News: Mercedes B-Klasse – Künftig ohne Tesla-Technik

Mercedes will bei der zweiten Generation der elektrischen B-Klasse auf die Hilfe von Tesla verzichten. Bislang stammte die Antriebstechnik vom amerikanischen Elektro-Pionier, nun plant der Autobauer laut der Zeitschrift „Auto, Motor und Sport“, diese Komponenten selbst zu entwickelt.

Künftig will Mercedes die im Boden der B-Klasse untergebrachte Batterie woanders zukaufen. Außerdem soll die Reichweite des Kompaktvans auf rund 500 Kilometer steigen. Aktuell sind theoretisch bis zu 200 Kilometer möglich. Für die aktuelle Elektroversion der B-Klasse liefert Tesla Komponenten und die Batterie.

Mit dem Entschluss von Mercedes geht die Partnerschaft mit Tesla wohl zu Ende. Im Oktober 2014 hatte Daimler den Rest seiner ursprünglich 9,1 Prozent Aktien an Tesla für rund 600 Millionen Euro verkauft.

Autor: Adele Moser/SP-X

News: Mercedes B-Klasse – Sparsames Motoren-Duo

Einen neuen Basisbenziner sowie einen besonders sparsamen Diesel bietet Mercedes nun für die B-Klasse an. Mit einem Grundpreis von 26.269 Euro ist das 75 kW/102 PS starke Vierzylindermodell B 160 ab sofort die günstigste Variante des Kompakt-Vans. Bisher startete die Preisliste jenseits der 27.000 Euro (B 180 mit 90 kW/122 PS).

Ebenfalls neu ist der Spardiesel im B 180 d Blue Efficiency Edition. Der verbrauchsoptimierte Vierzylinder leistet 80 kW/109 PS und soll dabei mit 3,6 Litern Kraftstoff auskommen. Das ist ein halber Liter weniger als bei der bislang sparsamsten Variante. Zu haben ist er ab 29.453 Euro.

Autor: Holger Holzer/SP-X