Very British: RaceChip auf der Essen Motor Show

RaceChip zeigte auf Deutschlands größter Tuning-Messe, was die Motoren-Experten in Petto haben und geizten nicht mit Showcars. Am Preview Day konnte man bereits ein paar besondere Highlights sehen. Auf der vergrößerten Standfläche zeigten die „Chip-Tuning-Experten“ ihr komplettes Produktportfolio. Darüber wurde dies jedoch von einem McLaren 570s überstrahlt. Neben ihm stand außerdem ein Porsche Panamera bereit. Beide Fahrzeuge zeigten die geballte Kompetenz der Göppinger im Bereich des Chip- und Gaspedal-Tunings. Wir haben uns angeschaut was die beiden Boliden unter der Haube haben und warum RaceChip Marktführer in diesen Bereichen der Motoroptimierung ist.

Britisches Understatement meets Leistung pur

Maßgeschneiderte Leistungssteigerungen per Zusatzsteuergerät, nicht nur für Großserien-Fahrzeuge ein interessanter Deal, den RaceChip da im Köcher hat. Das sieht man besonders an den beiden Neuheiten des Fuhrparks am Preview Day auf der Essen Motor Show. Der Supersportler McLaren 570s ist bekanntermaßen von Haus aus schon kein Kind von Traurigkeit und leistet bereits 570 PS und 600 Nm an maximalem Drehmoment. Doch hier haben die Profis von RaceChip noch ein paar Reserven gefunden und entlocken dem Boliden sagenhafte 650 PS und wahrlich diabolische 666 Nm Drehmoment. Damit dürfte der Brite nicht mehr nur eine der Einstiegsversionen sein, sondern schließt leistungstechnisch zum größeren Bruder, dem McLaren 650s auf. Und die Folierung im Design der hauseigenen Designabteilung „SchwabenFolia“ ergänzt den Eindruck, dass mit dem McLaren 570s von RaceChip nicht zu spaßen ist: Hier kommt ein brutaler Flachmann.

Anschließend an die Essener Motor Show bekommt der Brite superleichte Felgen vom Hersteller HRE spendiert. Die Leichtmetallräder im Design R 101 dienen den Michelin Pilot Sport Cup 2 als zu Hause und sollen mit dem neuen Fahrwerk von KW für eine überragende Performance sorgen. Für den nötigen Klang – den recht kleinvolumigen Achtzylindern entfleuchen sonst nur zahme Töne – soll eine Abgasanlage von Akrapovic sorgen. Und diese Jungs wissen, genau wie die Mannschaft von RaceChip, was sie tun. So ergibt sich also ein Triumvirat der Kompetenz, das für den McLaren 570s exklusiv umgesetzt wird.

Drehmoment, das einen umhaut im Porsche Panamera

Ein weiteres Highlight stellt der Porsche Panamera auf dem Messestand dar. Klar: Schwabe und Schwabe gesellen sich gern. Und obwohl der Panamera eine luxuriöse Limousine sein will, soll er auf Augenhöhe mit der britischen Flunder stehen. Dank RaceChip wird die beste Kombination aus Sportlichkeit und Komfort in ihm vereint. Mit der RaceChip Ultimate Connect Leistungssteigerung springt die Leistung von 422 auf 505 PS. Das allein wäre schon beeindruckend, ist aber noch nicht das Ende der Fahnenstange. Jetzt heißt es hinsetzen und durchatmen. Bereit? OK: Das Drehmoment von ohnehin schon mehr als nachdrücklichen 850 Nm steigern die Experten auf 1037 Nm. Welch Wucht!

Zusammen mit dem Gaspedaltuning „Response Control“ und den zusätzlich am Jahresende hinzukommenden Komponenten – einer Abgasanlage und einem Fahrwerk – zeigt sich der Porsche Panamera dann absolut vollendet. Außerdem wird der Zuffenhausener mit eigens für ihn maßgeschneiderten Leichtmetallfelgen von OZ ausgerüstet. Und wer OZ kennt, wird wissen, dass die Superturismo Dakar HLT nicht nur besonders ansehnlich, sondern auch superleicht sind. Dennoch soll das Gesamtpaket eher das Gefühl geben in einer Limousine zu sitzen und nicht in einem bockenden Sportwagen.

Chiptuning hautnah erleben

Auf der EMS wird die Fahrzeugoptimierung durch RaceChip also einmalig erlebbar gemacht. Neben den McLaren und dem Porsche steht auch der Audi RS3 mit 410 PS, 520 Nm und integrierter Response Control bereit, der so etwas wie das aktuelle Aushängeschild der Schwaben ist. Bewundern kann man ihn nicht nur als Hauptdarsteller des TV Spots von RaceChip, sondern natürlich auch das spannende „Plug and Drive“-Prinzip in Essen live erleben.

So bekommt man das Motortuning per Bits und Bytes direkt am Stand gezeigt und wird von den Experten vor Ort beraten. Gaspedal-Tuning? Chip-Tuning? Oder doch gleich beides? Das ist eine individuelle Entscheidung, bei der RaceChip direkt zur Seite steht. Und wer es nicht mehr abwarten konnte sein Schätzchen schnellstmöglich mit der entsprechenden Optimierung zu versehen, konnte direkt auf dem Messestand zuschlagen und eine spezifische Box kaufen.

Für alle Tuningfreunde:

Auf racechip.de kann man sich natürlich vorher informieren und konfigurieren, welches jeweilige Chip-Modul verfügbar ist. RaceChip verkauft die Geräte komplett mit einer anwenderfreundlichen Einbauanleitung, damit der Einbau selbst vorgenommen werden kann. Wer jedoch zu viel Respekt davor hat, kann den Einbauen natürlich auch von einem der zahlreichen Partner durchführen lassen. Wer das macht? RaceChip arbeitet mit Euromaster zusammen, einem Werkstattbetrieb, der weit verbreitet ist. Optimierung war wohl noch nie so einfach.

 

RaceChip: Aus Baden-Württemberg in die Welt mit Euromaster

Göppingen: Ein verträumtes Städtchen in Baden-Württemberg, in dem die Welt noch in Ordnung zu sein scheint. So lange zumindest, bis ein Fahrzeug die Hallen von RaceChip verlässt, das nicht mehr ganz serienmäßig ausgerüstet ist. Der Tuner verbaut Leistungssteigerungen, die das Beste aus den Fahrzeugen herausholen, dabei aber ein homogenes Fahrverhalten zeigen. Und das zu Preisen, die mehr als nur konkurrenzfähig sind. Damit das aber nicht nur in Göppingen der Fall ist bzw. damit man sich die lange Fahrt nach Baden-Württemberg sparen kann, kooperiert RaceChip nun mit dem Werkstätten-Partner Euromaster. Europaweit verfügen die Autoprofis über 189 Euromaster-Werkstätten, über die nun auch die Lösungen von RaceChip vertrieben werden können. Read more

BMW M5 Competition Edition – Streng limitiert

Mit einer Leistungssteigerung von 560 auf 600 PS und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm steht er nicht gerade schlecht im Futter: Die Rede ist von keinem geringeren als dem BMW M5 Competition Edition. Der auf 200 Exemplare limitierte Business-Renner zählt zu den leistungsstärksten BMW aller Zeiten und will mit seiner individualisierten Optik, dem Competition Paket und viel Sonderausstattung noch einmal die Werbetrommel rühren. Read more

Volvo Polestar – Ausgewogenheit als Trumpf

Volvo ist in der Premium-Riege angekommen – und das nicht erst seit es die neuen Modelle der oberen Mittelklasse, den Volvo S90 und Volvo V90 gibt. Sie bilden die Nachfolger der beliebten, aber mittlerweile etwas angestaubten S80 und V70. Doch mit ihren Vierzylinder-Dieseln fehlt ihnen etwas Power und vor allem Prestige zum Establishment. Ob die moderate Leistungssteigerung von Volvo Polestar daran etwas ändert? Read more

Bollerwagen: Audi RS3 by RaceChip

Der Audi RS3 – von Haus aus bereits kein Kind von Traurigkeit. Man sieht dem kompakten Ingolstädter vielleicht nicht auf den ersten Blick an, dass er ein waschechter Sportler ist, aber was unter dem Blech steckt, macht ihn zur echten Kanonenkugel.  Dabei ist der RS3 mit satten Schwellern, Schürzen und ausladenden Radhäusern bestückt. Das neuestes Showcar des Tuners Race Chip ändert am Äußeren wenig, hebt die Leistung aber spürbar an. Jetzt hat dieser Audi nicht nur vier Ringe, sondern auch eine Vier am Anfang seiner Leistungsangabe.

Bollerwagen 006 Audi RS3 RACECHIP

Serienmäßig leistet der kompakte Überflieger bereits 367 PS und 465 Nm. Damit ist er in 4,3 Sekunden auf 100 km/h und schafft leicht die abgeriegelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Gegen Aufpreis ist der Ingolstädter sogar 280 km/h schnell. Doch Race Chip setzt hier noch eins drauf und steigert den Audi RS3 auf 410 PS und 520 Nm. Damit soll die Längsdynamik weiter gesteigert worden sein – genaue Angaben gibt es bislang noch nicht. Wie aber ist es um die Querdynamik bestellt? Der RS3 gilt als Untersteuerer und nicht gerade als Kurvenwunder.

Abhilfe verschafft der Göppinger Tuner dem Kompakten mit einem straffen KW-Clubsport-Fahrwerk. Es ist dreifach einstellbar und soll dem RS3 die Kurvenwilligkeit näher bringen. Hinzu gesellen sich nicht nur sehr ansehnliche, sondern auch leichte OZ-Felgen, die die ungefederten Massen reduzieren und so der Querdynamik zuträglich sein sollen. Für den nötigen Kontakt zu Straße sind klebrige Sportreifen von Michelin verantwortlich – damit sollte der RS3 richtig behände wirken.

Interessant bei der Leistungssteigerung sind nicht nur die gesteigerten Werte, sondern vor allem auch, dass der Kompakt-Sportler nicht nur auf digitale, sondern erstmals auf analoge Sensorsignale zurückgreift. Wie dem auch sei: Der RS3 ist ab Werk kein günstiges Vergnügen. So verwundert es schon fast, dass die zusätzlichen 43 Pferdchen und 55 Nm sehr günstige 699 Euro kosten. Die restlichen Komponenten, wie das Fahrwerk oder der Radsatz kosten natürlich extra, aber so zeugen von höchster Qualität und Knowhow. Wo bekommt man sonst eine so maßgeschneiderte und zudem noch raffinierte Leistungssteigerung  für solch einen Kurs? Zumal mit zwei Jahren Garantie? Dem großen Vorbild, dem Audi quattro kommt man mit diesem RS3 aber sehr nahe: Fünf Zylinder, genügend Leistung und eine Folierung, die dem Klassiker ähnelt. Die Legende ist dabei inklusive.

Bollerwagen 003 Audi RS3 RACECHIP

Volvo: Polestar Performance Parts – Tuning ab Werk

Polestar? Ist das eine neue Casting-Show? Mitnichten! Das Unternehmen, das bislang als Veredler von Volvos galt, wurde vergangenen Sommer vom schwedischen Autobauer übernommen und bietet nun In-House-Optimierungen an. So können die Modelle Volvo V40, S60/V60 und XC60 mit Gesamtpaketen bestückt werden, die nicht nur die Optik aufwerten, sondern auch der Motorleistung auf die Sprünge helfen. Wie immer gilt dabei: Was schön ist und Spaß macht, ist entweder teuer, bereits ausverkauft oder macht dick. Letzteres kommt bei einem Polestar-Volvo wohl kaum in Frage.

Read more

AC Schnitzer ACL2 – Der BMW 2er wird zum Hulk

Wenn man ihn ärgert, dann wird er riesig, böse und ungestüm, sogar richtig unangenehm: Die Rede ist vom Hulk. Doch nicht nur das Film- und Fernsehmonster ist richtig ausufernd, sondern auch der AC Schnitzer ACL2. Die Ausgangsbasis bildet der BMW 235i, der den Aachenern aber anscheinend etwas zu fad daherkam. 320 PS können in einem Kompakten aber auch wirklich langweilig sein… Gut, dafür hat BMW den M2 im Köcher, aber auch darüber scheinen die Ideengeber für den ACL2 zur müde zu Gähnen, wie es scheint. Also verpflanzten sie das Aggregat des aktuelle BMW M4 in das Kompakt-Coupé und schraubten zudem an der Leistung. Ausbeute: 570 PS. Heck angetrieben. Böse!

Read more

ABT POWER TAGE – Leistungssteigerung ABT POWER wird 20% günstiger

Mit Vollgas durchstarten, das kann man 2014 vom 03.04. bis zum 15.04. bei ABT Sportsline im Allgäu! Der weltweit größte Veredler von Fahrzeugen der Marken Audi, VW, Seat und Škoda lädt zu den ABT POWER TAGEN ein und das bedeutet 20% auf alle Leistungssteigerungsangebote der Version ABT POWER.

„Wir sind froh, unseren Kunden optimalen Service und ein ideal abgestimmtes Preis-Leistungs-Verhältnis ermöglichen zu können. Besonders die ABT POWER TAGE bieten noch mal günstigere Preise auf unsere ausgiebig und individuell getesteten Leistungssteigerungen“, schwärmt CEO Hans-Jürgen Abt. ABT POWER wird perfekt an das jeweilige Fahrzeug angepasst. An der werksseitigen Schadstoffklasse ändert sich nichts und somit bleibt auch die KFZ-Steuer gleich.

Der Rabatt über die alltagstaugliche Zusatzpower ist nicht nur im Kemptener Hauptquartier erhältlich, sondern auch bei allen rund 130 regionalen Stützpunkthändlern, die im Internet unter www.abt-sportsline.de ausfindig gemacht werden können.

Einzigartig ist die Kundenabsicherung durch zwei Jahre Garantie: Für Neufahrzeuge übernimmt sie ABT im Umfang der Werksgarantie bei bis zu 100.000 Kilometern Laufleistung inklusive Mobilitätsgarantie. Die Leistungen der Werksgarantie werden von ABT im beschriebenen Umfang auch übernommen, wenn das Fahrzeug nachträglich mit einer Leistungssteigerung versehen wird. In Deutschland und Österreich lässt sich die Absicherung sogar auch über den normalen Garantiezeitraum hinaus mit der exklusiven ABT Anschlussgarantie verlängern. Kunden, die bereits direkt eine Garantieverlängerung mit Audi abgeschlossen haben, bietet ABT Sportsline an, diese gegen einen Preisaufschlag zu übernehmen. Für Besitzer gebrauchter Fahrzeuge, bei denen die werksseitige Garantie erloschen ist, ist ABT Sportsline PerfectCar eine sinnvolle Option: Diese Anschlussgarantie gewährt Schutz und Sicherheit für maximal acht Jahre bis zu einer Gesamtlaufleistung von 120.000 km.

Zeitgleich werden die ABT POWER TAGE auch in der Schweiz, Österreich, den Niederlanden, Ungarn und der Slowakei durchgeführt.

Pressemeldung

Chiptuning leicht gemacht

Kann denn Leistung Sünde sein? Sicher nicht. Und was ist besser als genug Power? Noch mehr Power. Ja es ist eine ziemlich einfache Sache, man gewöhnt sich an nichts so schnell, wie an Motorleistung.

Ich bin selbst schon ziemlich unfassbare Fahrzeuge gefahren, zuletzt bei einem Trip nach Italien auch 700 PS starke Sportwagen. Und ganz egal ob es um den über 500 PS starken CLS 63 AMG geht, um einen V12 Ferrari FF oder um den 700 PS starken Lamborghini Aventador – nach einiger Zeit verspürt man wieder die Lust in sich nach Mehr- und noch mehr Leistung.

Chiptuning für den Alltag

Wer nicht mit der Geldbörse von Microsoft-Gründer Bill Gates gesegnet ist und auch keinen russischen Onkel hat der viel Geld mit einer Gasquelle im eigenen Garten gemacht hat, der wird auf der Suche nach einer sinnvollen und vor allem auch finanzierbaren Lösung für „Mehr-Power“ sein.

Während die Supersportwagen vom Schlage eines Ferrari oder Lamborghini den Leistungshunger wenigstens für ein paar Tage stillen, kann man im normalen Golf TDI ein paar Zusatz-PS gut gebrauchen.

RACECHIP.de hat da ein interessantes Angebot

Auf der modernen Webseite des erfolgreichen Chiptuners aus dem Schwabenländle, wählt man in einem übersichtlichen Menü den eigenen Fahrzeughersteller aus.

Racechip chiptuning

Danach das Modell, ich habe hier mal Volkswagen – Golf 5 – den 1.9 TDI BlueMotion ausgewählt. Ein Modell das am Anfang gerne als Firmenwagen verkauft wurde und nun auf dem Gebrauchtwagenmarkt guten Absatz findet. Der 105 PS starke Serienmotor kann für kleines Geld (aktuell 179 €) mit einer Leistungsspritze versehen werden. So bietet racechip.de eine Steigerung auf 132 PS und 314 Nm an.

Vorteil bei racechip.de

Der Vorteil bei den Leistungssteigerungs-Systemen von racechip liegt nicht nur beim puren Kraftzuwachs, sondern auch beim einfachen Einbau. Anstatt Chips zu verlöten, steckt man einfach ein Zusatzsteugerät dazu und freut sich nach kürzester Einbauzeit über die neue Power!

Mehr Leistung & Weniger Verbrauch

Race Chip bietet unterschiedliche Ausbaustufen an. Testsieger im Eurotuner-Magazin 07/2013 ist die „Race Chip Ultimate“ Box geworden.

 

Mehr Power? Klar – einfach mal bei racechip.de schauen!

ABT Golf GTI VII – Die Wiedergeburt des GTI

Drei Buchstaben. Mit nur drei zusätzlichen Buchstaben hat Volkswagen 1976 die Welt der kompakten und der finanzierbaren Sportmobile auf den Kopf gestellt. Der erste Golf GTI hatte 1.6 Liter Hubraum und 110 PS – heute in der siebten Generation sind es Tuner wie der Allgäuer VW-Spezialist ABT, die dem Volkswagen Golf GTI seine, über die Jahre verwässerte, Faszination zurück geben.

Operation am Herzen

Die Leistungssteigerung von 220 PS auf 290 PS lässt den GTI noch tauglich für den Alltag erscheinen, hebt sein sportliches Talent aber auf ein neues Niveau.

ABT Golf GTI Generation 7

Wenn in Kempten ein Golf GTI die Hallen von ABT-Sportsline verlässt, dann selten nur mit einem Leistungsplus. Die sehr treuen Kunden des Allgäuer-Experten für sportliche Fahrzeuge von VW und Audi ordern gerne das „Rund-um-sorglos-Paket“. Vom Spoiler bis zum Auspuff.

ABT GOLF GTI

Mit einem speziellen Frontgrill und einer tiefen, dynamisch gezeichneten Frontspoiler-Lippe versprüht das Gesicht des ABT-GTI den sportlichen Elan eines Klassikers der gerade das Fitness-Studio verlassen hat. Über die speziell für ABT gefertigten Spiegelkappen, die kräftigen Seitenschweller und aggressiven Scheinwerferblenden schweift der Blick zum Heck des Wolfsburger-Racers. Die Vierrohr-Auspuffanlage wird eingerahmt von einer dominanten Heckschürze und einem Heckklappenaufsatz der sich nahtlos in das Design einfügt. So wird der Rücken des Golf GTI zum breiten Kreuz eines Sportlers.

Dunkle Felgen in „Gunmetal-Optik“ und wahlweise in 18 oder 19 Zoll erhältlich, bilden das passende Schuhwerk für den Sportler. ABT senkt zudem den Schwerpunkt des GOLF GTI mit speziellen Fahrwerksfedern ab.

[one_third last=“no“]

Serienleistung:

220 PS

[/one_third]
[one_third last=“no“]

Tuning-Version:

290 PS

[/one_third][one_third last=“yes“]

Vmax:

250+ km/h

[/one_third]

Abt Golf GTI Sieben

Und so fährt er sich:

Der von ABT mit einem ordentlichen Leistungsplus beschenkte Golf GTI erinnert an seinen Ur-ur-Großvater. Endlich wieder Dampf in jeder Lebenslage und eine trockene und von natürlicher Härte beseelte Straßenlage. Auf dem Trip nach Goodwood konnte der GOLF GTI im ABT Leistungstrim beweisen was in ihm steckt.  Lange Autobahn-Etappen reißt der Power-Golf mit einem Grinsen im Gesicht des Fahrers ab. Dank dem Leistungsplus von 70 PS zieht der Golf dynamisch wie nie durch und beim Blick auf den Tacho lassen sich kleine Freudenjuchzer nicht vermeiden. Der GTI ist wie damals ein Schreck für das Sportwagen-Etablishment.

Auf den winkligen Landstraßen im Süden Englands spielt der GTI seine Stärken im Bereich Handlichkeit und Straßenlage aus. Flott und kontrolliert um Kurven jeder Art, keine besondere Aufgabe für den GTI und gerade im ABTschen Leistungs-Trimm eine echte Gaudi für den Fahrer. Dabei vermittelt die Lenkung immer einen besonders einprägsamen Kontakt zur Straße und die ABT-Version des GTI wirkt handlich wie nie.

Zwei Liter Hubraum und knapp 300 PS und die ganze Leistung wird über die Vorderachse auf die Straße gebracht. Was vor einigen Jahren noch undenkbar schien, ist heute dank der Erfahrung und dem überzeugenden Feinschliff der Experten aus dem Allgäu kein größeres Problem mehr.

Einzig bei sehr beherzten Ausfahrten und welligen Flickenteppichen wünscht man sich eine mechanische Sperre an der Vorderachse, damit keines der 290 Pferdchen in Form von Gummirauch verloren geht.

Volkswagen Golf GTI ABT Sportsline

Die Abt-Version der siebten Golf-Generation bringt den Fahrspaß der frühen GTI-Jahre in purer Form zurück!

240 PS Beetle von ABT im Fahrbericht

Es fehlt unserem Testfahrzeug nur das große Faltdach, dann wäre die Idee von „Herbie, reloaded“ perfekt umgesetzt. Konzentrieren wir uns derweil auf die anderen Fähigkeiten des von Abt-Sportsline optimierten „Beetle“.

Abt Beetle im Fahrbericht

Der Ur-Opa des „Beetle“ wurde gerne als absoluter Dauerläufer bezeichnet, er läuft, und läuft, und läuft und läuft – würde man diesen Vergleich mit dem von Abt optimierten aktuellsten Beetle aufrecht erhalten, müsste man wohl vom Dauerlauf zum Sprint wechseln. Hat die Abt-Version des erst seit kurzem erhältlichen Beetle doch deutlich mehr Power um nicht nur auf der Langstrecke zu überzeugen, sondern auch bei kurzen Sprints.

40PS bringt der 2 Liter Turbo-Vierzylinder zusätzlich mit, wenn er die Abt-Sportsline Hallen im Allgäu verlässt.  Wir konnten uns über den sportlichen Mehrwert, die das Leistungsplus in der Größenordnung der gesamten Motorleistung eines Original-Käfers aus den Sechzigern erbringt, überzeugen.  Dank dem DSG-Getriebe lässt sich der Sport-Bug nahezu ohne jegliche Zugkraft-Unterbrechung mit reichlich Dampf beschleunigen.

Abt Beetle 240PS

240PS sorgen im von Abt frisierten Beetle für eine selbstsichere Performance, auch oberhalb der Autobahn-Richtgeschwindigkeit.  Der von Abt zum Fahrtest bereitgestellte Beetle trat in vollständiger Kriegsbemalung an und sorgte so für einiges an Aufsehen bei unserer Rundfahrt durch das Allgäu.

Das der Motor des Abt-Beetle „getuned“ wurde ist für Laien nicht erfahrbar. Der Beetle könnte ebenso als GTI-Version vom Werk durchgehen. Wie man es gewohnt ist von den Produkten der Traditions-Firma Abt, erfüllt auch der Leistungsgesteigerte Turbo-Vierzylinder alle Ansprüche an Abgas-Emissionen und Laufkultur. Der deutlich gesteigerte Durchzug, vor allem spürbar ab dem 2.ten Gang und bestätigt durch eine deutliche Geschwindigkeitszunahme auch oberhalb von 200 km/h, erfolgt derart überzeugend und ohne negative Auswirkungen, das man geneigt ist, die Arbeit der in Kempten beheimateten Tuning-Schmiede mit höchsten Lobgesängen zu preisen.

Fahrbericht Abt Beetle Sportsline 240PS

Wem der „Neue Beetle“ mit den maximal 200 Pferden aus den Wolfsburger-Werkshallen zu schüchtern herüber kommt, der kann getrost den Weg zum Tuner im Süden Deutschlands antreten, dort bekommt man geholfen. Wobei wir die 240PS für attraktiver befinden, als der wenig schüchterne Eindruck der nachträglichen Kriegsbemalung – doch hier sind die Geschmäcke zum Glück  verschieden.

Volkswagen Beetle Abt sportsline

 Fahrbericht zum „Abt Beetle“ von einem Automobil-Blogger [passion:driving]
motorshow essen abt audi as3

Essen Motor Show: Abt Audi AS3

Sobald man mich nach einem besonders angesehenen Tuner für Audi und Volkswagen fragt, antworte ich üblicherweise: Abt. Das von Johannes Abt gegründete Unternehmen aus dem Allgäu ist nicht nur das erfolgreiche Einsatzteam für den Hersteller Audi in der DTM, sondern ebenso erfolgreich spezialisiert auf die einzelnen Marken aus dem Volkswagen-Konzern. Von Audi bis Volkswagen, über Seat und Škoda – wer seinem Fahrzeug mehr Individualität verpassen will, ist bei Abt in Kempten genau richtig. Genau richtig kommt nun auch der jüngste Abt-Spross:

ABT AS3

ABT Sportsline stellt den neuen AS3 auf der Essen Motor Show in einer extrem sportlichen Variante vor: Der  kompakte Sportler auf der neuen MQB-Plattform präsentiert sich in phantomschwarzer Lackierung und steht so selbstbewusst  vor den Besuchern einer der größten Tuningmessen der Welt.

Alle ABT Karosserie-Anbauteile sind konstrasteich in einem edlen Anthrazit gehalten, Frontgrill, Spiegelglas und auch die Fußmatten zieren das Logo des weltgrößten Veredlers von Fahrzeugen aus dem Volkswagenkonzern. Auch die ABT DR aluminiumfelgen in standesgemäßen 19 Zoll sind Teil des atemberaubenden Paketes dieses speziellen ABT AS3.

Bei der neuen Baureihe des AS3 haben die Techniker von ABT ganze Arbeit geleistet – die Motoren sind noch einmal spritziger, im Durchzug erstarkt und treiben den sportlichen Premiumkompakten kraftvoll an. Die derzeit stärkste Variante leistet bei ABT Sportsline 170 PS bzw. 125 kW. Momentan werden die Leistungssteigerungen auf „Herz und Nieren“ geprüft, aber schon jetzt zeigt sich der 2.0 TDI des neuen Audi A3 potent und mächtig. Auch der kleinere und sparsamere Turbobenziner macht Spaß. Er ist die perfekte Mischung aus Vernunft und Sportlichkeit: 160 PS bzw. 118 kW (Serie: 122 PS/90 kW) sorgen für ordentlichen Vortrieb. Mit beiden Motoren wird der sportliche Kompakte auch zum „Lifestyle-Packesel“, der selbst voll beladen ordentlich beschleunigt.

Frontgrill, Kotflügeleinsätze und Frontspoiler lassen den AS3 wuchtiger und zugleich präsenter wirken, in Verbindung mit den Seitenschwellern ergibt sich ein ebenso selbstbewusstes wie harmonisches Bild. Getreu dem Motto „ein schöner Rücken kann entzücken“ hat ABT das Heck des neuen Audi A3 sehr sportiv gestaltet: Der Heckschürzeneinsatz, der prägnante Endschalldämpfer mit den zwei Doppel-Endrohren und der Heckspoiler demonstrieren die Ästhetik eines Siegertypen.

Passend dazu empfiehlt ABT Sportsline seine Designräder der Modellreihen CR und DR in 18 oder 19 Zoll. Selbstverständlich sind die edlen Felgen auch in Verbindung mit Premium-Reifen erhältlich.

Der neue ABT AS3 ist ein Sportler für alle Fälle – nicht mehr, aber eben auch nicht weniger.

Oder um es mit den Worten von Hans-Jürgen Abt, dem CEO des Traditionsunternehmens zu sagen: „Seit vielen Jahrzehnten beschäftigen wir uns mit den Marken der Auto Union, in die Entwicklung des AS3 flossen unsere Erfahrung und unser Know-How ein. Der Kunde kann sich darauf verlassen, dass er ein optimal abgestimmtes Automobil erhält.“

Alle Beiträge zur Motorshow 2013 in Essen

Das Programm am Montag

Die Berichterstattung über die Motorshow in Essen erfolgt in Zusammenarbeit mit: BILSTEIN

ABTeilung: Mehr-Leistung

Audis Sportmodell der A4-Baureihe, der Audi S4 galt bis dato nicht als schwächlicher Vertreter seiner Zunft.   Mit seinen 333PS aus einem Kompressor V6 und dem permanenten Allradantrieb war der S4 vor allem in der Limousinen-Variante bereits ein echter Wolf im Schaafspelz.

Das ist den Allgäuer Äbten jedoch noch nicht genug. Abt aus Kempten pusht den Motor des S4 auf 435PS und tauft die dann 282 km/h schnelle Tuning-Variante auf den Namen AS4.

Abt-Typisch ist der Power-Motor nur ein Teil des gesamten Angebotes, so werden natürlich auch Fahrwerkskomponenten, Auspuffanlagen und sportliche Karosserie-Elemente für den aktuellen A4 angeboten.