Mechthild fixed it! Jetzt der BMW 328i (E36)

Der Sommer kommt. Und weil das Corsa-fahren auf Dauer dann doch ein bisschen langweilig ist, hat sich Mechthild ein neues Projekt zum Schrauben gesucht.

Neu: „Mechthild fixed it“

BMW 328i (E36) – Auferstanden aus Ruinen

War es im letzten Jahr „der billigste Corsa Deutschlands“, so ist es dieses Jahr „der billigste 328i Deutschlands“. Die Rechnung war einfach, der Corsa hat damals 250 Euro gekostet und im Verkauf brachte er glatt 1000 Euro. Kein schlechter Deal, wenn man bedenkt, dass er ein gutes halbes Jahr und 6000 Kilometer brav und ohne Mängel seinen Dienst verrichtet hat.

BMW E36 – 328i touring | Mechthild schraubt!

Für 1.000 Euro sollte sich nun doch ein gescheiter 200 PS-BMW kaufen lassen, oder? Die Auswahl war überraschend groß – wenn auch (wenig überraschend) extrem viel Schrott zum Verkauf stand. Meine Aufmerksamkeit fiel dann auf einen 328i touring, der auf den Fotos wunderbar aussah, vor allem aber durch seine Ausstattung gewann: Klima, Schiebedach, Sportsitze, Sitzheizung, großer Bordcomputer, HiFi-System und 16-Zoll Doppelspeichen-Alus.

20141002_222901000_iOS

Ein entscheidender Fehler bahnte sich allerdings an. Es war ein exakt gleich ausgestatteter 328i hat mich damals in meiner Jugend dazu angestiftet bekloppt zu werden. Das Problem: niemals ein Auto kaufen, wenn man ideell vorbelastet ist. Denn ein Auto wird genau dann teuer, wenn man daran hängt.

Mein Plan: ich schaue ihn an, kaufe ihn aber sicher nicht, weil er mit 1500 Euro sowieso 50% über Budget lag.

Schnell stellte sich allerdings heraus, dass das Auto  – anders als in der Anzeige angegeben – nicht sehr nah, sondern eher sehr fern stand. Also schnell einen Kollegen angerufen und zur Besichtigung geschickt. Ergebnis: Auto auf der ersten Blick gut, aber auf Grund defekter Kupplung mit demontiertem Getriebe und Anlasser und damit nicht fahrbereit.

Was nun? Aus 350 km Entfernung ein Auto kaufen, dass man nicht nur nicht selbst gesehen hat, sondern das man auch nicht laufen hören konnte? Natürlich. Einen Preis angesagt und man wurde sich einig. Für 900 Euro wechselte der immobile 328i den Besitzer. Gratis dazu gab es noch eine Kupplungsscheibe, zwei Airbags und eine Hand voll neuer Scheinwerfer. Der Kombi-Kofferraum machte sich also schon auf der ersten (Hänger-)Fahrt bezahlt.

20140905_122614000_iOS

Aus der Ferne wurde dann schnell noch die Montage der Kupplung beauftragt, weil eine Hänger- und Zugfahrzeugleihe zur Abholung der Neuanschaffung sicher genauso teuer gewesen wäre, wie der Kupplungswechsel-Arbeitslohn. Dachte ich. Denn es stellte sich heraus, dass die mitgelieferte Kupplung nicht für einen 28er bestimmt war. Der Mechaniker stellte das allerdings erst nach der Montage beim Versuch der Probefahrt fest. Ergebnis: neue Kupplungsscheibe bestellt, alles wieder ausbauen und die passenden Teile montieren.

Arbeitslohn übersteigt Kaufpreis

Das zu dieser Zeit der Arbeitslohn bereits den Kaufpreis des Autos überstieg – ich wusste es ja: nie ein Auto kaufen, dass man unbedingt haben möchte. Denn dann – und nur dann – passieren solche Fehler. Immerhin dankte mir der Reihensechser die horrenden Ausgaben und belohnte mich durch einen feinen Lauf. Seine 177.000 Kilometer sind recht spurlos an ihm vorüber gegangen.

Fahrverhalten: Uuaahh

Vom Rest konnte man das nicht unbedingt sagen. Zwar war das Fahrverhalten okay, aber nicht so, wie man es von einem E36 erwarten würde. Die Bremse war weich, die Elektrik hatte stellenweise sehr eigene Angewohnheiten und das Fahrwerk schien gerade an der Hinterachse sehr schwammig.

20160303_163327605_iOS

Schnelle Hilfe? Mr. Rasch!

Bei Mister Rasch deshalb schnell die üblichen Verdächtigen bestellt: einmal einen großen Inspektionskit mit sämtlichen Filtern, Kerzen, Riemen und Wasserpumpe (die Gute mit den Blechflügeln, nicht den billigen Plastikmüll!). Dazu dann noch einen Bremsensatz bestehend aus Scheiben, Klötzen, Schläuchen und einem Satteldichtsatz. Zu guter Letzt die Fahrwerksbuchsen. Vorne komplett mit neuem Querlenker, Traggelenken und Lagerbock, hinten braucht es beim E36 meist nur die Schwingenlager, deshalb dort nur die „kleine“ Option. Durch einen glücklichen Zufall kam ich noch günstig an ein nagelneues, druckstufenverstellbares Gewindefahrwerk, was ebenfalls montiert werden wird.

Es liegt also noch ein bisschen Arbeit vor uns, aber wenn die 193 PS in Kombi-Verpackung dann das erste Mal tief und schnell ums Eck gehen, dann wird die Freude am Fahren überwiegen.

Deshalb bis dahin: dranbleiben!

mr rasch autoteile

Mit allen Sinnen genießen: Elektronische Gadgets, die das Motorradfahren bereichern

Emotionen, Freiheit, Leidenschaft: Motorradfahren ist voll im Trend. Ob Retro-Style, Modern-Classic-Look,  urbanes, sportives oder Abenteuer-Design – nie war es cooler, die Welt auf dem Motorrad zu erkunden. Anfänger, Wiedereinsteiger und alte Hasen werden mit feinstem Equipment und den neusten elektronischen Gadgets verwöhnt,  die jede Tour bereichern und das Motorradfahren sicherer und leichter machen – ohne dass der Fahrspaß auf der Strecke bleibt.

