Dann kommt der Nürburgring zur Regierung

Eine beeindruckende Demonstration mit mehr als 300 beteiligten Fahrzeugen fand gestern in Mainz statt. Mike Frison hat es auf Twitter so ausgedrückt:

 Wenn die Regierung nicht zum Nürburgring kommt, dann der Nürburgring zur Regierung! 

Mike Frison – @20832com – Twitter

Organisiert wurde die Demo vom ehemaligen ADAC-Präsidenten Otto Flimm.

Die Nürburgring-Renngemeinde ist aufgebracht und protestiert gegen einen möglichen Verkauf der Rennstrecke an Investoren. Unter dem Motto: „Save the Ring“ rufen die Renn-Fans zur Rettung des Nürburgrings auf.

Vor dem Landtag in Mainz gab es nach dem beeindruckenden Korso aus über 300 Fahrzeugen eine Kundgebung mit mehr als 400 Teilnehmern. Vertretern der Landesregierung wurde zudem eine Unterschriftenliste gegen den Verkauf des Rings übergeben.

Weitere Informationen und Hintergründe findet man natürlich bei Mike und auf der Facebook-Seite von „Save the Ring“.

save the ring mainz

Die Fotos stammen, mit freundlicher Erlaubnis, von Michael Frison!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen