Stichtag: RaceChip blickt auf die Essen Motor Show zurück

Wir kennen ihm mittlerweile, den kleinen Tuner aus Göppingen, der eigentlich gar nicht so klein ist. Chiptuning für jeden Geldbeutel und eine Vielzahl von Fabrikaten und Modellen, das sind die Maxime des Leistungsoptimierers. Von welchem Tuner die Rede ist? Ganz klar: RaceChip. Die Göppinger ziehen Bilanz nach der Essener Motorshow – und die fällt sehr positiv aus.

200 Einheiten konnte RaceChip von seinem Chiptuning und Gaspedaltuning auf der diesjährigen Essen Motor Show absetzen – ein neuer Rekord. Ein Grund für den Messe-Erfolg: Das breite Angebot der Göppinger. RaceChip verzichtet darauf, nur eine Marke oder nur spezifische Modelle zu optimieren, sondern legt Hand an viele Marken und Modelle.

Publikumsmagnete: Die beiden Showcars

Das sieht man allein schon an den diesjährigen Showcars, die RaceChip mit nach Nordrheinwestfalen gebracht hat. Mit Kleinkalibern gibt sich der Tuner zwar gerne in der Werkstatt ab, aber für die Messe durften es zwei ganz besondere Exponate sein: Ein McLaren 570S und ein Porsche Panamera. Aus dem Briten machten die Göppinger im Endeffekt einen McLaren 650S, schließlich pushten sie die Leistung des Showcarsvon 570 auf 650 PS und diabolische 666 Nm Drehmoment. Auch dem Zuffenhausener halfen sie auf die Sprünge: Seine Power stieg von 420 auf 505 Pferde an. Viel eindrucksvoller ist aber sein Drehmoment: Satte 1.037 Nm entlässt der Panamera von RaceChip auf alle Viere. Sehr eindrucksvoll.

Der Schlüssel zum Erfolg: Die Nähe zum Kunden

Diese beiden Fahrzeuge waren natürlich Publikumsmagnete. Viele Messebesucher drückten sich an den Exponaten die Nasen platt, in dem Irrglauben, dass es für ihr eigenes Fahrzeug sicherlich keine Möglichkeit zur Leistungssteigerung gebe. Doch weit gefehlt: RaceChip greift vielen Fabrikaten unter die Arme. Und so kommt es auch, dass die Göppinger die Essener Motor Show vor allem unter dem Gesichtspunkt der Kommunikation mit den Kunden sehen. Hier konnte man sich mit den Interessenten austauschen, auf deren Wünsche und Inspiration eingehen und vielleicht das ein oder andere Vorurteil gegen Chiptuning beiseite räumen.

BMW auf der Essen Motor Show – Tuning in da House!

Allzu lange ist es noch nicht her, als BMW die Sparte "M Performance Parts" vom Stapel laufen ließ. Doch das Geschäft mit den mehr als nur sportlichen Anbauteilen und Leistungsoptimierungen gedeiht prächtig und wird Interessenten nun besonders schmackhaft gemacht – per Leasing. Was die Münchner mit in den Ruhrpott gebracht haben, wollen wir uns einmal genauer ansehen.!--more--

Tunin…

BMW 5er M Performance – Scharfes Vorspiel

Wer der im Februar 2017 startenden Neuauflage des BMW 5er entgegenfiebert, kann sich jetzt schon Gedanken über eine dynamische Aufwertung machen. Im Rahmen der Essen Motor Show zeigen die Münchener ihr M-Perfomance-Paket für die neue Generation der Business-Limousine, das neben einer Verschärfung der Optik auch ein paar Extra-PS bietet. Für mehr Muskeln sorgen unter anderem schwarze Schwelleraufsätze, Heckspoiler, Heckdiffusor, Folierunge…

Mini-Tuning – JCW-Power für Cooper S

Mini stellt auf der Essen Motor Show (bis 4. Dezember 2016) ein umfangreiches Tuningprogramm seine Modellpalette vor. Neben Anbauteilen und Fahrwerksoptimierungen gibt es auch ein Leistungskit, das den Cooper S auf das PS-Niveau des alten John Cooper Works hievt. Fahrwerksseitig lässt sich der Mini unter anderem mit der 1.650 Euro teuren Sportbremse des John Cooper Works aufrüsten. Für die Motorvariante…

Ford Ranger Great Barrier Reef Beach Patrol – Der Rettungsschwimmer von Rüttenscheid

Mit einem Rettungsschwimmer-Showcar auf Basis des Pick-ups Ranger bewirbt Ford auf der Essen Motor Show (26. November bis 4. Dezember) sein Zubehörprogramm. Die Studie „Ranger Great Barrier Reef Beach Patrol“ trägt neben der auffällig bunten Lackierung unter anderem Stahl-Unterfahrschutz, Rammbügel und Ansaugschnorchel, die den Allrader im Gelände noch robuster machen. Nicht im Zubehör-Shop der Marke zu haben sind hingegen di…

Motortuning per App?

Auf der Motorshow in Essen (bis 6.12.2015!) findet sich alles, was das Auto schneller macht. Oder schöner aussehen lässt. Wobei letzteres ja immer im Auge des Betrachters liegt. Aber PS lügen nicht und daher lässt uns die Meldung von RaceChip aufhorchen! 

Mehr Power per App! – RaceChip Golf R mit 375PS

Das Ding nennt sich RaceChip Ultimate und ist der „Premium-Chip“ der Tuningschmiede. RaceChip spricht von einer Leistungssteigerung von bis zu 30% und 30% mehr Drehmoment. Und das ganze System lässt sich per Smartphone bedienen.

Smartphone Connect für Chiptuning?

Per RaceChip App auf dem eigenen Smartphone soll man den Tuning-Chip selbst ansteuern und in drei Leistungsstufen steuern. Zudem wird die Software automatisch aktualisiert und für alle, die immer nach dem Motto: „Ist der Motor kalt, gib im achteinhalb“ gefahren sind, beinhaltet die App sogar einen „Warm-Up“ Timer.

Neue Leistungsmodi sollen sich per Update aufspielen lassen können.

Leistung, garantiert.

RaceChip gibt auf das System 5 Jahre Garantie und 2 Jahre auf den Motor. Ich denke, es wird Zeit, dieses System selbst auszuprobieren. Vom Stand haben wir noch ein paar Impressionen mitgebracht, es wird Zeit – dieses System auf der Straße zu testen!

Motorshow-Essen-2015-RaceChip-16
Motortuning per App? Kann das funktionieren?
Motorshow-Essen-2015-RaceChip-19
Der Stand von RaceChip auf der MotoShow in Essen
Motorshow-Essen-2015-RaceChip-2
Blick unter die Haube? Jederzeit möglich!
Motorshow-Essen-2015-RaceChip-6
TSI – nicht verwechseln mit TDI 😉
Motorshow-Essen-2015-RaceChip-12
Golf R – RaceChip lockt noch ein paar PS aus dem Turbomotor!

 

EMS2015: Ford und JP präsentieren den schärfsten Focus aller Zeiten

Premiere des Ford Focus RS auf der Motorshow in Essen

Die Premiere des neuen, 350 PS starken Ford Focus RS ist ein besonderes Highlight für die Essen Motor Show (27.11.-6.12.).

Eine ganze Serie von Videoclips auf YouTube unterstreicht die dynamischen Fähigkeiten des
Kölner „HotHatches“. Bodenständig bleibt der neue Ford Focus RS nur beim Preis: Die Autohäuser der Marke nehmen Bestellungen ab 39.000 Euro entgegen – in diesem Segment ein praktisch unschlagbares Angebot.

Die Power für seine eindrucksvollen Fahrleistungen bezieht der neue Ford Focus RS von einer eigens entwickelten Version des turbogeladenen EcoBoost-Benzindirekteinspritzers mit 2,3 Liter Hubraum. Eine Spitzenleistung von 350 PS und ein Drehmoment von 440 Nm zwischen 2.000 und 4.500 Umdrehungen.
Bestellstart: In Deutschland ab sofort! Die Preisliste startet bei 39.000 Euro; Auslieferung ab Anfang 2016

Der Ford Focus RS sprintet in nur 4,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 266 km/h

Ford Focus RS 2015 004 Essen Motor Show Ford Focus RS 2015 003 Essen Motor Show Ford Focus RS 2015 001 Essen Motor Show

 

Alle Fotos: SB-Medien, Stefan Baldauf