ABS, Traktionskontrolle, Adaptives Bremslicht, Kurvenlicht – Motorräder von heute verfügen über viele hilfreiche kleine Assistenten, die den Motorradfahrer auf seinen Touren begleiten. Doch kaum einer kennt ihre Funktionen im vollen Umfang oder weiß, wann welches System eingreift. Der Film „Präzise & unsichtbar – Assistenzsysteme für Motorradfahrer“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, dies zu ändern und stellt neun Fahrerassistenzsysteme vor, die selbst bei winterlichen Temperaturen Lust aufs Motorradfahren machen. Wer weiß denn schon, wie Kombibremse und semiaktive Fahrwerke funktionieren? Oder dass aus dem ABS das Kurven-ABS hervorgegangen ist? Dies ermöglicht sogar risikolose Anpassungsbremsungen in den Grenzen der Fahrphysik, auch in voller Schräglage sogar auf nassen und rutschigen Untergründen.

Ob für mehr Sicherheit oder einfach nur für ein besseres Fahrgefühl – der Film stellt die Assistenten, ihre Funktionen und ihre Vorteile vor und sorgt dafür, dass sich der Motorradfahrer ganz auf den Fahrspaß konzentrieren kann:

Diese Assis machen Bock – präzise und unsichtbar

Im Automotiv-Bereich sind solche Assistenten schon lange etabliert. Wer sich schon mal sein Traumauto konfiguriert hat, weiß, dass Assistenzsysteme zu den ersten Gadgets gehören, auf die man auf keinen Fall verzichten möchte. Warum sollte dieses Gefühl der Sicherheit also nur den Autofahrern vorbehalten bleiben? Findet auch Reiner Brendicke vom Industrie-Verband Motorrad (IVM): „Diese Filme zeigen eindrucksvoll, wie präzise und nahezu unsichtbar modernste Digitaltechnik uns Motorradfahrer unterstützen kann und der Einsatz dieser High-Tech-Produkte auch noch Riesenspaß macht“. Auch Motorrad-Sicherheitstrainer Dirk Kersting plädiert dafür, die modernsten Sicherheitssysteme an Motorrädern kennenzulernen: „Ich habe noch keinen Film gesehen, der das Erlebnis Motorrad zu fahren in Verbindung mit technischen Informationen so emotional und authentisch rüberbringt, wie dieser Film.“

Für alle, die keine Zeit haben sich den ganzen Film anzusehen, gibt es auch eine Übersicht vieler kurzer Clips zu jedem Assistenzsystem. Jetzt reinschauen: www.motorrad-aber-sicher.com

In den sozialen Medien macht die professionell gemachte Filmreihe Furore. Auf Facebook beispielsweise werden sie hundertausendfach aufgerufen und regen zu vielen Diskussionen an.

Gleich mitdiskutieren unter www.facebook.com/vivalamopped.

 

 

 

 

 

Der Film „Assistenzsysteme für Motorradfahrer“ wird vom Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur unterstützt und z.B. auch für Fahrschulen zum kostenfreien Download angeboten.

Service: Gut gebremst kann Leben retten

Die regelmäßige Wartung der Bremsen des Autos ist wichtig, das muss man Autofahrern eigentlich nicht extra erklären. Oder etwa doch? Immerhin ließen sich laut Statistiken mehr als die Hälfte der Auffahrunfälle vermeiden, wenn Bremsen und Bremsbeläge einwandfrei wären. Knapp 25 Prozent der Fahrzeuge in Deutschland soll sogar mit defekten Bremsen unterwegs sein.

Die Bremsanlage, das heißt Beläge, Scheiben, Bremsleitungen und Bremsflüssigkeit, muss regelmäßig überprüft werden. Allgemein gilt, dass Bremsscheiben alle 30.000 bis 90.000 Kilometer gewechselt werden müssen. Allerdings hängt die Abnutzung stark vom Fahrstil, dem Fahrzeugtyp und der Art der Bremsscheiben ab. Je öfter man bremst, desto schneller liegt die Materialstärke der Bremsscheiben außerhalb der Toleranz. Ist das der Fall, kann die Wärme, die sich beim Bremsvorgang entwickelt, nicht korrekt an die Umgebung abgeleitet werden. Zwar besitzen moderne Bremsscheiben nach vorgegebenen Standard eine Innenbelüftung, dennoch können sich Verformungen und Risse bilden. Funktionieren die Bremsen nicht korrekt, verlängert sich der Bremsweg und das Unfallrisiko steigt enorm. Funktionierende Bremsen alleine sind noch kein Grund, sich in Sicherheit zu wiegen, denn es gehört immer auch ein aufmerksamer Fahrer dazu. Statistisch gesehen waren 2014 nur 652 von 32.014 Unfällen auf defekte Bremsen zurückzuführen. Zum Vergleich: 960 Schäden entstanden durch eine defekte Bereifung. Natürlich lässt sich ein Auffahrunfall nicht immer vermeiden, jedoch kann man mit intakten Bremsen, gutem Reaktionsvermögen sowie ausreichendem Abstand zum vorausfahrenden Auto Kollisionen effektiv vorbeugen. Sollte es doch einmal krachen, ist das richtige Verhalten wichtig.

Qualitätsmerkmale von Bremsscheiben

Bremsbeläge kann man in Werkstätten erwerben, aber auch online zum Beispiel hier bestellen. Um zu erkennen, dass es sich bei den angebotenen Artikeln um gute Ware handelt, sind mehrere Faktoren wichtig: Das Material der Bremsscheiben für normale PKW besteht aus Sphäro-Guss oder Grauguss. Sportwagenfahrer sollten jedoch aufgrund der intensiveren Bremsvorgänge unbedingt auf Carbon-Scheiben zurückgreifen. Für alle Bremsscheiben gilt, dass wärmebehandelte Scheiben besser bremsen, da das Materialgefüge homogener ist und Wärme schneller abgeleitet wird. Bei jeder Scheibe sollte der Gewichtsschwerpunkt genau in der Mitte liegen. Zudem sollte sie eine Markierung mit Angaben über Hersteller und Mindeststärke besitzen, damit im Zweifelsfall die Herstellerhaftung greift. Der Käufer muss zudem darauf achten, dass die Bremsscheiben eine glatte Oberfläche aufweisen. Riefen und raue Oberflächen auf den Scheiben sorgen für eine schnellere Abnutzung der Bremsbeläge.

Abgefahrene Bremsbeläge erkennen

Abgefahrene Bremsbeläge erkennt man anhand verschiedener Merkmale. Mahlende Reibegeräusche beim Bremsvorgang sind Hinweise auf abgefahrene Beläge. Allerdings gilt das nicht bei den ersten Metern Fahrt, nachdem das Auto eine Weile geparkt wurde. In dieser Zeit hat sich Schmutz und Flugrost an den Bremsscheiben abgesetzt, der sich aber relativ schnell wegbremst. Bleiben die Schleifgeräusche bestehen, reiben die Bremsklötze auf den Scheiben. Das führt dazu, dass Bremsflüssigkeit in den Bremssattel gelangt. Zur Sicherheit sollte der Stand der Bremsflüssigkeit kontrolliert werden. Verringert sich also der Stand der Flüssigkeit während der Fahrt, müssen die Bremsbeläge ausgetauscht werden. Viele Werkstätten raten dazu, Bremsscheiben und Beläge in einem zu wechseln.


Bildrechte: Flickr Shiny new disc Bryn Pinzgauer CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Checkliste: 10 Tipps um das eigene Auto Winterfit zu machen!

Werbung | Sponsored Post | In Zusammenarbeit mit ERGO Direkt

10 Tipps um das eigene Auto Winterfit zu machen

Wenn es draußen ungemütlich wird, kalt, nass und dann auch noch der Frost kommt. Wenn man am Morgen mit klammen Finger die Scheibe frei kratzen muss, wenn über Nacht der Schnee fällt, dann ist sie da, die Winterzeit. Im Gegensatz zu den Erinnerungen meiner Jugend beginnt die frostige Schneezeit jedoch mittlerweile nicht mehr kurz vor Weihnachten, sondern erst nach dem heiligen Fest und damit eher weniger im „tpyischen“ Dezember-Winter, sondern im Januar. So eben gerade jetzt! Es wird kalt. Es schneit. Da gibt es einiges am Auto zu tun, einiges zu bedenken!

mein-auto-blog Checkliste: 10 Tipps um das eigene Auto Winterfit zu machen!

  1. Winterreifen. Ja, Winterreifen! An Winterreifen führt kein Weg vorbei, es sei denn, man wohnt in Kalifornien. Aber bei uns in Mittel-Europa, wo die Temperaturen gerne unter den Gefrierpunkt fallen: Autofahrer, zieht Winterreifen auf!

  2. Batteriepflege. Klingt komisch, ist aber ganz einfach: Die Pole fetten, falls zugänglich. Und einmal in der Woche eine längere Strecke fahren. Wer ein wenig Altersschwäche bei seiner Batterie vermutet, der sollte ein mobiles Ladegerät ausprobieren. Einmal tiefen entladen, erholen sich die Akkus im Winter üblicherweise nicht mehr.

  3. Überbrückungskabel. Wenn die eigene Batterie dann doch schlapp macht, oder die des Nachbarn, dann hilft ein Überbrückungskabel. Masse am eigenen Auto, dann Masse am fremden Auto, dann Plus am eigenen Auto, danach Plus am fremden Auto. So einfach geht das „überbrücken“. Wenn man ein Kabel hat!

  4. Kofferraum ausräumen. Jahreszeiten-Wechsel kommen nicht allzu häufig, der perfekte Zeitpunkt um das eigene Auto auf unnötigen Ballast zu überprüfen. Und wenn es feucht im Kofferraum ist, dann merkt man dies beim ausräumen und man kann für Abhilfe sorgen! Bevor es modert!

  5. Scheiben reinigen. Saubere scheiben sind in der dunklen Jahreszeit besonders wichtig. Zudem beschlagen saubere Scheiben nicht so schnell. Also: Scheiben reinigen bevor der Winter angreift!

  6. Frostschutz prüfen. Wischwasser und Kühlwasser müssen gegen die Kälte geschützt sein. Prüfen Sie rechtzeitig den Frostschutz. Diese Prüfgeräte gibt es an Tankstellen, in Baumärkten und natürlich beim „freundlichen“ Werkstatt-Partner.

  7. Wischwasser-Reinigung einpacken. Die Wisch-Wasch-Anlage leistet im Winter extreme Arbeit. Salziger Spray verschmutzt die Scheiben, da kann man nicht mit leeren Wischwasser-Behältern durch die Gegend fahren. Sinnvoll: Immer 2 Liter Wischwasser-ready-Mix im Kofferraum haben!

  8. Abschleppseil einpacken. Egal ob es die Batterie ist, die den Geist aufgibt, oder ob man selbst in den Graben gerutscht ist. Ein Abschleppseil gehört eigentlich immer in den Kofferraum. Aber im Winter gleich zweimal. Wer sich einmal in einer Schneewehe an Weihnachten festgefahren hat, wird nie wieder ohne Abschleppseil auf Tour gehen!

  9. Enteiser für das Türschloss. Und dieser Enteiser gehört nicht in das Handschuhfach. Türschloss-Enteiser enthält zudem pflegende Öle für das Schließssystem. Ruhig vor dem ersten Frost bereits einmal in das Türschloss spritzen. Und dann? Immer in die Handtasche, den Rucksack oder den Aktenkoffer!

  10. Gummipflege! Türgummis leiden im Winter besonders. Bevor es frostig wird, empfiehlt sich eine Türgummi-Pflege. Diese lässt die Gummis auch bei Frost-Temperaturen geschmeidig bleiben. Das schützt vor teuren später und sorgt für wasser- und winddichte Türen. 

 

Unser Partner ERGO hat auf der eigenen Webseite noch weitere Tipps für einen „problemlosen“ Winter mit dem eigenen Auto aufgeführt. Die Fragen zum Beispiel: Was gehört denn alles in den Kofferraum? Wann wäscht man im Winter sein Auto und in welchen Europäischen Nachbarländern gelten welche Winterreifenpflichte? Das alles beantwortet die ERGO-Versicherung auf in den „Checklisten für den Winter“.

 

Einfahren beim Plug-In Hybriden?

Muss man einen Modernen Motor noch einfahren?

Vor 30 Jahren war die Sache ganz klar: Ein neues Auto muss eingefahren werden. Gar keine Diskussionen. Die ersten 1.000 km nur wenig Gas, dann einen ersten Ölwechsel, danach bis 10.000 oder gar 15.000 km die Belastung schrittweise steigern. So stand es in den Handbüchern. So haben es die Herrenfahrer seit Jahrzehnten gemacht. Und heute?

Muss man einen PHEV einfahren?

Unseren Dauertester haben wir mit Kilometerstand 9 abgeholt. Einfahren? Wie soll das bei einem modernen Plug-In Hybriden funktionieren? Der Benzinmotor arbeitet nur selektiv. Die Motorsteuerung bestimmt die Antriebsstrategie des PHEV, ein einfahren wäre völlig kontraproduktiv. Den PHEV die ersten 10.000 km nur im Benzinbetrieb laufen lassen? Auf die Vorteile der elektrischen Fortbewegung verzichten? Ein E-Motor muss nicht eingefahren werden. Aber was ist mit einem modernen Benzinmotor?

Einfahren ist nicht mehr notwendig!

Bereits vor etwa zehn Jahren haben wir auf unseren Motorprüfständen festgestellt, dass sich eine geringe Beanspruchung beim Einfahren auf Reibung und Verschleiß im späteren Betrieb ungünstig auswirkt

Peter Berlet von der IAVF Antriebstechnik – Zitat aus einem heise-Artikel

Der oben verlinkte Artikel auf heise.de erklärt die Fortschritte im Bereich der Beschichtungen moderner Motoren sehr tiefgreifend.

Fortschritt im Motorenbau

Da das kontrollierte einfahren von Motoren eine komplexe Sache war, zudem der Wunsch der Kunden da war, die Leistung des Fahrzeuges sofort nutzen zu können – musste der Vorgang der Reibungsanpassung aus der Einfahrphase genommen werden. Im oben verlinkten Artikel wird auf diese Technik näher eingegangen:

Da aber kein Kunde das Einfahren so genau dosieren kann, wollen sowohl Matthias Scherge wie auch Peter Berlet den Prozess des Einfahrens in die Automobilproduktion vorverlegen. Reibende Werkzeuge sollen die Flächen so vorbehandeln, dass sie später im Fahrbetrieb einen dritten Körper ausbilden.

Quelle: http://www.heise.de/tr/artikel/Wie-geschmiert-1369325.html

Vollgasfest ab Kilometer 1

Wer seinem Auto etwas gutes tun will, der fährt nach dem Kaltstart sofort los. Mit wenig Last, so lange das Motoröl noch weniger als 70°C hat und dann mit voller Last. Wenn man das will. 10.000 km lang das eigene Fahrzeug schonen? Die PS-Leistung verstecken? Hoch „geheime“ Einfahrrituale? Vergessen Sie das!

Und das ist auch der Grund weswegen Automobil-Hersteller von modernen Fahrzeugen, wie zum Beispiel von unserem Dauertester (Mitsubishi Outlander PHEV), vollkommen auf „kluge Ratschläge“ zum Thema „einfahren“ verzichten.

Nutzen Sie Ihr Auto! 

Vergessen Sie das Thema mit dem einfahren! Warm fahren ist ein wichtiges Thema. Aber auch hier gibt es Neuigkeiten. Moderne Leichtlauföle bieten ab Kaltstart einen hohen Schutz und ideale Schmierung. Optimierte Warmlaufprozesse, gesteuerte Kühlkreisläufe und Triebwerke mit minimalen Fertigungstoleranzen bringen einen völlig neuen Komfortaspekt mit! Den Komfort des „machen Sie sich nicht zu viele Gedanken“!

 

Selbst gemacht: Ölwechsel und Bremsen-Inspektion am Opel Corsa B

Opel Corsa: Wer gut schmiert, der gut fährt – Ölwechsel selber gemacht

Leider müssen wir bevor es hier um den Ölwechsel gehen kann noch schnell die Bremse an der Vorderachse erneuern. Denn, wie wir bereits im letzten Teil der Corsa-Geschichte geschrieben haben, plagte unseren 250 Euro-Renner eine unangenehme Bremsvibration.

selbst reparieren020 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Da sich diese allerdings nicht in der Lenkung, sondern nur im Bremspedal bemerkbar machte, tippten wir auf ein Problem an der Hinterachse. Diese wurde deshalb komplett revidiert, das Problem bestand jedoch weiterhin. Deshalb musste nun die augenscheinlich gute Bremse vorne ebenfalls erneuert werden.

Bremse vorne erneuern

Das geht ganz einfach. Auto auf Böcke stellen, Räder demontieren und die Bremssättel vom Radträger lösen. Den Sattel dann nicht am Bremsschlauch baumeln lassen, sondern während man die Scheiben wechselt kurz auf dem Querlenker ablegen. Die Bremsscheibe selbst ist nun nur noch über die kleine Schraube auf der Radnabe fixiert. Diese lösen, schon kann die Scheibe gewechselt werden. Man kann die Gelegenheit nutzen und die Radnabe mit Drahtbürste und Schleifpad von Korrosion befreien, damit die neue Scheibe eine plane Auflagefläche hat. Wer es besonders gut meint, der kann noch mit Bremsen-, Keramik- oder Kupferpaste die Radnabe einschmieren.

selbst reparieren012 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel
Rückseite des Bremssattels, Vielzahn zum öffnen verwenden
selbst reparieren013 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel
Blick von oben auf die Innenseite
selbst reparieren014 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel
Die Bremsscheibe wird nur mit einer kleinen Schraube fixiert.
selbst reparieren015 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel
Vordere Radnabe. Vor Montage der neuen Bremsscheibe gründlich reinigen.
selbst reparieren018 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel
NICHT am Bremsschlauch baumeln lassen!

Ist die neue Scheibe montiert drückt man den Bremskolben im Sattel zurück. Dazu vorher den Ausgleichsbehälter der Bremsflüssigkeit im Motorraum öffnen, damit man nicht unnötig gegen den sich sonst aufbauenden Druck arbeiten muss. Wer keinen Bremskolbenzurückdreher hat, der nimmt einfach eine große Wasserpumpenzange und drückt mit Hilfe des alten Bremsbelages den Kolben in Ausgangstellung zurück. Direkt auf dem Kolben die Zange anzusetzen empfiehlt sich deshalb nicht, weil man dabei gerne die Staubschutzmanschette beschädigt.

Sobald der Kolben zurückgedrückt ist, kann man die neuen Bremsbeläge in den Sattel einsetzen, den Sattel auf der Scheibe positionieren und anschließend wieder am Radträger festschrauben. Wer hier zügig arbeitet, der schafft das alles zwar nicht in Fomel 1-Tempo, aber doch in unter einer Stunde.

selbst reparieren026 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Frisches Öl: Immer gut! Der Ölwechsel am Corsa B

Nun zum Ölwechsel. Das Öl sollte Betriebstemperatur haben, denn so ist sichergestellt, dass der Motor gerade gelaufen ist und der Ölstrom in Kombination mit der hohen Temperatur sämtliche Ablagerungen im Ölsystem gelöst hat und nichts irgendwo abgelagert ist. Nun einfach eine Auffangwanne unter der Ablassschraube positionieren, die Schraube rausdrehe und warten. Wer den Öleinfülldeckel aufdreht und die Ölfilterpatrone löst, der ist mit dem Ablassen schneller, als der, der das Öl einen Unterdruck im Motor aufbauen lässt.

selbst reparieren004 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Sobald das meiste Öl abgelaufen ist und nur noch ein Nachzüglertropfen in die Wanne plätschern, ist es Zeit den Filter zu wechseln. Da sich in der Konsole des Ölfilters gerne noch ein wenig Öl befindet, das man nicht zum Ablaufen bewegen konnte, sollte man hier einen Lappen unterlegen, sofern man sich nicht die Getriebeglocke versauen möchte.

selbst reparieren006 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel selbst reparieren007 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel selbst reparieren008 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Den neuen Filter steckt man danach einfach in den Deckel, bis er hör- und spürbar einrastet. Den O-Ring zur Abdichtung des Deckels übrigens unbedingt nass verbauen, nicht trocken! Dazu einfach mit zwei Fingern kurz durch das Altöl wischen und den Dichtring damit benetzen. Schon kann der frische Filter montiert werden. In unserem Falle haben wir den Kunststoffdeckel handfest angezogen, sollten sie bei ihrem Auto noch einen Blechfilter haben, einfach kurz das Anzugsmoment googlen. Handfest ist hier aber sicher auch keine falsche Empfehlung. (Und das sind rund 20-25 Nm)

Bevor es nun ans einfüllen des neuen Öls gehen kann, nur noch schnell die neue Ablassschraube montieren. Beim X12XE-Alumotor empfiehlt sich hier eine neue Ablassschraube. Wer die alte nimmt, der sollte wenigstens eine neue Dichtung verwenden. Angesichts des Preisunterschiedes von Dichtung zu neuer Schraube mit integrierter Dichtung sollte die Entscheidung allerdings leicht fallen.

selbst reparieren009 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Die korrekte Ölfüllmenge für den Motor findet sich ebenfalls schnell im Internet. Etwa auf einschlägigen Seiten von Motorölherstellern. Wer sich nicht sicher ist, oder nichts gefunden hat, der checkt einfach die abgelaufene Menge und füllt in mehreren Schritten das neue Öl ein. (Ach so, ja es sind 3.5 Liter!!) Solange bis es sich am Peilstab zeigt. Sollte der Peilstab zur Hälfte bedeckt sein, kann man den Motor kurz starten. Wenn die Ölpumpe dann das Öl einmal im Motor verteilt hat, kann man meist noch eine gute Menge nachfüllen, bis der Ölstand im optimalen Bereich liegt.

selbst reparieren010 Fabian Opel Corsa B Bremse und ölwechsel

Wir haben unserer kleinen 65PS-Maschine übrigens noch etwas ganz besonderes gegönnt. Ein Additiv, dass das Klappern der Hydrostößel vermindern soll. Natürlich kann ein solch besonderer Schmierstoff ein mechanisches Problem nicht beheben, aber die Ursache in Ansätzen mindern. Unser Corsa fiel beim morgendlichen Kaltstart ab und an durch zartes Klappern der leergelaufenen Hydrostößel auf. Ein Austausch der Hydros ist nicht nur teuer, sondern auch relativ aufwändig, weshalb wir uns zu diesem Schritt entschlossen haben. Und es hat Wirkung gezeigt. Das Klappern ist lange nicht mehr so präsent wie vorher.

Auch die Bremsen-Vibrationen haben sich erledigt. Es war also ein äußerst erfolgreicher Tag in der Garage!

 

 

Reparaturen am „250 € Opel Corsa“:

 

 

mr rasch autoteile

[notification type=“notification_info“ ]In Zusammenarbeit mit Mr. Rasch Autoteile.[/notification]

Service: Am besten zwischen 18 und 20 Uhr tanken

[notification type=“notification_info“ ]Bei den niedrigen Spritpreisen lohnt sich das Vergleichen gar nicht? Und ob, sagt das Bundeskartellamt.[/notification]

Wer an der günstigsten Tankstelle der Stadt zur günstigsten Zeit tankt, kann im Schnitt zwischen 15 und 20 Cent pro Liter sparen. Das Bundeskartellamt hat auch im zweiten Jahr der neu errichteten Markttransparenzstelle für Kraftstoffe erhebliche Preisunterschiede festgestellt. Dabei lohnt es sich besonders die Uhrzeiten im Blick zu haben, zu denen die Preise regelmäßig runter gehen.

Die im Schnitt günstigste Zeit zum Tanken ist nach wie vor zwischen 18 und 20 Uhr. Zwar werden die Preise laut Kartellamt vereinzelt schon in diesem Zeitraum angehoben. Die meisten Preiserhöhungen finden jedoch zwischen 20 Uhr und Mitternacht statt. Im Durchschnitt erhöht eine Tankstelle am Abend die Preise einmal, im Laufe des Folgetages senkt sie dann die Preise mehrfach.

Allerdings fallen seit Anfang des Sommers an vielen Tankstellen die Preise nicht mehr sukzessive über den ganzen Tag verteilt, sondern werden mittags um im Schnitt rund drei Cent angehoben. Danach sinken die Preise bis zum Abend wieder. Wer an ein und derselben Tankstelle der Stadt die günstigste Zeit abwartet, kann im Schnitt immerhin noch etwa 10 Cent pro Liter günstiger tanken.

Eine positive Auswirkung der Markttransparenzstelle haben die Kartellrechtler 2015 beobachtet: Anders als in früheren Jahren ist an Ostern und Pfingsten das Kraftstoffpreisniveau nicht besonders gestiegen. Außerdem haben einzelne Mineralölunternehmen begonnen, Kunden Preisofferten unter Bezug auf die von der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe zur Verfügung gestellten Daten zu unterbreiten.

Für den Bericht wurden die deutschlandweiten Kraftstoffpreise für den Zeitraum vom 1. Dezember 2014 bis 31. Mai 2015 ausgewertet. Teilweise wurden auch spätere Zeiträume und Zeitpunkte untersucht. Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe ist am 1. Dezember 2013 in den Regelbetrieb übergegangen. Sie erfasst die Preisdaten von ca. 14.650 Tankstellen in Deutschland in Echtzeit und leitet sie an Verbraucher-Informationsdienste weiter, über die man sie im Internet oder per App aufrufen kann.

Fünffache Sicherheit: Fahrer-Assistenzsystem zum Nachrüsten

Moderne Autos haben immer einen Vorteil: Moderne Technik. Und während wir uns hauptsächlich noch immer die Frage nach Benzin oder Diesel stellen, macht die Sicherheits- und Assistenztechnik große Schritte nach vorne. Ein modernes Auto verfügt heute in vielen Fällen über Assistenzsysteme, die das Fahren an sich sicherer machen. Vor dem Verlassen der Fahrspur warnt ein „Verlasswarner“, bei zu geringen Abstand zum Vordermann warnt der Abstandswarner und so weiter. Sicherheit auf Basis elektronischer Assistenten.

Sicherheit nachrüsten: Das geht mit Mobileye!

Fahrerassistenzsysteme nachrüsten? Erstmalig möglich!

Das israelische Unternehmen „Mobileye“ wuchs schnell von einem Start-Up zu einem wichtigen Lieferanten von Software- und Techniklösungen für die Automobil-Industrie.

Bausteine des Mobileye-Systems finden sich auch in den Assistenzsystemen, die man von den großen Automobil-Herstellern kennt. Nachdem der Markt für Neuwagen mittlerweile abgedeckt ist, will das Unternehmen nun die „Sicherheitstechnik“ auch in Gebrauchtwagen etablieren.

Mobileye-560-icon

Sicherheitstechnik muss nicht teuer sein!

Das System wird keine 1.000 € kosten. Dafür erhält der Autofahrer jedoch einen „Sicherheits-Buddy“, der sich um die folgenden Szenarien kümmert:

  • Kollisionswarnung (FCW)
  • Fußgänger-Erkennung (PCW)
  • Abstandsüberwachung (HMW)
  • Spurhaltewarnung (LDW)
  • Geschwindigkeitswarnung (SLI)

Fünf Sicherheits-Assistenten, die man mit Mobileye nachrüsten kann. 

FCW: Mit die wichtigste Funktion dürfte das „Forward Collision Warning“ sein. Also die Warnung vor einem Auffahrunfall. Mobileye unterstützt die Aufmerksamkeit des Fahrers und warnt vor „brenzligen“ Situationen.

Punkte in Flensburg vermeiden!

Aber Mobileye erkennt nicht nur mögliche Risiko-Situationen, Mobileye erkennt auch Geschwindigkeits-Schilder, vergleicht die angegebene Geschwindigkeit mit der tatsächlich gefahrenen und „warnt“ den Fahrer so vor einer Geschwindigkeitsübertretung. Damit schützt Mobileye den Fahrer vor einer möglichen Ordnungswidrigkeit und den damit verbundenen Folgen wie Punkten in der Verkehrssünderkartei in Flensburg oder dem Bußgeld für zu schnelles Fahren.

mob

Der Einbau wird von Mobileye übernommen!

Im Kaufpreis für Mobileye sind der Einbau und die Kalibrierung vor Ort bereits enthalten. Ein Mobileye-Techniker installiert das System im Fahrzeug und konfiguriert es danach. Eine Justage des Systems im eingebauten Zustand ist notwendig. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Vorteile des „Mobileye-Assistenten“ in jedem Fahrzeug korrekt genutzt werden können.

Die Installation des Assistenten in das Fahrzeug und die Konfiguration dauert kaum länger als eine gute Stunde. Danach hat man die modernen Assistenzsysteme in den eigenen, möglicherweise viele Jahre alten Gebrauchtwagen installiert – das nennen wir mal die Demokratisierung der Sicherheitstechnik!

 

 

 

 

 

 

 

Handy mit der Freisprecheinrichtung verbinden

60 Euro und einen Punkt sieht der Bußgeldkatalog für „Telefonieren am Steuer“ eines Autos vor. 60 Euro sind nicht viel Geld, mag einer denken, zumal so eine Freisprecheinrichtung dagegen doch immer mehrere hundert Euro kostet. Und dann ist dieses Bluetooth-Zeug doch immer so furchtbar kompliziert. Mag man denken.

Freisprecheinrichtung im Mitsubishi Outlander PHEV mit dem Smartphone koppeln

Das Verbinden des Handys mit der Bluetooth-Freisprecheinrichtung gehört bei jedem Testwagen zum klassischen Standard-Programm für uns. Manchmal ist das Koppeln des Smartphones ordentlich einfach, manchmal fragt man sich, was die Entwickler sich wohl nur dabei gedacht haben.

Mitsubishi Outlander PHEV Dauertest

Bei Testfahrzeugen dauert die Verbindung zwischen Smartphone und Auto immer nur zwei Wochen – bei unserem Dauertest mit dem „ersten Plug-In Hybrid SUV“ kennen sich Smartphone und Auto allerdings schon seit einem Jahr. Am 11. November haben wir den Nachfolger für den Dauertest geholt und mussten dort wieder das Smartphone mit der Freisprecheinrichtung des Outlanders koppeln.

Wie läuft das eigentlich ab? Ist das kompliziert?

Im Falle des Outlanders mit dem neuen Multimedia-System (Modelljahr 2016) ist die „Kopplung“ von Smartphone und Freisprecheinrichtung extrem einfach geworden. Ich habe den ganzen Vorgang mal auf Youtube online gestellt:

In unserem Outlander PHEV in der TOP-Ausstattung haben wir das „Mitsubishi Multi Communication System (MMCS)“ an Bord. Das System verfügt über zwei SD-Kartenschächte und einen CD-Player. Allerdings haben wir im gesamten letzten Jahr keine CD im „alten Dauertester“ abgespielt. Wir nutzen die Streaming-Funktion via Bluetooth und die Musik kommt vom iPhone.

Smartphone koppeln – Streaming und Freisprechen kinderleicht

In unserem Erklärbär-Video sieht man, dass die Verbindung von Handy und MMCS kinderleicht ist. Per Menü-Taste zu den „Handy-Einstellungen“ und dann am eigenen Handy Bluetooth aktivieren. Nach aktiven Bluetooth-Geräten suchen lassen. „Handsfree System“ ist das MMCS des Mitsubishi. Auf dem MMCS-Display wird ein Code angezeigt, diesen im Smartphone bestätigen – fertig!

Kinderleicht – spart 60 €, einen Punkt und die Musik läuft auch noch darüber!

Selbst reparieren: Einmal alles neu an der Hinterachse des Opel Corsa!

Das Projekt Corsa geht langsam aber sicher ans Eingemachte. Zwar fuhr er für seine 250 Euro erschreckend gut, die unschönen Vibrationen beim Bremsen waren aber ein Problem, das es schleunigst zu beheben galt.

Auch war die Handbremse ohne wirkliche Funktion. Erst wenn man den Hebel bis ans Dach riss, war so etwas wie Bremswirkung zu erkennen. Dass die Hinterachse zudem auf Bodenwellen gerne etwas länger nachwippte machte klar: hier muss etwas passieren. Der Auspuff machte ebenfalls ein bisschen mehr Geräusch, als es bei 65PS aus 1.2 Litern hätte nötig sein müssen.

Bremse, Auspuff und Dämpfer – Die Hinterachse am Opel Corsa B sucht Neuteile!

Die Agenda war also schnell geschrieben: Einmal alles neu. In Teilen bedeutete dies: Mittel- und Endschalldämpfer samt zugehörigen Schellen, Stoßdämpfer mit Domlagern, Handbremsseil, Bremsbacken, Bremstrommeln mit neuen ABS-Ringen und frische Radlager.

Das ganze Paket der Reparaturen in dieser Woche ist nicht ganz einfach instand zu setzen, es empfiehlt sich deshalb, die Arbeiten auf einer Hebebühne durchzuführen – und natürlich zu wissen, was man tut. Denn die ganze Mimik einer Trommelbremse, das korrekte Einstellen des Radlagerspiels und der Handbremse erschließen sich nicht beim ersten Versuch. Ein geübter Schrauber macht das natürlich mit links, man sollte aus diesem Grund jemanden zur Hand haben, der sich mit der Materie auskennt, sollte man selbst noch nie an einer Trommelbremse gearbeitet haben.

selbst reparieren 013 Fabian Opel Corsa B Auspuff bremse dämpfer

Opel Corsa B: Trommelbremse erneuern

Im ersten Schritt fährt man das Auto auf die Bühne und demontiert die Räder. Nun präsentiert sich die rostige Problemzone in ihrer vollen Pracht. Die Fettkappe der Radlager klopft man vorsichtig mit Hammer und Schraubendreher ab, danach entfernt man den Sicherungssplint der Kronenmutter. Diese geht dann ganz locker ab und man kann vorsichtig die Trommel mit dem Hammer von der Radnabe entfernen.

Zum unserem Erstaunen präsentierten sich die Trommeln innen in bestem Zustand. Ein sehr gutes Tragbild und auch ein symmetrischer Verschleiß der Bremsbacken ließen darauf schließen, dass die Hinterachsbremse wohl kaum für die Vibrationen und das merkwürdige Bremsverhalten unseres Corsa verantwortlich waren. Aber die anderen Arbeiten wollten schließlich auch noch erledigt werden und wenn man schon einmal dabei ist, dann sind die Mehrkosten durch die Neuteile kaum der Rede wert und man kann sicher sein, dass man die nächsten Jahre Ruhe hat und die Bremserei zuverlässig sein wird.

Nun hängt man nach und nach die Rückhaltefedern sowie den Nachstellmechanismus der Handbremse aus. Das zugehörige Bremsseil kann man gleich mit den Seitenschneider kappen, es soll schließlich durch ein Neuteil ersetzt werden. Hat man die Teile alle entfernt, bleiben nur noch die Backen, die man durch das Lösen der Arretierstifte ebenfalls schnell demontiert hat.

selbst reparieren 022 Fabian Opel Corsa B Auspuff bremse dämpfer
Die neuen Elemente der Trommelbremse, fertig montiert.
selbst reparieren 023 Fabian Opel Corsa B Auspuff bremse dämpfer
Trommel, Radlager und Sicherungssplint.

Da Sauberkeit oberste Priorität beim Arbeiten an sicherheitsrelevanten Teilen des Autos hat, ist nun ein guter Zeitpunkt, um die verbleibenden Teile, also Ankerblech, Radbremszylinder und Radnabe, gründlich zu reinigen und auf etwaige Schäden zu prüfen. In unserem Falle war alles bester Ordnung. Die Manschetten der Radbremszylinder waren dicht und ohne Beschädigung, die Radnaben zeigten keine Einlaufspuren und auch die Ankerbleche waren frei von übermäßiger Korrosion.

Beim Wiedereinbau empfiehlt es sich, das sogenannte Zubehörkit zu kaufen, das die Zugfedern, Arretierstifte und Tellerfedern enthält. Die Montage erleichtert es ungemein und die korrekte Funktion wird eher gewährleistet, als wenn man den alten Kram noch einmal verbaut. Den Nachsteller für die Handbremse sollte man in Nullstellung bringen, da die große Belagstärke der neuen Bremsbacken ansonsten die Montage der Bremstrommeln unnötig erschwert. Die korrekte Einstellung kann man schließlich auch bei montierter Trommel vornehmen, beim Corsa geht es außerdem über das Y-Stück, das an der Hinterachse beide Handbremsseile verbindet.

selbst reparieren 004 Fabian Opel Corsa B Auspuff bremse dämpfer

Radlager in den Kühlschrank?

Zur Montage der Bremstrommeln muss nun noch das innere Radlager montiert werden. Da es sich hier um eine enge Passung handelt, sollte man die frischen Lager über Nacht ins Tiefkühlfach legen und die Bremsstrommel mit einem Heißluftfön gut durch erhitzen, damit man die Lager verspannungsfrei einpressen kann. Wer keine hydraulische Presse zur Hand hat, der kann das Lager auch mit Hammer und geeigneter Nuss einschlagen. Hier sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, dass das Lager nicht verkantet. Hat man das Lager in der Trommel, kann die Trommel auf die Radnabe gesetzt werden. Es bleibt nun nur noch das äußere Radlager übrig. Schön eingefettet wird dieses in die Bremstrommel gesetzt und dann mit Druckscheibe und der Kronenmutter versehen.

Radlagerspiel einstellen

Das korrekte Einstellen des Radlagerspiels geht am Besten wie folgt: Kronenmutter handfest anziehen und in Flucht mit der Bohrung im Achsschenkel bringen. Nun mit einem Schraubendreher prüfen, ob sich die Druckscheibe noch leicht verschieben lässt. Ist dies der Fall, dann ist zu prüfen, ob das Radlagerspiel nicht zu groß ist. Dazu einfach das Rad kurz aufsetzen und auf „halb eins“-Stellung am Rad wackeln. Gibt das Rad spürbar nach, ist das Radlagerspiel zu groß und die Kronenmutter muss einen Zahn weiter angezogen werden. Wichtig ist nur, dass die Druckscheibe noch ohne großen Kraftaufwand verschiebbar ist. Sollte sie es nicht sein, ist das Radlager zu stark vorgespannt und kann deshalb überhitzen und im schlimmsten Fall fressen, bzw. sogar komplett zerstört werden. Deshalb: lieber ein bisschen mehr Spiel im Radlager, als zu wenig.

Handbremse einstellen

Sind die Bremsen nun fertig montiert, kann man die Handbremse einstellen. Dies geht, wie bereits beschrieben, über den Einstellmechnismus, den man bei montierter Trommel durch die Radschraubenlöcher erreicht, sowie durch das Verteilerstück an der Hinterachse. Die Handbremse sollte so eingestellt werden, dass man in der dritten Raste des Hebels die Räder von Hand nicht mehr drehen kann. Selbstverständlich darf man sie aber auch nicht so scharf stellen, dass sie bei gelöstem Hebel noch schleift.

Teil 2: Raus mit dem Auspuff

Bleibt der Auspuff. Wer sich Zeit und Ärger sparen will, der sprüht die Verbindungsschellen vor den anderen Arbeiten großzügig mit Rostlöser ein. Dann hat das Wundermittel seine Wirkung getan, bis man die Schrauben lösen muss. Nachdem die Schellen geöffnet sind, sollte man zu zweit ein bisschen an den Schalldämpfern wackeln, ziehen, hebeln und schon löst sich ihre Verbindung und man kann die neuen Töpfe montieren. Im Sinne der längeren Haltbarkeit ein kleiner Tipp: wer die Schweißnähte vor der Montage dick mit Zinkspray behandelt, der hat mit Sicherheit noch einen TÜV-Zyklus länger Freude an den neuen Teilen. Dass man beim Tausch der Auspuffanlage auch gleich noch die Auspuffgummis ersetzt, sollte sich von selbst verstehen.

Teil 3: Tausch der Stoßdämpfer an der Hinterachse

Der Tausch der Stoßdämpfer ist im Gegensatz zur Bremse beinahe ein Spaziergang. Die Domlagerschrauben finden sich beim Corsa im Kofferraum links und rechts hinter einer kleinen Abdeckung. Diese entfernt man und dann löst man die Mutter, während man mit einem geeigneten Schlüssel – hier kann ich einen Rollgabelschlüssel empfehlen, da nicht jeder so kleine Maulschlüssel zur Hand hat – gegen hält. Sollte sich das Lösen schwierig gestalten, oder womöglich sogar der Pin zum Gegenhalten rundgedreht haben, kann man auch mit dem Dremel oder einer kleinen Säge kurzen Prozess machen und die Mutter einfach sprengen. So haben wir es gemacht, schließlich spart es Zeit und es macht einfach mehr Spaß, wenn man mit grobem Gerät arbeiten kann. Die untere Aufnahme des Stoßdämpfers an der Hinterachse ist mit einer Schraube fixiert, sobald man diese gelöst hat, kann man den alten Dämpfer durch den neuen ersetzen. *zack-bumm-fertisch*  Der Einbau erfolgt in umgedrehter Reihenfolge. Nein – eine Spur- oder Achseinstellung ist nicht notwendig.

Einmal alles – Bremse, Auspuff, Dämpfer an der Hinterachse

Insgesamt dauern die genannten Arbeiten zu zweit einen gemütlichen Arbeitstag. Wer in einer Mietwerkstatt auf die Uhr schauen muss, der bekommt es auch in drei bis vier Stunden hin.

In eigener Sache noch ein gut gemeinter Rat: natürlich finden sich im Netz diverse günstige Marken bei Bremsteilen. Wir sind allerdings der Meinung, dass man bei der Bremse nicht sparen und stets auf die bestmöglichen Zulieferer vertrauen sollte. