Allgäuer Über-Kombi – ABT RS6 AVANT

Früher waren Kombis einfach Lastesel, die die Utensilien von Handwerkern hierhin und dorthin transportierten. Heute ist diese Fahrzeuggattung selbstbewusst und eigenständig, verbindet den Nutzwert in Freizeit und Beruf mit edlem Design. Und im Falle des ABT RS6 mit mehr als nur einer Prise Sportlichkeit. „Unsere Version des Audi RS6 Avant ist markant, ohne zu protzen, zeigt gelassenes Understatement und setzt technische Ausrufezeichen“, erklärt Hans-Jürgen Abt. Für den CEO des renommierten Veredlers ist der RS6 der derzeitige Kulminationspunkt, also das, was technisch möglich ist. „Dieses Auto wird den vielfältigen Wünschen und Bedürfnissen von Premiumkunden absolut gerecht“, so Hans-Jürgen Abt. Und die Käufer eines solch außergewöhnlichen Fahrzeugs wünschen sich einen Reisegleiter, einen durchzugsstarken „Lastesel“ und ein Sportgerät – und all das, ohne irgendwo Abstriche machen zu müssen.

Dank ABT POWER S und jahrzehntelanger Erfahrung in puncto Motorsport ist der ABT RS6 ein extrem dynamischer Kombi. Mit 700 PS (515 kW) leistet der Edeltransporter gewaltige 25 Prozent mehr als das Serienfahrzeug, das mit 560 PS (412 kW) ausgeliefert wird. Je nach Vmax-Anhebung liegt der Top Speed bei bis zu 320 km/h. Möglich machen dies der Einsatz des innovativen ABT Motorsteuergerätes, die ABT Abgasanlage und sensible Modifikationen des Motormanagements. Das Drehmoment steigt auf 880 Nm – der schicke Kombi aus dem Allgäu zieht nicht nur die sprichwörtliche Wurst vom Teller, sondern bei Bedarf gleich den kompletten Metzgerladen. In gerade einmal 3,4 Sekunden schießt der Bolide auf 100 km/h. Auch die ABT POWER Version verbirgt ihre Rennsport-Gene nicht: 666 PS (490 kW) und ein Drehmoment von 830 Nm sorgen ebenso für beeindruckende Werte.

Der ABT RS6 hat das Zeug zur Autoikone. Schon der Blick auf die Spiegelkappen aus Sichtcarbon verrät, dass bei diesem Kombi das „Sport“ im Wort „Transport“ großgeschrieben wird. In Verbindung mit der Edelstahl-Schalldämpferanlage mit den beiden markanten Endrohren und den Fahrwerksfedern wirkt der ABT RS6 auf dezente Art dynamischer. „Dieses Fahrzeug ist ein Wolf im Schafspelz“, beschreibt Hans-Jürgen Abt den Supersportwagen im edlen „Maßanzug“. Ergänzt wird der Auftritt durch die gewichtsoptimierten Design-Räder ABT ER-C in standesgemäßen 9,5 x 20 oder 10 x 22 Zoll. Die fünf Doppelspeichen zeigen schon im Stand den unbändigen Vorwärtsdrang, der den potenten 4.0 TFSI nach der Kraftkur auszeichnet: Pro Paar ist eine Strebe gebogen, was Bewegung symbolisiert. Selbstverständlich ist dieses Premium-Rad für besonders schnelle Automobile auch in Kombination mit Hochleistungs-Supersport-Reifen erhältlich. Der ABT RS6 setzt Maßstäbe, er ist der perfekte Mix aus Sportlichkeit, Eleganz und Nutzwert – dieser Wagen kann einfach alles.

Pressemeldung

Audi RS6 – Fahrbericht

Geburtstage. Als Kind waren dies die schönsten Tage. Es gab Geschenke, in der Schule gab es keine Hausaufgaben und der tröge Alltag war weit entfernt. Geburtstage waren doch immer etwas besonderes. Tage an denen man morgens fröhlich aus dem Bett sprang um zu sehen, welche Wünsche in Erfüllung gegangen sind. Tagen an denen es Kuchen zum Frühstück, Pizza zum Mitta…

Fahrbericht Audi RS6 – Das Fazit

Vorteile & Nachteile – Fazit:

Seite 2 zum Fahrbericht des Audi RS6 Avant: [zum Anfang]

Geburtstagsparty unter Vollast

Der RS6 Avant kann zwei Dinge, die sonst nur wenige können. Er beamt dich auf der Autobahn in Geschwindigkeitsbereiche die zu Zeiten der eigenen Kindergeburtstage nur die Besatzung des Raumschiff Enterprise erlebt hat und er umschmeichelt dich mit einer Gelassenheit durch Leistung, die zu völlig entspannten Reisen auf der Langstrecke führt.

Dabei überrascht mich nicht einmal die abstrusen Performance dieses Zwei-Tonners auf der Landstraße, die Handlichkeit, diese Möglichkeit an Stellen zu überholen, an denen man mit anderen Autos nicht einmal nach der Möglichkeit schaut – nein, es ist diese mechanische und haptische Perfektion mit der diese phänomenale Leistung im Alltag überzeugt. Und wer es langsam angehen lässt – wer die Perfektion der Verarbeitung im Innenraum tiefen entspannt genießen will und daher das Abstandsrader und den Tempomaten für sich arbeiten lässt, der erzielt fabelhafte Verbrauchswerte. Locker über die Bahn gecruist – schafft auch der zwei Tonnen schwere und 560 PS starke Sportler in seinem Alibi-Audi-A6-Avant Anzug die Verbrauchsanzeige auf einstellige Werte fallen zu lassen.

Dafür unter anderem verantwortlich: Die Zylinderabschaltung. Unter Last stellen die 8 Töpfe des RS6 die Kraft bereit um die Seismographen von Erdbebenforscher erzittern zu lassen, aber wer nur eine kleines Stück der 700 Nm Drehmoment-Torte abruft, der lässt den V8 zum V4 werden und das Spart richtig Kraftstoff.

Hätte ich es nicht selbst erfahren – ich würde bei dieser Aussage meine Augenbrauen so skeptisch hochziehen, wie bei den Geburtstagsgeschenken von Tante Martha.

Preise und Ausstattung

Ein Kindergeburtstag geht ins Geld. Je älter die Kinder, desto mehr. Zumindest würde ich das rückblickend sagen, wenn ich so an meine Wünsche denke. Der Audi RS6 ist kein Geschenk für Menschen, die nicht bereits aus dem gröbsten heraus sind.  Lässt sich der verwandte und doch so weit entfernte Basis A6 Avant mit dem 180 PS Basis-Benziner noch für vertretbare 39.550 € vom Hof des freundlichen Audi-Händlers mitnehmen, verlangt der RS6 nach einer völlig anderen Dimension.

107.900 € stehen theoretisch auf dem Preisschild. Doch die Aufpreisliste enthält viel zu viele Versuchungen und wer sich schon mit dem RS6 beschäftigt, der wird nicht die Buchhalter-Version ordern. Der von mir gefahrene Testwagen kommt, dank Dynamik-Paket Plus (inklusiver der Aufhebung der 250 er Begrenzung auf 305 km/h!!), dem schwarzen Alcantara-Himmel, dem Bose-Soundsystem und den vollständigen Fahrer-Assistenzpaket, auf über 128.000 €.

Da hört der Spaß auf – oder fängt er da erst an?

Audi RS 6 Avant

 

Vorteile:

  • Druck in allen Lebenslagen
  • Phänomenale Haptik im Innenraum
  • Grandioses Lebensgefühl

Nachteile:

  • Abartiger Preis
  • Bei artgerechter Haltung, ordentlich Durst!

Audi RS 6 Avant

Das hätte ich mir vom Audi RS6 Avant noch gewünscht:

  • Noch mehr Druck? Es klingt undankbar, aber nach zwei Wochen hat man sich an 560 PS gewöhnt und das nächste Mal will ich den Porsche Turbo Cabrio-Fahrer nicht davon ziehen lassen.

Bewertung:

 

Komfort: 36 von 45 Punkte

  • Raumgefühl Mitfahrer: 8 von 10 Punkte
  • Sitzposition Fahrer: 5 von 5 Punkte
  • Klimatisierung: 5 von 5 Punkte
  • Kofferraum u. Zuladung: 6 von 10 Punkte
  • Fahrgeräusche innen: 5 von 5 Punkte
  • Assistenzsysteme: 7 von 10 Punkte

Fahrspaß: 35 von 40 Punkte

  • Landstraße: 8 von 10 Punkte
  • Autobahn:  9 von 10 Punkte
  • Stadt: 4 von 5 Punkte
  • Überholprestige: 4 von 5 Punkte
  • Beschleunigung: 5 von 5 Punkte
  • V/max:  5 von 5 Punkte

Kosten: 14 von 30 Punkte 

  • Anschaffung: 5 von 10 Punkte
  • Aufpreisliste: 4 von 5 Punkte
  • Versicherung: 1 von 5 Punkte
  • Garantiezeit: 1 von 5 Punkte
  • Wertverlust: 3 von 5  Punkte

Antrieb: 35 von 40 Punkte

  • Motor: 9 von 10 Punkte
  • Getriebe: 9 von 10 Punkte
  • Bremsen: 8 von 10  Punkte
  • Sound innen: 5 von 5 Punkte
  • Lenkgefühl: 4 von 5 Punkte

Umwelt: 18 von 30 Punkte

  • Test-Verbrauch: 6 von 10 Punkte
  • CO² nach Norm: 4 von 10 Punkte
  • Außengeräusch: 8 von 10 Punkte

Qualität: 15 von 15 Punkte

  • Spaltmaße außen: 5 von 5 Punkte
  • Haptik: 5 von 5 Punkte
  • Störgeräusche: 5 von 5 Punkte
Beurteilungs-Matrix

Audi RS 6 Avant

  • Punktzahl gesamt: 153 / 200 Punkten
  • Fahrbericht: Audi A6 Allroad 313 PS

Das Fazit:

Kindergeburtstag für Männer

Der Audi RS6 Avant gehört zu der Gattung Automobile, die Männer zu glücklichen Jungs werden lässt. Es scheint als wäre der 565 Liter große Kofferraum randvoll mit Glückshormonen gefüllt. Die Zeit die man als Autotester mit dem Wagen hat, will ebenso geschickt ausgenutzt sein, wie die paar Stunden Geburtstag im Jahr – denn es kommt der Moment, in dem der  RS6 Avant abgeholt wird und der Alltag wieder einkehrt und als Auto-Blogger fühlt sich das an, wie der Abend des eigenen Kindergeburtstags wenn einem bewusst wird – jetzt dauert es wieder 365 Tage bis zum nächsten Geburtstag.

zu den technischen daten klick

Fahrbericht Seite 1  |  Vorteile & Nachteile | Technische Daten | Galerie

Link zur Webseite des Herstellers

___________________________________ 

Vielen Dank an den Automobil-Hersteller für die Bereitstellung des Testfahrzeuges! Dieser Fahrzeug-Test wurde mit der Unterstützung des Herstellers durchgeführt. Anfallende Kosten für den Transport und die Verbringung des Fahrzeuges übernimmt der Hersteller. Der Artikel wurde dennoch ohne Beeinflussung durch den Hersteller erstellt. Die hier dargelegte Meinung entspricht meiner eigenen Meinung und wurde nicht vom Automobil-Hersteller kontrolliert. Wer denkt, ich wäre zu dämlich meine eigene Meinung zu diesem Auto zu formulieren, der möge bitte einen anderen Blog lesen. (: Danke.

by-nc-nd – Text: Bjoern Habegger – Fotos: Hersteller

Galerie – Audi RS6 Avant Fotos

[one_half last=“no“]


[/one_half][one_half last=“yes“]


[/one_half]

Fahrbericht Seite 1  |  Vorteile & Nachteile | Technische Daten | Galerie

zurück artikelanfang

 

[one_half last=“no“]


[/one_half][one_half last=“yes“]


[/one_half]

Genf 2013: Audi RS6 Avant

Der neue Audi RS6 Avant

Noch immer 560 PS stark, aber jetzt weniger durstig. So präsentiert Audi den 2013er Jahrgang des RS6. Dank Zylinderabschaltung wird der V8 Bi-Turbo sparsamer.