Amazon.de Widgets

Mercedes-Benz E-Klasse All-Terrain – Leicht angehoben

Audi oder Volvo bieten bereits seit vielen Jahren Kombi-SUV-Zwitter wie den A6 Allroad oder V70 Cross Country. Jetzt reagiert auch Mercedes und präsentiert auf dem Pariser Autosalon (1. -16. Oktober 2016) das E-Klasse T-Modell als offroadig angehauchtes Derivat namens All-Terrain. Im Frühjahr 2017 soll der Kombi-Kraxler durchstarten. Mercedes setzt beim Design des All-Terrain auf klassische Zutaten. Front- und Heckschürze suggeriere…

Ferrari GTC4 Lusso T Concept – Neue Basis

Ferrari wird auf dem Pariser Autosalon (1. – 16. Oktober) eine V8-Version des GTC4 Lusso als Konzeptfahrzeug vorstellen. Der Shooting-Brake-Viersitzer bietet einen konkreten Vorgeschmack auf eine Serienversion, die schon bald einen günstigeren Einstieg in die GTC4-Baureihe erlauben dürfte. Von einer Einstiegsversion zu sprechen, wäre in diesem Fall allerdings unangemessen. Der 3,9-Liter-V8-Turbomotor leistet imposante 610 PS und 760 Newtonmeter. Fahrleistungen werde…

Seat Ateca X-Perience – Iberischer Iltis

Auf dem ersten Blick könnte man meinen, Seat will mit dem Ateca X-Perience Militärs als neue Zielgruppe ins Visier nehmen. Die Konzernmutter VW hat das mit dem Iltis ja vor Jahrzehnten erfolgreich vorgemacht. In Wahrheit soll das matte Olivgrün der Außenhaut allerdings Abenteuer-Flair vermitteln, mit dem der Ateca X-Perience auf dem Pariser Autosalon (1. – 16. Oktober) mehr Lust au…

Kia Soul Facelift – Der kann auch schnell

Kia hat den Kompaktkubus Soul zum Modelljahr 2017 in Details überarbeitet. Darüber hinaus werden die Koreaner das Portfolio um eine Sportversion erweitern. Beide Neuerungen sind erstmalig auf dem Pariser Autosalon (1. – 16. Oktober 2016) zu sehen. Das Außendesign des Soul hat Kia in einigen Details leicht modifiziert. Unter anderem bietet der an Front- und Heckschürze angedeutete Unterfahrschutz eine neu…

Kia Carens Facelift – Maßvoll modernisiert

Mit Außendesignmodifikationen, aufgewertetem Innenraum und einigen Technikneuerungen schickt Kia den Carens ins Modelljahr 2017. Erstmalig zu sehen ist der überarbeitete Kompaktvan auf dem Pariser Autosalon (1. – 16. Oktober 2016). Dort wird sich der Carens unter anderem mit modifizierter Front- und Heckschürze präsentieren. Außerdem verleihen horizontal angeordnete Nebelscheinwerfer, eine breitere Chromspange für den Kühlergrill sowie eine neue Rückleuchtengrafik der Außenhau…

Alfa Giulia Veloce – Zwei schöne Scharfe

Auf dem Pariser Autosalon (1. -16. Oktober) wird Alfa Romeo eine Erweiterung des Antriebsportfolios der Giulia vorstellen. Neben einem 210 PS starkem Diesel wird es künftig einen Zweiliter-Turbobenziner mit 280 PS geben. Beide Motorvarianten werden als eigenständige Untermodelle mit den Namenszusatz Veloce angeboten. Beim neuen 2.0 Turbo kommt ein Vierzylinderbenziner mit elektrohydraulischer Ventilsteuerung und Direkteinspritzung zum Einsatz. Dank Zwangsbeatmung bring…

Startschuss für den Volkswagen unter den E-Autos – VW unter Strom

Wie versöhnt man seine aufgeschreckten Kunden? Welchen Kurs steuert ein Riesenschiff, das in rauer See von einem Unwetter ins andere schlingert? Fragen, die seit einem Jahr das neue Vorstandsteam von Volkswagen in Dauersitzungen in Atem halten. Der Diesel-Gau und der Stress mit Behörden, Gerichten und auch dem Millionenheer enttäuschter Kunden setzen vor allem der Stammmarke VW zu. „Unser Ziel is…

Opel Cascada Supreme – Riesenräder und Edelnähte

Opel zeigt auf dem Pariser Autosalon (1. – 16. Oktober) erstmalig das Viersitzer-Cabrio Cascada als Sondermodell Supreme. Im Vergleich zum normalen Cabrio bietet es ein paar kleine Detailverfeinerungen. Zu den äußeren Erkennungsmerkmalen gehören 20-Zoll-Leichtmetallräder im Bi-Color-Design sowie in Wagenfarbe lackierte Einfassungen für Nebelscheinwerfer und Markenlogo. Angeboten wird der Offen-Opel in der Version Supreme ausschließlich in den Außenfarben Onyx-Schwarz, Schneeweiß un…

Dacia überarbeitet Logan-Familie – Ein Facelift für vier

Die Renault-Marke Dacia wird auf dem Pariser Autosalon (1. – 16. Oktober) die in mehreren Details überarbeitete Logan/Sandero-Familie präsentieren. Gleich vier Modellreihen werden damit aufgefrischt: Sandero, Sandero Stepway, Logan und Logan MCV. Auffälligste Änderung ist ein neuer Kühlergrill, bei dem ein wabenförmiges Gitter die bisherige Querspangen-Optik beerbt. Darüber hinaus wurden die Scheinwerfer überarbeitet, die fortan ein integriertes LED-Tagfahrlicht am äußere…

