News: Audi S4 und S4 Avant – Mit Turbo und 354 PS

Solange der RS4 die A4-Baureihe noch nicht ergänzt, ist der S4 die Leistungsspitze der Ingolstädter Mittelklasse. Ab diesem Sommer ist die Limousine für mindestens 59.300 Euro und der Avant ab 61.150 Euro erhältlich.

Am Heck fallen eine Diffusorspange aus Aluminium und vier Endrohre auf.
Am Heck fallen eine Diffusorspange aus Aluminium und vier Endrohre auf.

Angetrieben werden der S4 und seine Kombiversion von einem neuentwickelten V6-Motor mit Turboaufladung. Das 3,0 Liter große Aggregat leistet 260 kW/354 PS. Damit soll die 1.630 Kilogramm schwere Limousine in 4,7 Sekunden auf Tempo 100 kommen, der 1.675 Kilogramm schwere Avant benötigt für den Sprint zwei Zehntelsekunden länger. Als Durchschnittsverbrauch gibt der Hersteller 7,4 Liter auf 100 Kilometer an (Avant: 7,5 Liter). Geschaltet wird über eine Achtstufen-Automatik, die Kraftverteilung übernimmt wie bei jedem S-Modell ein permanenter Allradantrieb.

Angetrieben werden der S4 und seine Kombiversion von einem neuentwickelten V6-Motor mit Turboaufladung. (Hier: S4 Avant)
Angetrieben werden der S4 und seine Kombiversion von einem neuentwickelten V6-Motor mit Turboaufladung. (Hier: S4 Avant)

Im Vergleich zu den zivilen A4-Varianten sind S4 und S4 Avant um 2,3 Zentimeter tiefergelegt. Auf den ersten Blick bleibt die starke Mittelklasse zwar gewohnt dezent, ist jedoch aufgrund den Außenspiegelgehäuse in Aluminiumoptik, der Spoilerlippe am Kofferraumdeckel sowie den in matten Grautönen lackierten Anbauteilen erkennbar. Am Heck fallen eine Diffusorspange aus Aluminium und vier Endrohre auf.

Im Vergleich zu den zivilen A4-Varianten sind S4 und S4 Avant um 2,3 Zentimeter tiefergelegt. (Hier: S4 Avant)
Im Vergleich zu den zivilen A4-Varianten sind S4 und S4 Avant um 2,3 Zentimeter tiefergelegt. (Hier: S4 Avant)

Serienmäßig an Bord sind LED-Scheinwerfer und -Heckleuchten, 18 Zoll große Räder, Sportsitze vorne in Alcantara/Leder-Kombination sowie ein Multifunktions-Sportlenkrad. Typisch für S-Modelle ist auch das schwarz gehaltene Cockpit mit Dekoreinlagen aus Aluminium.

News: Skoda Superb Green Line – Unter die Vier-Liter-Marke gedrückt

Mit einer theoretischen Reichweite von 1.780 Kilometern bewirbt Skoda die neue Spritsparversion des Superb. In der „Green Line“-Variante wird das Mittelklassemodell von einem 88 kW/120 PS starken 1,6-Liter-Diesel angetrieben, der mit 3,7 Litern Kraftstoff auf 100 Kilometern auskommen soll. Für den Verbrauchsvorteil von 0,3 Litern gegenüber dem gleich starken Standardmodell sorgen unter anderem Leichtlaufreifen, eine verlängerte Getriebeübersetzung und eine verbesserte Aerodynamik. Preise für das als Limousine und Kombi (Tankgröße jeweils 66 Liter) erhältliche Spritsparmodell nennt der Hersteller erst zum Bestellstart im Herbst. Sie dürften jedoch leicht über denen des Standardmodells liegen und bei rund 30.000 Euro starten.

Autor: Holger Holzer/SP-X