Detroit 2013: HONDA EV-STER

Die eigentliche Premiere des EV-STER fand bereits Ende 2011 auf der Tokio Motorshow statt, ich habe aber die Detroit Motorshow zur Gelegenheit genommen, dem „EV-STER“ Konzeptfahrzeug von Honda noch einmal auf die Haubenlose Pelle zu rücken.

Offene zweisitzige und vor allem sportliche Roadster sind Fahrzeuge die jedes Modellprogramm adeln und gerade bei HONDA sind viele Fans der Marke derzeit ein wenig traurig, dass die betont sportlichen und spaßigen Modelle fehlen. Das kann man natürlich ändern und der EV-STER könnte einen Ausblick darauf geben, wie man sich so etwas später im Hause HONDA vorstellt.

Der offene Targa ist eine schicke Mischung aus einem CR-Z und einem Civic und beeindruckt durch eine zackige Linienführung an der Seite, große Räder und betont kurze Überhänge.

Bei HONDA steht ein großes Fresh-Up der gesamten Hybrid-Technik an, in der Zukunft wird der Hybrid-Antrieb beim größten Motorenhersteller der Welt nicht nur für den ökologischen Fortschritt stehen, sondern in Form von Voll-Hybriden und Plugin-Hybriden auch in den betont sportlichen Fahrzeugen einen Platz finden.  Allen voran dürfte HONDA mit dem 2014 erscheinenden NSX ein echtes Statement im Sport-Hybrid-Segment setzen.

Für das kompakte Konzeptfahrzeug EV-STER sprach man bei HONDA über 160 Kilometer rein elektrische Reichweite, was den übersichtlichen 3,57 Meter langen Roadster noch immer über dem Durchschnitt der aktuellen Elektrofahrzeuge platzieren würde.

Eher Design-Gag als echte Chance für die Serien-Entwicklung in den nächsten Jahren: Die beiden „Lenkhebel“ die an die Steuerungsmechanik eines Flugzeuges erinnern und vermutlich noch nicht allzu schnell das Erbe des klassischen Lenkrades antreten werden.

HONDA EV-STER Concept Genf 2012

Endlich wieder ein sportlicher Roadster von HONDA, darauf haben die Fans von Honda gewartet:

HONDA EV-STER Concept

Lange Zeit hat HONDA keinen sportlichen Roadster mehr im Deutschen Fahrzeugprogramm. Diese Lücke könnte in der Zukunft vom HONDA EV-Ster gefüllt werden. Auf dem Automobil-Salon in Genf zeigt HONDA was der Fan der Marke von HONDA für die Zukunft erwarten kann.  Derzeit ist der EV-STER ein reines Konzeptfahrzeug und eine 1 zu 1 Umsetzung ist unwahrscheinlich. Viel mehr zeigt der EV-STER was möglich wäre und wie sich HONDA die Zukunft von sportlichen Roadstern vorstellt.

Der EV-STER ist ein Elektro-Roadster.  Der aus Karbon gefertigte EV-Ster besticht durch einen Elektroantrieb der die Hinterachse antreibt und aufgrund des geringen Fahrzeuggewichtes eine Reichweite von mindestens 160km realisieren soll.

Der EV-STER ist am Ende vor allem eine Botschaft an die Fans. Man wird bei HONDA auch in der Zukunft sportliche Fahrzeuge anbieten.

Wir nehmen HONDA beim Wort!

 

[good-old-gallery id=“1000″]