BMW 640i GT „sophisticated ftw“

Was hat er am Anfang einstecken müssen. Die erste BMW "5er GT" Serie war aber auch anspruchsvoll. Vor allem für die Menschen, die eigentlich ein besonderes Design verlangen, dabei aber bitte auf der Spur des guten Geschmacks bleiben wollen. Die Idee eines Fließhecks ist nicht neu, Audi tut es mit dem A7, Mercedes tut es mit dem CLS und BM…

Geschichtsträchtiges Amsterdam: Das Hotel Amsterdam De Roode Leeuw

Bereits im 15. Jahrhundert war das De Roode Leeuw eine bekannte Herberge. Die erste Besitzurkunde stammt aus 1454. Das Gebäude stand ursprünglich auf der Dam an der Stelle, wo heute das Madame Tussauds und Peek & Cloppenburg zu finden sind. Das Gebäude wurde im Jahre 1838 abgerissen und im Jahre 1911 in das dazu gehörige Café De Roode Leeuw integriert.

New_Superior_Room_2

Damals nur mit 35 Zimmern ausgestattet, bietet das heutige vier Sterne Hotel im denkmalgeschützten Gebäude 79 komfortable Zimmer mit moderner Ausstattung. Sie sind elegant ausgestattet und verfügen über zahlreiche moderne Annehmlichkeiten wie einen kostenlosen High-Speed Internetzugang.

New_Superior_Room

Die Anbindung des Hotels kommt zudem jedem Sightseeing mehr als zugute. Es liegt direkt im historischen Zentrum der niederländischen Hauptstadt, inmitten des Finanz-, Geschäfts- und Einkaufsbezirks.

Das à la Carte Restaurant „De Roode-Leeuw“ bietet wunderbare regionale Spezialitäten und neben einem immer fröhlichen Empfangschef viele Bilder der königlichen Familie und jede Menge historischer Fakten. Von da aus sind die meisten Sehenswürdigkeiten nur einen Katzensprung entfernt und wenn man auch stets an interessant duftenden Coffee-Shops vorbei kommt, bietet das Hotel Amsterdam De Roode Leeuw ein wunderbar luxuriöses Ambiente für bezahlbare Münze.

_MG_6448



Subaru auf großer Blogging-Tour durch Europa

Sieben Autos, 28 Tage, 12.000 Kilometer: Subaru will es wissen und geht mit seinen sieben Modellen auf einen Härtetest der besonderen Natur. Die Reise führt die Subaru-Modelle Forester, Outback, Impreza, WRX STI, Legacy, Subaru XV und BRZ über sieben Stationen vom Nordkap bis ganz runter nach Sizilien. Immer dabei: ein Wohnwagen c’trend 475 FR der Marke Dethleffs. Ein interessanter Alltagstauglichkeitstest, den sich die japanische Automobilmarke da ausgedacht hat. Am 30. September ging die Reise los und ließ sich über den eigens dafür eingerichteten Blog verfolgen. Am nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes ging die spannende Reise los, die nicht ganz unkomfortabel aussehen sollte.

Der auf 1.500 Kilogramm aufgelastete Wohnwagen bietet bis zu vier Personen Platz für eine komfortable Übernachtung und jede Menge nützlicher Hilfsmittel und Ausstattungsmerkmale. Aber natürlich sollen sich die Fahrer nicht nur ausruhen während der Tour. Auf dem Plan stehen noch interessante Aktivitäten wie Wintercamping in Norwegen, ein Angelausflug in Finnland, ein Segeltörn in Dänemark, ein Fahrsicherheitstraining in Deutschland, der Besuch eines österreichischen Gestüts sowie eine Offroad-Tour in Italien. Ein bisschen verrückt: eine Elch-Safari in Schweden ist ebenfalls Teil des Programms. Nach „Knut“ wissen wir ja alle, dass die Schweden einen liebenswerten kleinen Vogel haben. Aber warum auch nicht.

Die gesamten Stationen sind so ausgesucht, dass die Subaru-Modelle ihre eigensten typischen Stärken ausspielen können. Einige Stopps in den Subaru-Zentralen in verschiedenen Städten, ergänzt das Fahrprogramm um einige interessante Zusatzinformationen rund um die Allrad-Marke. Über die gesamte Reise wird fleißig gebloggt und über witzige Erlebnisse und interessante Probleme, mit denen das Team während der Reise zu kämpfen hat, berichtet. Beispielsweise als sich der Subaru Forester im Nordkap-Tunnel, der das norwegische Festland mit der Insel Magerøya verbindet, der besonderen Herausforderung stellen musste, den 1.500 Kilogramm schweren Caravan c’trend dort hindurch zubekommen.

Der Blog wird täglich mit kurzen Clips und Fotogalerien zum Ablaufe des jeweiligen Tages aktualisiert und Interessierte können so die gesamte Tour praktisch live begleiten. Offizielles Ende der Tour ist dann am 24. Oktober mit einem kleinen Zwischenfazit in Florenz, der letzten Zwischenstation vor Sizilien. Mal sehen, wie dieses Ausfällt, aber bei dem Reiseplan und den interessanten Erlebnissen bestimmt ganz ordentlich.

Wer Lust hat, die Reise zu verfolgen, kann das auf dem offiziellen Blog tun: http://7x7im4x4.de/

10 Tipps vor der großen Urlaubstour!

In zusammenarbeit mit Pirelli

urlaubsfahrt check

autohub.de präsentiert die 10 wichtigsten Tipps vor der großen Urlaubsfahrt!

Es ist die schönste Zeit des Jahres. Der Urlaub. Viele von uns fahren gerne mit dem eigenen Auto in den Urlaub. Ganz egal ob es hierbei in die Berge geht zum wandern, an die Nordseeküste, die Ostsee oder nach Italien an den Strand. Für die lange Autofahrt sollte man ein paar Tipps beachten, damit der Urlaub auch zu dem wird, was er sein soll: Eine Erholung.

Denken Sie hierbei in drei Kategorien: Die Technik, die Familie, der Fahrer. Für alle drei Kategorien gibt es unterschiedliche Aspekte die man berücksichtigen sollte, bevor es los geht. Die Technik des Autos zum Beispiel: Wer sich sonst nur von a nach b bewegt und jeden Tag die gleiche Strecke fährt, der sollte sein Auto mal unter die Lupe nehmen. Vor allem die Reifen können bei der Fahrt in den Sommerurlaub besonders leiden. Hohes Fahrzeuggewicht, hohe Temperaturen und eventuell auch schlechte Straßen. Wer keine Reifenpanne riskieren will, der widmet sich seinen Reifen.

Aber auch die Familie sollte bedacht werden. Wer fährt? Wer kümmert sich um die Kinder? Wer kümmert sich um die Pausenplanung? Um Getränke? Es gibt für jeden etwas zu tun. Teilen Sie sich vorher die Aufgaben ein, so ersparen Sie sich den Stress unterwegs.

Aber auch an den Fahrer denken! Seien Sie ausgeschlafen. Frisch und erholt bevor Sie los fahren. Bequeme Kleidung und sicheres Schuhwerk. Essen Sie während der Reise lieber leichte Koste, das ermüdet Sie nicht so. Und wenn Sie wirklich müde werden, dann ersetzen weder Kaffee noch Cola eine ordentliche Pause. Ein Tipp an die Männer: Es ist keine Schande, wenn man auch mal die Frau fragt, ob sie weiter fahren will/kann…

Beachten Sie diese Tipps bevor Sie in den Urlaub starten!

1.) Der Luftdruck-Check!

Reifen-Luftdruck prüfen

Der richtige Luftdruck ist wichtig und spielt eine große Rolle sowohl für die Sicherheit, als auch für den Komfort und den Verbrauch. Prüfen Sie den Luftdruck wenigstens 1x im Monat und natürlich vor der großen Urlaubsfahrt. Wie viel Luftdruck in Ihren Reifen gehört, steht im Handbuch zu Ihrem Auto. Bei voller Beladung muss der Luftdruck erhöht werden. Denken Sie daran auch den Ersatzreifen zu prüfen, der wird gerne vergessen!

2.) Reifen-Sicht-Prüfung

reifen prüfen vor der urlaubsfahrt

4 Millimeter sind das Minimum für die Urlaubsfahrt. Mit weniger Profil sollten Sie die Fahrt in den Urlaub nicht antreten. Prüfen Sie die Flanken der Reifen zudem auf Risse, auf Beulen oder andere Schäden. Wer will schon unterwegs liegenbleiben? Und sollte es doch zu einer Reifenpanne kommen, dann sollte der Ersatzreifen brauchbar sein. Prüfen Sie deswegen den Ersatzreifen gleich mit. Der wird gerne vergessen, vor allem wenn er tief unter dem Gepäck im Kofferraum liegt!

3.) Motoröl kontrollieren

Eigentlich gehört diese Kontrolle zu jedem Tankstopp. Doch manch modernes Auto hat noch nicht einmal mehr einen Öl-Peilstab. Da entfällt dieser Schritt natürlich. Für alle anderen Autofahrer sollte der Routine-Ölcheck etwas sein, was man blind machen kann. Der richtige Ölstand ist lebenswichtig für den Motor. Die alljährliche Urlaubsreise ist ein guter Zeitpunkt um auch den Ölwechsel-Intervall zu prüfen. Nur noch 1.000 km bis zum nächsten Ölwechsel? Lieber vorher erledigen lassen. Der Motor dankt es!

4.) Technik-Check

lamborghini der blick unter die motorhaube

Auf dem Weg zur Ölstands-Kontrolle, gleich einmal den Blick durch den ganzen Motorraum schweifen lassen. Finden sich Leckagen? Tropft Öl? Riecht es stark nach Säure oder Schmiermittel? Hat sich eventuell ein Nager an Leitungen oder Dämmmaterial zu schaffen gemacht? Ein gewissenhafter Check kann vor unliebsamen Pannen schützen. Wer sich nicht zutraut nach dem Rechten zu schauen, der sollte den Wagen vor der großen Urlaubsreise in die Werkstatt zum „Urlaubs-Check“ bringen!

5.) Haben Sie an die Sicherheit gedacht?

warnweste prüfen

In vielen Urlaubs-Ländern sind Sicherheits-Warnwesten vorgeschrieben. Und zwar oftmals nicht nur eine, sondern eine für jeden Mitfahrer! Denken Sie daran und prüfen Sie auch gleich den Verbandkasten auf Alter und Vollständigkeit. Auch das Warndreieck darf man sich mal anschauen.

6.) Richtige Streckenplanung

die richtige route wahlen

Planen Sie Ihre Route sinnvoll. Schöne Etappen mit wundervoller Landschaft mögen den Druck aus der Reise nehmen, denken Sie aber daran, wer die Autobahn verlässt, fährt oftmals deutlich länger. Überlegen Sie sich vorher, wie Sie in den Urlaub fahren wollen. Die lange, aber schöne Route, oder den schnellen Weg über die Autobahn. Packen Sie die Koffer so, dass Sie unter Umständen einen Zwischenstopp einlegen können.

7.) Kinder an Board?

kinder an board urlaubsreise

Verreisen Sie mit kleinen Kindern? Planen Sie noch mehr Zeit ein, als bisher. Sie werden mehr Pausen benötigen und Sie müssen sich überlegen womit Sie das Kind während der Fahrt beschäftigen können. Tragbare DVD-Player mit Kinderfilmen und Tablets mit Kinderspielen sind eine Hilfe – denken Sie dennoch an die Langeweile die man als Kind auf diesen langen Fahrten empfindet! Packen Sie etwas zum knabbern und genug Trinkbares ein.

8.) Machen Sie genug Pausen!

Über den Daumen gepeilt, alle zwei Stunden eine Pause einplanen. Ein wenig Bewegung sorgt dafür, dass die Gelenke nicht steif werden. Essen Sie bei den Pausen jedoch nicht zuviel, nur leichtes. Schwere Mahlzeiten schlagen auf den Magen und lassen Sie ermüden.

9.) Sichern Sie das Reisegepäck richtig!

Denken Sie daran, Ihr gesamtes Gepäck ordentlich zu sichern. Bei einem Unfall wird schlecht gesichertes Gepäck, oder arglos auf der Hutablage abgelegtes Gepäck zu tonnenschweren Wurfgeschossen! 

10.) Bleiben Sie locker.

Fährt Ihnen wiedermal die Hälfte der anderen Autobahn-Kollegen dicht auf? Hockt jemand im Kofferraum und blinkt Sie links an? Bleiben Sie locker. Atmen Sie durch. Sie sind auf dem Weg in den Urlaub. Denken Sie an das Rechtsfahrgebot, bleiben Sie entspannt und lassen Sie sich nicht provozieren!

  

Und als Extra-Tipp:

Richtiges Verhalten im Stau

Keiner mag gern im Stau stehen. Auch ohne Zeitdruck kann man sich schöneres vorstellen als im Schritttempo oder aber gar nicht voranzukommen. Leider sind Staus jedoch gerade in der Ferienzeit kaum zu umfahren. Als umsichtiger Autofahrer kann man aber viel zur besseren Verkehrslage beitragen.

Zum Beispiel ist es wichtig, bei einer ausfallenden Fahrbahn erst am Ende der Strecke im Reißverschlussverfahren die Spur zu wechseln. Sonst wird viel Fahrbahn verschenkt.

Bei Annäherung ans Stauende sollte die Warnblinkanlage eingeschaltet werden, so können folgende Fahrer rechtzeitig reagieren. Wichtig ist auch, eine Rettungsgasse, die in der Mitte bei einer zweispurigen Autobahn und entsprechend zwischen der linken und der mittleren bei einer dreispurigen gebildet wird.

Auch bei Stau oder stockenden Verkehr muss der Standstreifen frei gehalten werden! Das Verlassen des Fahrzeugs auf der Autobahn ist nur im Notfall erlaubt. Eine volle Blase oder ein verspannter Rücken zählen leider nicht dazu.

Bitte denken Sie daran, eine Warnweste, ein Warndreieck und das vollständige Erste-Hilfe-Set mitzuführen (Punkte 5!). So können Sie im Falle eines Unfalls helfen.

visore_pzeroclub_summer

ABT auf dem legendären Goodwood Festival of Speed

Was verbindet Charles Gordon-Lennox, den Earl of March and Kinrara, mit Hans-Jürgen Abt, CEO von ABT Sportsline? Beide Männer sind Auto- und Motorsport-begeistert und beide stammen aus Familien, die traditionell ein Faible für schnelle und schöne Fahrzeuge haben. Bei Abt reicht diese Liebe fast 100 Jahre zurück, bei den Lords of March begann alles in den 1920er Jahren: In England pflegt man hochwertigen Motorsport seit den frühen Tagen des Automobilbaus. So war Frederick Gordon-Lennox, der Großvater des heutigen Earl, ein erfolgreicher Rennfahrer. Auf seinem Grund veranstaltete Gordon-Lennox 1936 erstmals das Goodwood Festival of Speed. In einem an Traditionen reichen Land wurde die Veranstaltung zur Institution und selbst zur Ikone für Auto-Fans, die von überall her nach Chichester strömen.

Zentraler Bestandteil des Events ist eine Bergstrecke nahe Goodwood House. Dort kann man Renn- und Sportautos, schnelle Motorräder, Formel-1-Boliden und automobile Schätze aus praktisch allen Epochen bewundern. Mittendrin im Geschehen ist auch ABT Sportsline: Der weltgrößte Veredler von Fahrzeugen des VW-Konzerns präsentiert sich in diesem würdigen Rahmen unter anderem mit dem 620 PS starken ABT R8 GTR – und zwei weiteren aktuellen Highlights. Beim Goodwood Festival of Speed zeigt ABT die Leidenschaft und die Kompetenz, die das Familienunternehmen aus Bayern seit jeher auszeichnet. Man darf gespannt sein, was Publikum und Hausherr zu diesen besonderen Autos sagen werden.

Das legendäre Goodwood Festival of Speed findet vom 11. bis 14. Juli 2013 statt, weitere Infos zur Veranstaltung gibt’s unter www.goodwood.co.uk. Nach dem Festival finden Sie selbstverständlich auch unter www.abt-sportsline.de eine umfangreiche Bildergalerie.

 

Soweit die Presse-Meldung von Abt-Sportsline. Wer sich nun fragt, wie er die Wartezeit überbrücken soll, der liest sich einfach meine bisherigen Artikel zu „Abt sportsline“ durch.

Vor allem aber den Fahrbericht zum Abt R8 GTS sollte man gelesen haben. Womit wir uns auf den Weg nach Goodwood machen und was es vor Ort alles zu entdecken gibt, dazu dann schon bald mehr.

 

#myjourney – Mit Honda auf die große Tour

The Power of Dreams – seit Jahren der Claim von Honda. Und immer wieder schaffen es die Japaner, den Spirit hinter diesem Claim neu mit Leben zu befüllen.

HONDA Deutschland war unter anderem der erste Automobil-Hersteller der mir einen Testwagen zur Verfügung gestellt hat. Das ist bald drei Jahre her, aber diese Erinnerung wird bleiben. Honda hat aber schon davor ein social media Experiment von Alex Kahl unterstützt: 10.000 Kilometer durch Europa

Und was macht eine Firma aus diesen Erfahrungen, wenn der Spirit aus den Experimenten weiter getragen werden soll? Richtig: Weiter!

#MYJOURNEY

Die Idee hinter #myjourney hat zwar nichts mit dem Trip von Alex Kahl zu tun, oder mit den Experimenten mit Auto-Bloggern (noch lange bevor andere aufgewacht sind!) sondern beruht auf einer Reise von einem englischen Pärchen.  Die zwei wollten aber nicht einfach nur irgendwo hin fahren, nein, es sollte einmal um den Globus gehen.

Eine Weltreise in einem HONDA CIVIC aus dem Baujahr: 1987.

Pünktlich zur Reise-Saison startet HONDA eine social media Kampagne, die andere an den eigenen Reisen, Trips, Ausflügen und Roadtrips teilhaben lassen soll.

Mir gefällt diese Idee richtig gut und auch wenn die Webseite von #myjourney noch recht leer ist, ich werde in diesem Jahr auf meinen Trips gerne den Tag #myjourney verwenden, wenn ich mal wieder Fotos twittere!

Auf geht’s … 

 

 

Die wichtigsten Links des Artikels:

 

 

 

BMW GranCoupé 640d: Tour Auto im GranCoupé

Man könnte auch fliegen.

Hamburg–Genf in ein paar Minuten. Eine Tasse Kaffee, eine Semmel mit Wurst und noch ein Plastikbecher Wasser, ohne Säure. Aussteigen, rüber in die Messehalle und am Abend ist man wieder zurück in Hamburg, die Tagesthemen schafft man vielleicht. Aber man verpasst was. Adieu Tristesse. Manchmal müssen Madame und Monsieur tapfer sein. Ein elegantes Coupé aus Bavièr…

Unterwegs in Namibia - mit dem Yeti.

Namibia Galerie

Mit dem Škoda Yeti durch Namibia, was sich im ersten Augenblick wie eine Spinnerei für Auto-Freaks anhört – war am Ende des Tages eine wunderbare Erfahrung. Den kleinen Wüstenläufer „Yeti“ hatte ich bereits kurz vorgestellt.

Jetzt folgt die versprochene Galerie. Es war nicht leicht die richtigen Fotos auszuwählen. Zurück gekommen bin ich mit 1.612 Fotos. Die 99 schönsten Fotos zeige ich hier im Blog.  Heute 33, morgen 33 und übermorgen noch einmal 33 Fotos vom Road-Trip durch Namibia.

Lust auf ein ähnliches Abenteuer? Zufälligerweise verlost Škoda gerade eine Reise nach Namibia!

Ab in die Wüste!

Nach einem leckeren Frühstück, mit Anschluss an die heimische Tierwelt (wenn die wüssten, was ich gerade frühstücke..) geht es heute in die Namib-Wüste. Die älteste Wüste der Welt. Verflucht – nach nur einer Nacht steht bereits fest, diese Reise-Erfahrung lässt sich nur schwer toppen. Ich bin Nami-fiziert 😉