Nissan Markenausblick – Auf neuer Linie

Geht es um das beste Design unter den japanischen Autoherstellern fährt Nissan gewiss nicht an der Spitze. Die aufregendsten Linien presst derzeit wohl Mazda seinen Serienmodellen ins Blech. Nun aber holt Nissan zum Gegenschlag aus und krempelt zunächst den Micra um. Auf dem Pariser Autosalon feiert der Kleinwagen Ende des Monats seine Weltpremiere. Der unscheinbare Mini im Mainstream-Look mausert sic…

Opel Karl Rocks – Junior in Matschhose

Nach dem Adam zieht Opel nun auch dem per se etwas nüchterner gestalteten Opel Karl die Matschhose an: Auf dem Pariser Autosalon (1.-16. Oktober) stellen die Rüsselsheimer den Karl Rocks vor. Diese leicht höher gelegte Version mit SUV-Beplankung rundum macht den als Praktiker unter dem Adam positionierten Kleinstwagen nun doch etwas zum Lifestyle-Modell. Auf den ersten Blick wirkt der Fünftüre…

Ssangyong LIV-2 – Fast der Rexton

Der koreanische Autohersteller Ssangyong gibt auf dem Pariser Salon (1. bis 16. Oktober) einen konkreteren Ausblick auf sein kommendes SUV-Modell Rexton. Die Studie LIV-2 ist die Weiterentwicklung einer bereits 2013 gezeigten Studie und soll gleichzeitig die neue Designsprache der Marke vorstellen. Der fertige Rexton ist für 2017 angekündigt. Das größte SUV der Marke soll auf gut fünf Meter wachsen un…

Lexus UX Concept – Vorbild Toyota

Auf dem Pariser Autosalon stellt Lexus Anfang Oktober 2016 mit dem UX Concept ein neues, auffällig gezeichnetes SUV vor. Obwohl die Studie recht futuristisch daherkommt, könnte sie Ausblick auf ein künftiges Kompaktmodell von Lexus geben. Entworfen wurde der UX im europäischen Toyota-Designzentrum ED2. Dort hat man die mit dem Lexus NX eingeführte winkelreiche und scharfkantige Designsprache aufgenommen und weiter verfeinert…

Neuer Hyundai i30 – Durch und durch europäisch

„Da scheppert nix!“ Mit diesen Worten adelte einst Martin Winterkorn, der damalige VW-Konzernchef, auf der IAA 2011 den Hyundai i30, als er bei einem Rundgang über die Messe am Steuer des koreanischen Kompaktwagens die Lenkradverstellung prüfte und seinen Golf-Designer Klaus Bischoff missmutig anblaffte: „Warum kann’s der und wir nicht?“ Ob diese unfreiwillige Fremdwerbung den Absatz des i30 tatsächlich maßgeblich befeuerte…

Neuer Land Rover Discovery – Wieder mit Stufenschnitt

Die neue Generation des Geländewagens Land Rover Discovery feiert auf dem Pariser Salon (1. bis 16. Oktober) Premiere. Auch in der fünften Auflage behält der große Allrader seine typischen Designmerkmale bei: So trägt er im Dach weiterhin die auffällige Stufe auf Höhe der Fondsitzbank, ebenso von den Vorgängern bekannt ist die schräg nach vorne gerichtete C-Säule. Bei der Frontgestaltung orientier…

Hyundai i10 Facelift – Mehr Chrom, Infotainment und Sicherheit

Für das Modelljahr 2017 hat Hyundai die seit 2013 angebotene zweite i10-Generation leicht überarbeitet. Der geliftete Mini wird sich erstmalig Anfang Oktober auf dem Pariser Autosalon der Öffentlichkeit zeigen. Optisch hat Hyundai den i10 lediglich in einigen Details leicht modifiziert. In der Front fallen die neu gesetzten Tagfahrleuchten auf. Bisher befanden sich winkelige LED-Diodenstreifen in den unteren äußeren Ecken de…

Kia Rio – Mit neuem Auftritt

Im hartumkämpften Segment der Kleinwagen stellt Kia den Rio nun besser auf: Erste Bilder zeigen den Kleinwagen mit optisch markanterem Auftritt. Die vierte Generation des Koreaners hat Premiere auf den Pariser Autosalon (1.-16. Oktober). Im Profil wirkt der Kleinwagen nun mit längerer, flacherer Motorhaube, längerem vorderen und kürzerem hinteren Überhang sowie schmaler, aufrechter C-Säule knackiger als zuvor. An den Abmessunge…

News: Vollautonomer Audi „City“ – Vorwärts immer, rückwärts nimmer

Audi arbeitet an einem vollautonomen Fahrzeug, das auf dem Pariser Autosalon (1. – 16. Oktober) vorgestellt werden soll. Der viersitzige „City“ wird nach Informationen von „Auto Bild“ ohne Lenkrad und Pedale auskommen. Zudem ist er an Front und Heck komplett gleich gestaltet. Das ermöglicht dem Konzeptauto, in beide Richtungen zu fahren. Scheinwerfer und Rücklicht können bedarfsgerecht umgeschaltet werden und der in die Bodenplatte integrierte Drehteller sorgt dafür, dass die Passagiere stets in Fahrtrichtung sitzen.

Seine vier elektrisch angetriebenen und um 90 Grad drehbaren Räder ermöglichen dem Kleinwagen zudem das Einparken quer zum Bürgersteig. Zum Ein- oder Ausstieg öffnen die Schiebetüren berührungslos.

Ob das rollende Hightech-Gefährt es allerdings in die Serienproduktion schafft, hängt auch von den künftigen verkehrsrechtlichen Regelungen im Großstadtverkehr ab. So bleibt der „City“ wohl zunächst nicht mehr als eine anspruchsvolle Fingerübung des derzeit technisch Möglichen.