Mechthild fixed it! Jetzt der BMW 328i (E36)

Der Sommer kommt. Und weil das Corsa-fahren auf Dauer dann doch ein bisschen langweilig ist, hat sich Mechthild ein neues Projekt zum Schrauben gesucht.

Neu: „Mechthild fixed it“

BMW 328i (E36) – Auferstanden aus Ruinen

War es im letzten Jahr „der billigste Corsa Deutschlands“, so ist es dieses Jahr „der billigste 328i Deutschlands“. Die Rechnung war einfach, der Corsa hat damals 250 Euro gekostet und im Verkauf brachte er glatt 1000 Euro. Kein schlechter Deal, wenn man bedenkt, dass er ein gutes halbes Jahr und 6000 Kilometer brav und ohne Mängel seinen Dienst verrichtet hat.

BMW E36 – 328i touring | Mechthild schraubt!

Für 1.000 Euro sollte sich nun doch ein gescheiter 200 PS-BMW kaufen lassen, oder? Die Auswahl war überraschend groß – wenn auch (wenig überraschend) extrem viel Schrott zum Verkauf stand. Meine Aufmerksamkeit fiel dann auf einen 328i touring, der auf den Fotos wunderbar aussah, vor allem aber durch seine Ausstattung gewann: Klima, Schiebedach, Sportsitze, Sitzheizung, großer Bordcomputer, HiFi-System und 16-Zoll Doppelspeichen-Alus.

20141002_222901000_iOS

Ein entscheidender Fehler bahnte sich allerdings an. Es war ein exakt gleich ausgestatteter 328i hat mich damals in meiner Jugend dazu angestiftet bekloppt zu werden. Das Problem: niemals ein Auto kaufen, wenn man ideell vorbelastet ist. Denn ein Auto wird genau dann teuer, wenn man daran hängt.

Mein Plan: ich schaue ihn an, kaufe ihn aber sicher nicht, weil er mit 1500 Euro sowieso 50% über Budget lag.

Schnell stellte sich allerdings heraus, dass das Auto  – anders als in der Anzeige angegeben – nicht sehr nah, sondern eher sehr fern stand. Also schnell einen Kollegen angerufen und zur Besichtigung geschickt. Ergebnis: Auto auf der ersten Blick gut, aber auf Grund defekter Kupplung mit demontiertem Getriebe und Anlasser und damit nicht fahrbereit.

Was nun? Aus 350 km Entfernung ein Auto kaufen, dass man nicht nur nicht selbst gesehen hat, sondern das man auch nicht laufen hören konnte? Natürlich. Einen Preis angesagt und man wurde sich einig. Für 900 Euro wechselte der immobile 328i den Besitzer. Gratis dazu gab es noch eine Kupplungsscheibe, zwei Airbags und eine Hand voll neuer Scheinwerfer. Der Kombi-Kofferraum machte sich also schon auf der ersten (Hänger-)Fahrt bezahlt.

20140905_122614000_iOS

Aus der Ferne wurde dann schnell noch die Montage der Kupplung beauftragt, weil eine Hänger- und Zugfahrzeugleihe zur Abholung der Neuanschaffung sicher genauso teuer gewesen wäre, wie der Kupplungswechsel-Arbeitslohn. Dachte ich. Denn es stellte sich heraus, dass die mitgelieferte Kupplung nicht für einen 28er bestimmt war. Der Mechaniker stellte das allerdings erst nach der Montage beim Versuch der Probefahrt fest. Ergebnis: neue Kupplungsscheibe bestellt, alles wieder ausbauen und die passenden Teile montieren.

Arbeitslohn übersteigt Kaufpreis

Das zu dieser Zeit der Arbeitslohn bereits den Kaufpreis des Autos überstieg – ich wusste es ja: nie ein Auto kaufen, dass man unbedingt haben möchte. Denn dann – und nur dann – passieren solche Fehler. Immerhin dankte mir der Reihensechser die horrenden Ausgaben und belohnte mich durch einen feinen Lauf. Seine 177.000 Kilometer sind recht spurlos an ihm vorüber gegangen.

Fahrverhalten: Uuaahh

Vom Rest konnte man das nicht unbedingt sagen. Zwar war das Fahrverhalten okay, aber nicht so, wie man es von einem E36 erwarten würde. Die Bremse war weich, die Elektrik hatte stellenweise sehr eigene Angewohnheiten und das Fahrwerk schien gerade an der Hinterachse sehr schwammig.

20160303_163327605_iOS

Schnelle Hilfe? Mr. Rasch!

Bei Mister Rasch deshalb schnell die üblichen Verdächtigen bestellt: einmal einen großen Inspektionskit mit sämtlichen Filtern, Kerzen, Riemen und Wasserpumpe (die Gute mit den Blechflügeln, nicht den billigen Plastikmüll!). Dazu dann noch einen Bremsensatz bestehend aus Scheiben, Klötzen, Schläuchen und einem Satteldichtsatz. Zu guter Letzt die Fahrwerksbuchsen. Vorne komplett mit neuem Querlenker, Traggelenken und Lagerbock, hinten braucht es beim E36 meist nur die Schwingenlager, deshalb dort nur die „kleine“ Option. Durch einen glücklichen Zufall kam ich noch günstig an ein nagelneues, druckstufenverstellbares Gewindefahrwerk, was ebenfalls montiert werden wird.

Es liegt also noch ein bisschen Arbeit vor uns, aber wenn die 193 PS in Kombi-Verpackung dann das erste Mal tief und schnell ums Eck gehen, dann wird die Freude am Fahren überwiegen.

Deshalb bis dahin: dranbleiben!

mr rasch autoteile

Selbst gemacht: Ölwechsel und Bremsen-Inspektion am Opel Corsa B

Opel Corsa: Wer gut schmiert, der gut fährt – Ölwechsel selber gemacht

Leider müssen wir bevor es hier um den Ölwechsel gehen kann noch schnell die Bremse an der Vorderachse erneuern. Denn, wie wir bereits im letzten Teil der Corsa-Geschichte geschrieben haben, plagte unseren 250 Euro-Renner eine unangenehme Bremsvibration.

selbst reparieren020 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Da sich diese allerdings nicht in der Lenkung, sondern nur im Bremspedal bemerkbar machte, tippten wir auf ein Problem an der Hinterachse. Diese wurde deshalb komplett revidiert, das Problem bestand jedoch weiterhin. Deshalb musste nun die augenscheinlich gute Bremse vorne ebenfalls erneuert werden.

Bremse vorne erneuern

Das geht ganz einfach. Auto auf Böcke stellen, Räder demontieren und die Bremssättel vom Radträger lösen. Den Sattel dann nicht am Bremsschlauch baumeln lassen, sondern während man die Scheiben wechselt kurz auf dem Querlenker ablegen. Die Bremsscheibe selbst ist nun nur noch über die kleine Schraube auf der Radnabe fixiert. Diese lösen, schon kann die Scheibe gewechselt werden. Man kann die Gelegenheit nutzen und die Radnabe mit Drahtbürste und Schleifpad von Korrosion befreien, damit die neue Scheibe eine plane Auflagefläche hat. Wer es besonders gut meint, der kann noch mit Bremsen-, Keramik- oder Kupferpaste die Radnabe einschmieren.

selbst reparieren012 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel
Rückseite des Bremssattels, Vielzahn zum öffnen verwenden
selbst reparieren013 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel
Blick von oben auf die Innenseite
selbst reparieren014 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel
Die Bremsscheibe wird nur mit einer kleinen Schraube fixiert.
selbst reparieren015 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel
Vordere Radnabe. Vor Montage der neuen Bremsscheibe gründlich reinigen.
selbst reparieren018 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel
NICHT am Bremsschlauch baumeln lassen!

Ist die neue Scheibe montiert drückt man den Bremskolben im Sattel zurück. Dazu vorher den Ausgleichsbehälter der Bremsflüssigkeit im Motorraum öffnen, damit man nicht unnötig gegen den sich sonst aufbauenden Druck arbeiten muss. Wer keinen Bremskolbenzurückdreher hat, der nimmt einfach eine große Wasserpumpenzange und drückt mit Hilfe des alten Bremsbelages den Kolben in Ausgangstellung zurück. Direkt auf dem Kolben die Zange anzusetzen empfiehlt sich deshalb nicht, weil man dabei gerne die Staubschutzmanschette beschädigt.

Sobald der Kolben zurückgedrückt ist, kann man die neuen Bremsbeläge in den Sattel einsetzen, den Sattel auf der Scheibe positionieren und anschließend wieder am Radträger festschrauben. Wer hier zügig arbeitet, der schafft das alles zwar nicht in Fomel 1-Tempo, aber doch in unter einer Stunde.

selbst reparieren026 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Frisches Öl: Immer gut! Der Ölwechsel am Corsa B

Nun zum Ölwechsel. Das Öl sollte Betriebstemperatur haben, denn so ist sichergestellt, dass der Motor gerade gelaufen ist und der Ölstrom in Kombination mit der hohen Temperatur sämtliche Ablagerungen im Ölsystem gelöst hat und nichts irgendwo abgelagert ist. Nun einfach eine Auffangwanne unter der Ablassschraube positionieren, die Schraube rausdrehe und warten. Wer den Öleinfülldeckel aufdreht und die Ölfilterpatrone löst, der ist mit dem Ablassen schneller, als der, der das Öl einen Unterdruck im Motor aufbauen lässt.

selbst reparieren004 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Sobald das meiste Öl abgelaufen ist und nur noch ein Nachzüglertropfen in die Wanne plätschern, ist es Zeit den Filter zu wechseln. Da sich in der Konsole des Ölfilters gerne noch ein wenig Öl befindet, das man nicht zum Ablaufen bewegen konnte, sollte man hier einen Lappen unterlegen, sofern man sich nicht die Getriebeglocke versauen möchte.

selbst reparieren006 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel selbst reparieren007 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel selbst reparieren008 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Den neuen Filter steckt man danach einfach in den Deckel, bis er hör- und spürbar einrastet. Den O-Ring zur Abdichtung des Deckels übrigens unbedingt nass verbauen, nicht trocken! Dazu einfach mit zwei Fingern kurz durch das Altöl wischen und den Dichtring damit benetzen. Schon kann der frische Filter montiert werden. In unserem Falle haben wir den Kunststoffdeckel handfest angezogen, sollten sie bei ihrem Auto noch einen Blechfilter haben, einfach kurz das Anzugsmoment googlen. Handfest ist hier aber sicher auch keine falsche Empfehlung. (Und das sind rund 20-25 Nm)

Bevor es nun ans einfüllen des neuen Öls gehen kann, nur noch schnell die neue Ablassschraube montieren. Beim X12XE-Alumotor empfiehlt sich hier eine neue Ablassschraube. Wer die alte nimmt, der sollte wenigstens eine neue Dichtung verwenden. Angesichts des Preisunterschiedes von Dichtung zu neuer Schraube mit integrierter Dichtung sollte die Entscheidung allerdings leicht fallen.

selbst reparieren009 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Die korrekte Ölfüllmenge für den Motor findet sich ebenfalls schnell im Internet. Etwa auf einschlägigen Seiten von Motorölherstellern. Wer sich nicht sicher ist, oder nichts gefunden hat, der checkt einfach die abgelaufene Menge und füllt in mehreren Schritten das neue Öl ein. (Ach so, ja es sind 3.5 Liter!!) Solange bis es sich am Peilstab zeigt. Sollte der Peilstab zur Hälfte bedeckt sein, kann man den Motor kurz starten. Wenn die Ölpumpe dann das Öl einmal im Motor verteilt hat, kann man meist noch eine gute Menge nachfüllen, bis der Ölstand im optimalen Bereich liegt.

selbst reparieren010 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Wir haben unserer kleinen 65PS-Maschine übrigens noch etwas ganz besonderes gegönnt. Ein Additiv, dass das Klappern der Hydrostößel vermindern soll. Natürlich kann ein solch besonderer Schmierstoff ein mechanisches Problem nicht beheben, aber die Ursache in Ansätzen mindern. Unser Corsa fiel beim morgendlichen Kaltstart ab und an durch zartes Klappern der leergelaufenen Hydrostößel auf. Ein Austausch der Hydros ist nicht nur teuer, sondern auch relativ aufwändig, weshalb wir uns zu diesem Schritt entschlossen haben. Und es hat Wirkung gezeigt. Das Klappern ist lange nicht mehr so präsent wie vorher.

Auch die Bremsen-Vibrationen haben sich erledigt. Es war also ein äußerst erfolgreicher Tag in der Garage!

 

 

Reparaturen am „250 € Opel Corsa“:

 

 

mr rasch autoteile

In Zusammenarbeit mit Mr. Rasch Autoteile.

Klemmendes Zündschloss im Opel – DIY-Reparatur

In einem alten, wahlweise gerne günstig geschossenen Auto habe ich die Angewohnheit, nicht immer alle Tasten zu drücken. Warum? Weil ich das Auto auch prima ohne offenes Fenster oder ohne offenes Schiebedach fahren kann. Denn: wenn der Elektromotor beim Öffnen oder Schließen streikt – und er streikt garantiert „auf dem Weg“ und geht nicht erst kaputt, wenn das Fenster ganz auf oder ganz zu ist – dann hat man den Ärger.

Türverkleidung ab, Motor ausbauen, Fenster nach oben würgen, arretieren, neuen Motor (für viel Geld!) ran, Wassersperre wieder ankleben, Türverkleidung montieren, fertig. Kostet dich locker zwei Stunden, jede Menge Nerven und eben einen neuen Motor. Wenn er denn überhaupt der Übeltäter war und nicht etwas ganz anderes hinter dem Defekt steckt.

Natürlich gehört zum Charme eines alten Autos, dass auch mal etwas kaputt geht. Für viele ist es genau der Grund, sich so eine Kiste zuzulegen, weil die Stunden in der Garage doch eben meist schöne Stunden sind. Nur eben: nicht immer. Im Alltag darf die Möhre gerne funktionieren. Und wenn ich mir Arbeit spare, indem ich nicht ständig auf allen Knöpfen rumdrücke, dann mache ich das gern.

So wurde ich dann auch im Corsa hellhörig, als plötzlich im Sommer das Zündschloss ein bisschen hakte. Schlüssel rein und drehen, das ging irgendwie manchmal nicht so leicht wie sonst. Was nun? Die Taktik des Nichtnutzens fällt beim Zündschloss leider aus. Gefühl musste es also richten, Vorsicht statt plumpem „rein und rum“. Nur irgendwann, es dürfte Mitte August gewesen sein, der Corsa stand den ganzen Tag schön in der prallen Sonne: Nix mehr. Schlüssel rein und fest. Das Schloss bewegte sich keinen Millimeter. Nicht mal so, wie man es bei eingerastetem Lenkradschloss kennt, es ging gar nix.

Opel Corsa 002 Klemmendes Zuendschloss reparieren

Es war klar, dass etwas massiv nicht stimmt. Da Google bekanntlich dein Freund ist, wurde schnell „Corsa Zündschloss klemmt“ gesucht und die Antwort folgte prompt. Sämtliche Foren, Fanseiten, DIY-Sammlungen und andere Ratgeber brachten es: Opel-Zündschlösser klemmen im Sommer. Zumindest ältere, aus den Baujahren um Mitte der Neunziger bis in die frühen Nullerjahre. Was also tun? Die Ratschläge waren mannigfaltig. Manche wollten mit WD40, Fett und anderen Hausmittelchen das Schloss wieder gangbar bekommen haben, was mir auf Grund der absoluten Unbeweglichkeit des Schlüssels eher unwahrscheinlich erschien.

Eine andere Lösung war Eisspray. Viele Betroffene schrieben von unterschiedlicher Ausdehnung der Schlossmaterialien, die zu einem Klemmen führten. Das klang plausibel, nur hatte ich am Parkplatz leider gerade kein solches Spray zur Hand. Ich musste also warten, denn was ein Eisspray kann, das schafft auch die sinkenden Temperatur am Abend. So war es dann auch, pünktlich zum Sonnenuntergang drehte der Schlüssel wieder und der Corsa fuhr nicht über Los, sondern direkt in die Garage.

Der Grund dafür ist, dass man den Defekt mit dem Zündschloss nicht verschleppen darf. Denn man kann das Zündschloss nur ausbauen, solange man das Lenkrad drehen kann. Und das Lenkrad kann man nur drehen, wenn das Schloss nicht einrastet. Das tut es aber, wenn der Schlüssel in Stellung 0 ist. Wer ihn also dort nicht mehr wegbringt, der kann das Lenkrad nicht mehr so weit drehen, wie er es muss, um die Schrauben der Verkleidung abzumontieren. Außerdem kann man das Zündschloss nur in Stellung II aus der Arretierung in der Lenksäule lösen.

Opel Corsa 009 Klemmendes Zuendschloss reparieren

Wem also das Zündschloss das erste Mal hakt: sofort an die Arbeit!

Natürlich kann man das Ganze auch mit einem neuen Schloss beheben. Im Zubehör gibt es Sätze mit Schlüsseln für kleines Geld, keine 40 Euro reichen meist. Dafür hat man dann zukünftig zwei Schlüssel: einen für die Türen und eben den neuen fürs Zündschloss. Beim Opel-Händler wird es etwas teurer, gerne um 150 Euro plus Montage, dazu braucht es den originalen Carpass, einen Besitznachweis und ein bisschen Geduld, bis die codierten Schlösser aus Rüsselsheim geschickt werden. Dafür kann man dann mit den alten Schlüsseln weiterhin starten.

Deshalb hier die Anleitung, wie man das Problem in einer Stunde und fast ohne Kosten beheben kann!

Im ersten Schritt ist die Lenksäulenverkleidung zu lösen. Es sind drei Schrauben, zwei davon liegen quasi hinter den Hupentasten, wozu das Lenkrad zum Lösen jeweils um 90 Grad gedreht werden muss. (Deshalb geht die Reparatur kaum, wenn sich das Schloss nicht mehr drehen lässt!) Die letzte Schraube findet sich an der Unterseite. Hat man alle drei gelöst, fummelt man einfach die zweiteilige Abdeckung ab und macht sich daran, den gesteckten Wischerhebel zu lösen. Einfaches Ziehen reicht, man kann ihn dann am Kabel baumeln lassen oder aber für mehr Platz zum Arbeiten kurz Abstecken.

Man sieht nun eine kleine Öffnung im Gussteil der Lenksäule neben dem gelben Leitungspaket. Dort steckt man einen kleinen Inbusschlüssel hinein und löst mit ein bisschen Druck die Arretierung des Zündschlosses. Dieses sollte euch nun (es muss dazu in Stellung II stehen!) federbelastet entgegenkommen.

Die eigentliche Behebung des Problems kann nun beginnen. Von hinten betrachtet, sieht man den Sperrstift (die Quelle des Übels!) , der das eigentliche Schloss mit dem Gehäuse verbindet. Zum Zerlegen muss man das Schloss einfach über die Stellung III hinausdrehen, dann kann man das Gehäuse über das Schloss abziehen. Dabei vorsichtig sein, der Sperrstift ist federbelastet und verteilt sich, wenn man es nicht mit Gefühl und einer schützenden Hand über dem ganzen macht, gerne mal unwiederbringlich in der hintersten Garagenecke.

Hat man das Zündschloss getrennt, sollte man darauf achten, dass kein Scherzkeks den Schlüssel aus dem Schloss zieht. Im getrennten Zustand würden nun die Codierblättchen und Federn herausfallen und man könnte die nächsten drei Wochen damit verbringen, die alte Reihenfolge wiederzufinden, ohne die der Schlüssel nicht mehr passen würde.

Das Problem des Klemmens liegt aber im Gehäuse. Wer sich die Aussparung im Guss für den Sperrstift ansieht, der wird erkennen, dass sich dieser schon schön ins Material eingearbeitet hat. In meinem Corsa-Fall stand ein beträchtlicher Grat ab, der bei hoher Innenraumtemperatur und entsprechender Ausdehnung des Gusses (höher als beim Stahl des Stiftes!) dafür sorgte, dass der Sperrstift die Rampe nicht mehr hochlaufen konnte und sich am Grat verklemmte.

Fotografisch ist das etwas schwierig festzuhalten.Wer es bis hierhin geschafft hat, der wird aber selbst sehen, wo bei seinem Zündschloss das Problem liegt. Den Grat einfach mit einer kleinen Feile (Schlüsselfeilenset im Baumarkt, o.ä.) einem Dremel oder etwas Schleifpapier und Geduld abtragen, danach sauber machen und fertig. Vorbeugend kann man den Sperrstift noch anfasen, damit dessen ab Werk rechteckiger Kopf sich zum Einen nicht mehr so leicht ins Material einarbeiten und zum Anderen nicht mehr so leicht klemmen kann. Ich habe ihn dazu in die Bohrmaschine eingespannt und kurz die Feile drangehalten. Danach noch ein bisschen mit dem Schleifpapier glätten und man ist fertig.

Der Einbau erfolgt logischerweise in umgekehrter Reihenfolge.

Die Operation ist bei mir zu voller Zufriedenheit geglückt, das Schloss hat seitdem nie wieder geklemmt und es lässt sich auch deutlich geschmeidiger drehen. Es lohnt also, bei den ersten Anzeichen zu handeln. Denn auf Lenkradschloss knacken, Lenksäule zur Entriegelung des Zündschlosses aufbohren und all die anderen Unannehmlichkeiten, die allein ein zweiter Schlüssel zum Starten mit sich bringt, kann sicher jeder verzichten.

Die ganze Reparatur dauert auch ohne Vorkenntnisse kaum eine Stunde und kostet nichts, solange man einen Kreuzschlitz-Schraubendrehen, einen kleinen Inbusschlüssel und ein paar kleine Feilen zur Hand hat.

mr rasch autoteile

Den Luftfilter am Opel Corsa B tauschen

mein-auto-blog Autor Fabian zeigt uns am Beispiel eines gebrauchten Opel Corsa, wie günstig Auto fahren sein kann. Teil III seiner Reparaturserie:

Jetzt wird der Luftfilter gewechselt!

Die ersten 500 Kilometer hat der Corsa mit dem frischen Luftmassenmesser locker hinter sich gebracht. Wenn man von einer leicht verstellten Spur und aufregenden Bremsvibrationen einmal absah.

Doch zu einer vernünftigen Luftmassenmesser-Instandsetzung gehört noch etwas mehr, als das Tauschen des Sensors allein. Denn, wie wir bereits geschrieben haben, ist der LMM ein wirklich sehr sensibles Gerät. Dreck, Staub und Ölnebel mag er gar nicht – all das brennt sich schließlich auf seiner Sensoroberfläche ein und verfälscht die Messwerte. Deshalb sollte man im Rahmen des Luftfiltertausches gleich noch folgende Dinge zusätzlich erledigen: den Luftfilter austauschen und dabei gleich den Luftfilterkasten und die Luftleitungen ein wenig saubermachen. Den Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung kann man in diesem Arbeitsgang auch gleich reinigen. Das Beste daran: für den wichtigsten Arbeitsschritt, den Austausch des Luftfilters, braucht man beim Corsa B noch nicht einmal Werkzeug. Hier in ein paar Schritten die Anleitung: Die Motorhaube entriegeln und aufstellen. Schon sieht man in Fahrtrichtung rechts den Luftfilterkasten, dessen Schläuche auch den LMM beherbergen auf dem Weg zur Drosselklappe.

Opel Corsa 004 Luftfilter tauschen selbst gemacht

Der Deckel ist mit zwei Klammern arretiert und auf der gegenüberliegenden Seite nur gesteckt. Die beiden Klammern entriegeln, schon kann man den Deckel abnehmen.

Nun präsentiert sich der verschmutzte Luftfilter. Diesen einfach entnehmen, den Luftfilterkasten von grobem Dreck wie Laub o.ä. befreien – wer eine Druckluftpistole zur Hand hat, der kann den Kasten auch ausblasen – und danach den neuen Luftfilter einsetzen.

Opel Corsa 006 Luftfilter tauschen selbst gemacht

In umgekehrter Reihenfolge wieder alles montieren, fertig!

Warum so ein Luftfilterwechsel überhaupt nötig ist? Zum einen kostet so ein Luftfilterwechsel praktisch nichts. Deutlich unter zehn Euro finden sich Markenprodukte und der Einbau ist ohne Werkzeug in fünf Minuten erledigt. Zum anderen, weil der Luftfilter wirklich Schwerstarbeit leistet. Nehmen wir mal an, wir fahren pro Jahr und Inspektion etwa 15.000 Kilometer. Der Durchschnittsdeutsche schafft auf dieser Strecke eine Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit von 50 km/h. Er ist also 300 Stunden unterwegs, um die 15.000 Kilometer zurückzulegen. Der 1.2 16V-Motor des Corsa braucht pro Stunde, bei mittlerer Drehzahl, 90.000 Liter (!) Luft zur Verbrennung. Über das Jahr summiert sich die gefilterte Luftmenge also auf 27.000.000 Liter. Siebenundzwanzig Millionen Liter Luft. Da darf er sich dann auch gerne mal eine Auswechslung gönnen.

Wer nun noch die Kurbelgehäuseentlüftung reinigen will, der muss den schwarzen Schlauch, der von der Drosselklappe zum Zylinderkopf geht, entfernen und ihn danach mit etwas Bremsenreiniger gut ausspülen, bis der Ölschlamm vollständig entfernt ist. Warum dieser Arbeitsschritt nötig ist? Bei einer zugesetzten Kurbelgehäuseentlüftung kann es zu einem Überdruck im Kurbelgehäuse führen, was für einem unkontrollierten Druckaufbau des Ölnebels innerhalb des Motors führen kann. Diese Strömungen können teils hohe Geschwindigkeiten erreichen und bis zum Luftmassenmesser zurückpulsieren. Hier brennt sich der Öldampf auf der Sensorfläche fest und zerstört dabei den Luftmassenmesser.

 

 

 

 

 

 

 

mr rasch autoteile

In Zusammenarbeit mit Mr. Rasch Autoteile.

Billiger wird es nicht! Opel Corsa für 250 €

Wie günstig kann man Auto fahren?

Ein Selbstversuch von mein-auto-blog Autor Fabian Mechtel.

250 Euro – in Worten: „Zweihundertfünfzig“. Dafür kann man einmal von Berlin nach München mit dem ICE und wieder zurück. Oder eine Monatskarte für den Nahverkehr kaufen. Bloß: Was, wenn man für diese Summe ein ganzes Auto kauft?

Man darf nicht viel erwarten, oder etwa doch? Natürlich, Hochglanzfotos, eine frische Aufbereitung, voller Tank und ein guter Kaffee bei der Besichtigung, darauf muss man selbstredend verzichten. Schließlich reden wir hier von einem Auto zu einem Preis, der bei einem normalen Gebrauchtwagen für einen Winterreifen auf einer Alufelge reicht. Einen wohlgemerkt, nicht der ganze Satz.

Wenn man allerdings auf derlei Komfort beim Kauf verzichtet, kann man trotzdem viel Auto erwarten. Vor allem, wenn man sich für einen Opel Corsa entscheidet. Und das sollte man, denn es gibt in der Unter-1000-Euro-Klasse wenig, was auch nur in die Nähe des kleinen Rüsselsheimers kommt, was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht.

Natürlich, sie sind oft ausgeblichen wegen der fragwürdigen Lackqualität und sie rosten ganz gerne an den Karosserieteilen. Nur: unten rum, also dort, wo der Rost wirklich an die Substanz und nicht bloß an die Optik geht, da sind sie so schlecht nicht. Auch die Zähigkeit der Mechanik ist beeindruckend – ein Opel Corsa fährt praktisch immer. Den Beweis sieht das wachsame Auge jeden Tag auf der Straße. Denn ein alter Opel Corsa überrascht hier nicht. Ein alter VW Polo oder Ford Fiesta hingegen: schon!

Dazu kommt, dass besonders die Editionsmodelle, von denen die Rüsselsheimer quasi jedes Jahr eines aufgelegt haben, wirklich gut ausgestattet sind. Nach der Modellpflege 1997 kam praktisch jeder Corsa mit ABS, vier Airbags und Servolenkung aus dem Werk gerollt. Die Editionen haben dann noch Alufelgen, Radio, Metallic-Lack und wahlweise Klimaanlage oder Schiebedach mit draufgelegt.

Das alles kann man heute für 250 Euro kaufen.

Man muss einfach bei mobile.de (oder einem anderen Online-Automobil-Marktplatz. Anm. d. Red.)„Opel Corsa“ auswählen, einen Haken bei Klimaanlage machen und eine Leistung über 54PS auswählen – denn den kleinen 1.0 Liter-Dreizylinder sollte man, auch wenn er technisch (selbst heute noch!) wirklich weit vorne ist, aus mehreren Gründen vermeiden – und los geht die Suche: „Fahrzeug nicht verkehrssicher, ruckelt stark, zieht beim Fahren und Bremsen nach links, Motorkontrollleuchte brennt, Motor ölt“. Das war er. Nicht nur von der Beschreibung passend, sondern auch noch der günstigste Corsa in ganz Deutschland. Allerdings: 550km entfernt. In Dresden.

Zu aller Überraschung gab es sogar noch ein paar Wochen gültigen TÜV auf den ardenblauen Rüsselsheimer, quasi als Bonbon für die lange Anfahrt und den „ungesehenen“ Kauf. Natürlich hat der kleine 1.2 Liter 16V-Motor keine Schwäche gezeigt und sowohl das Ruckeln, als auch die brennende Motorkontrollleuchte eingestellt, nachdem er einen frischen Bosch-Luftmassenmesser an der Tankstelle spendiert bekam und damit mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 150 km/h den ganzen Weg von Dresden nach Frankfurt zurück meisterte. Dass man das Teil im Internet für knapp 100 Euro bekommen kann und keine 400 Euro zuzüglich Montage in der nächsten Werkstatt dafür ausgeben muss, ist allerdings etwas für den nächsten Teil der Geschichte.

In den kommenden Tagen gibt es deshalb ein paar Stories zu unserem Opel Corsa 1.2 16V Edition World Cup Cool und warum man tatsächlich den billigsten Corsa der Republik ungesehen kaufen kann und damit auch noch ein gutes Geschäft macht.

Reparaturen am „250 € Opel Corsa“:Luftmassenmesser am Opel Corsa B selbst ersetzen!

 

 

mr rasch autoteile

In Zusammenarbeit mit Mr. Rasch Autoteile.