbowl-Clip

Superbowl-Werbung? Nicht nur Mercedes-Benz wird da dieses Jahr wieder einen lustigen Clip bringen, auch BMW hat da eine Idee – und einen Clip. Und wir bekommen ihn schon jetzt zu sehen.

BMW Super Bowl – Neumodische Ideen

Internet? Was ist das? Und wofür soll das eigentlich gut sein? Eine gute Frage, 1994. Live im US-TV auf dem Sender NBC. Lustig ist der Original-Clip, das @ wurde dort zu einem a im Kreis geändert und die beiden Moderatoren waren ein wenig hilflos – eine eMail-Adresse?Wofür sollte das gut sein? Wer würde schon eine eMail schreiben wollen?

2015 sitzen die beiden wieder zusammen. Im BMW i3 und sie tuen sich mal wieder ein wenig schwer mit den Veränderungen.

Schöne Dialoge, gute Geschichte, gute Werbung! 

Lifestyle: Der Mercedes GLA mit Rückenwind

Automobil-Hersteller schwimmen schon lange auf der großen, mächtigen, bunten Lifestyle-Welle. Kaum eine Automobile-Klasse verkörpert diesen Lifestyle-Trend so sehr wie das Segment der kompakten SUVs. Autos die aussehen als wären sie zu allem bereit, gefahren von Menschen die nur allzu häufig den Lifestyle aus bunten Modeblättern nachleben. Ich kann damit nichts anfangen.

Ein Auto mit Allrad, mit Bodenfreiheit und mit Offroad-Kriegsbemalung muss im Gelände zeigen was es kann. Der neue Mercedes GLA ist der jüngste Vertreter in diesem Segment und wird von mir in der kommenden Woche einem ersten Test unterzogen. Bis dahin bleibt das Lifestyle-Thema aktuell und meine Vorbehalte eher groß.

Blonde Haare, jung, sportlich, attraktiv. So stellt sich die PR-Abteilung der Automobil-Herstelle den Wunschkunden für das eigene Auto vor. Weit entfernt von den Tatsachen dieser Welt. Denn Autokäufer werden immer älter. Oft fehlt nur noch eine Dekade bis zur Pensionierung, während die Unterschrift unter den Neuwagen-Kaufvertrag gesetzt wird. Sei es drum. Alles egal. Im Marketing spielt eine blonde und junge Schönheit die bessere Hauptrolle.

Sportlich ist sie zudem, die Kitesurf-Meisterin und Weltenbummlerin Anne Valvatne.

In wundervollen Bildern erzählt Anne Valvatne von ihrer Leidenschaft, dem Kite-Surfen. Ihr Auto? Natürlich ein Mercedes GLA. Denn der Spot stammt von Mercedes und zeigt in wunderschönen Bildern, wie Werbung heute funktioniert. Kein Wort über den GLA. Der steht nur zufällig im Bild. Stattdessen erzählt Anne wie sie zum Kite-Surfing kam, zeigen die Kameras wie die junge Norwegerin eindrucksvoll durch die winterliche Gischt prescht. Kamereinstellungen die in Hollywood abgeschaut wurden, eine Sounduntermalung die an epische Schlachten und tragische Momente erinnert. Gefühle pur in einem nur 190 Sekunden langen Clip.

Well done, Mercedes. Well done. 

Ob der GLA mehr ist, als „just another“ Lifestyle-SUV, sehen wir dann in der nächsten Woche! 

Werbeclip: Toyota GT86

Toyota hat mit dem GT 86 ein echtes Sport-Coupé auf die Räder gestellt. Der zusammen mit Subaru produzierte GT86 hat dank niedrigem Schwerpunkt und einem klassischen Heckantrieb erstaunlich viel Spass-Potential und das obwohl der schnittige Zweitürer doch mit nur 200PS auf die Straße geschickt wird.

Eine hohe Motorleistung ist aber nur die eine Seite der Medaille, wer auf sportliche Coupés steht, wird beim GT86 auch mit den angebotenen 200PS glücklich. Warum? Das zeigt ein neuer Werbespot von Toyota.  Lasst Euch von der frustrierenden Grafik am Anfang nicht abhalten.

Der Clip ist schlicht genial!

Videoclip Porsche 911

Video: Porsche 911 Carrera S – Emotionslos?

Es war ein oft gehörtes Vorurteil, wenn ich mit Freunden, Kollegen und selbst ernannten Experten über meinen Porsche 911 Carrera S (991) Testwagen sprach:

Zu perfekt, zu emotionslos.

Doch stimmt das? Ich meine nein. Natürlich ist der Porsche 911 die pure Sportwagen-Perfektion geworden, aber ist er deswegen gleich emotionslos? Sicher nicht. In meinem Fahr- und Testbericht über den aktuellen 911er aus Zuffenhausen habe ich es bereits versucht dar zu legen – viel besser als ein paar Zeilen Text, wirken natürlich bewegte Bilder – und da mein Kollege Teymur von der Idee begeistert war, habe ich ihn mir geschnappt und ein paar Szenen zum aktuellen Porsche Carrera S gedreht.

Emotionslos? Sicher nicht!

Vielen Dank an Teymur von icedsoul.de – er hat die Kamera bedient und das Material geschnitten – und an Sebastian von passiondriving.de – er hat ebenso mitgeholfen! Vielen Dank Jungs!

Drohnen Clip

„Neue Perspektiven“

Das Ergebnis eines Teamwork  zwischen  Honda Deutschland, Airrotor-Media, artview.tv und meiner Wenigkeit.

Allerdings habe ich nur den Hersteller und die kreativen Köpfe zusammen gebracht und bin danach nur noch das Film-Fahrzeug gefahren.

Was am Ende des Clips nicht mehr sichtbar wird, ist der ungeheure Aufwand der betrieben wurde um die 3D-Szenerie zu verarbeiten und die Eleganz der Filmaufnahmen in eine ansehnliche Reihenfolge zu bekommen.

Die Verarbeitung der großen Mengen an Rohfilm-Material wurde von artview.tv übernommen. Ebenso stammt die Story aus der Feder des artview.tv Gründers Daniel Kessler.  Die größte Aufgabe in der Clip-Verarbeitung bestand jedoch im 3D-Rendering. Dank dieser Technik war es möglich die Aufnahmen im Münsteraner Landstrich durchzuführen, später jedoch in völlig neue und sehr eindrucksvolle Landschaften zu wandeln.

Das Know-How für die Drohnen-Technik wurde vom Team von Airrotor Media bereit gestellt. Hier hat sich für alle Beteiligten gezeigt, wie groß der Unterschied zwischen einer „Hobby & Freizeit Drohne“ ist und dem von uns verwendeten „UAV“. Nicht nur in der Steuerung und der Leistungsfähigkeit hat die UAV von Airrotor Media deutliche Vorteile gegenüber den Consumer-Lösungen. Der Airrotor Media Geschäftsführer Thorsten Kanand übernahm persönlich die Flugführung der 6 motorigen Drohne.

Mein ganz besonderer Dank gilt „HONDA Motors Deutschland“, die unseren Demo-Clip nicht nur mit der Test-Stellung des Honda Civic unterstützt haben, sondern auch in jedem anderen Belang als zuverlässiger und kompetenter Partner in Erscheinung getreten ist.

Das Drohnen-Projekt:

Das erfolgreich durchgeführte Projekt demonstriert eindrucksvoll, welche Möglichkeiten in der Clip-Erstellung mit Drohnen (UAVs) und der 3D Rendering Technik steckt. Neben den grundsätzlich massiven Einsparungen in der Verwendung einer Drohne, gegenüber eines Hubschraubers, lassen sich fast surreale Umgebungen mit Computer-Technik perfekt integrieren.

 Möglichkeiten für die Automobil-Industrie:

Diese günstige Variante der Luftaufnahmen eignet sich im besonderen Maße für die Erstellung von dynamischen Automobil-Clips. Dank der 3D Rendering Technik von artview.tv lassen sich die besonderen Blickwinkel der Drohnen-Aufnahmen in kreative und emotionale Clips umsetzen.

Gerne bringe ich Interessenten und das Kreativ-Team zusammen und übernehme die Organisation der Dreharbeiten.

Was macht einen Ford Focus ST aus?

Herzhaftes lachen.

Zumindest ich, ich musste herzhaft lachen bei diesem Werbe-Clip aus den USA, der deutlich machen soll, was einen Ford Focus ST zum ST macht. Glücklicherweise waren die Video-Macher nicht derart auf Droge, dass Sie die Webe-Uschi mit der „Super-Sport-Lenkrad-Arbeit“ auch den M3 haben überholen lassen. Statt dessen will der Clip vermitteln, der Unterschied zwischen einem ST und einem M3 ist der Kaufpreis.

Muha 😉

..einzig geil am Clip, die Tatsache das es sich hier um vergleichende Werbung handelt. Wäre derartiges in Deutschland erlaubt, wäre die TV-Werbung in Deutschland auch unterhaltsamer – obwohl, am Ende würde man bei FORD auf die Idee kommen diesen Clip auch bei uns zu zeigen – und dann zoomt sich der ST am Einser und dem GTI vorbei – vermutlich 😉

 

Stadtlieferwagen – Daimler-Werbung veralbert!

Den neuen Werbe-Spot von Mercedes-Benz zum Renault-Klon mit dem Namen CITAN, finde ich eigentlich ganz gelungen. Wäre da nur nicht die grundsätzliche Problemtik mit dem „Badge-Engineering“. Ich finde es einfach dämlich und zusätzlich auch noch riskant. Das BEste oder nichts – ob man diesen Claim halten kann, wenn man Fahrzeuge unter dem eigenen Label verkauft, die nicht selbst konstruiert wurden?

Der Mercedes-Benz Stadtlieferwagen CITAN soll eine Kundschaft beglücken die bislang vor allem bei Volkswagen und auch französischen und italienischen Herstellern glücklich wird. Die Gattung der Stadtlieferwagen wird auch von Handwerkern gerne genommen und so lockt eine große Käuferschicht, die man bei Mercedes-Benz bislang ein wenig vernachlässigt hat.

Gab es bei der alten A-Klasse noch einen „Van-Ableger“ mit dem Namen Vaneo, so wird man diese Version der A-Klasse in der Zukunft nicht mehr anbieten. Die nächste Größe stellt der Viano im Mercedes-Programm dar und danach kommt der Sprinter. Darunter klaffte beim Daimler, nach dem Wegfall des Vaneo, eine Lücke.

Anstelle einer eigenen Konstruktion, hat man bei Mercedes-Benz getan, was viele Hersteller gerne tun: Eine Kooperation eingegangen und ein Fahrzeug-Modell eingekauft.

Mercedes-Benz wurde in diesem Fall beim französischen Hersteller Renault fündig und nach wenigen Monaten der Adaption, schickt Mercedes den Citan ins Rennen. Ob man damit alles richtig macht? Die Zukunft wird es zeigen.

Immerhin ist der Clip dazu unterhaltsam:

Nun gibt es allerdings auch eine Antwort auf diesen Clip – in guter Internet-Manier wird im Antwort-Clip der ursprüngliche Clip veralbert:

Wie findet Ihr diese Art der Werbung – bzw. den Antwort-Clip?

Welcher der beiden Clips ist für Euch beide der mit dem größeren Unterhaltungswert?

Disclosure: Für die Verteilung des Videos wurde ich fürstlich entlohnt. Egal. Das Thema trifft genau meine Meinung und spiegelt auch meinen Standpunkt wieder.

Lamborghini-Dreh ohne Drohne!

Der von uns produzierte Drohnen-Clip mit dem Honda Civic als Hauptdarsteller, braucht noch ein paar Tage zum rendern – so lange müssen wir uns wohl mit Videomaterial wie diesem aushelfen 😉

Frei nach dem Motto: Klar, ein echter Hubschrauber ist noch geiler – verfährt dieser Lamorghini Clip.

Wenn ich mir aber vorstelle, was man in dieser Umgebung mit einer Drohne so alles hätte machen können und wie es wohl aussieht, wenn man mit einem Allrad-Sportwagen durch verschneite Straßen fräst – dann kann der folgende Lamob-Clip nur als Appetizer für das dienen, was noch kommen kann!

Temporama

„Mit der Unterstützung von niemandem“

Ein netter Slogan für 2 neue Auto-Tester am Himmel der sozialen Medien, Youtube und vermutlich irgendwann auch im TV.

Mir haben die beiden Namen hinter „TEMPORAMA“ nichts gesagt. Paul-Janosch Ersing und Andreas Jancke, das musste ich erst einmal googlen. Der eine ist wohl bereits ein TV-Held und der andere jemand der schon, schön viel „ins Internetz“ geschrieben hat und gemeinsam wollen sie nun „besseren Motorjournalismus“ bieten.

Und?

Read more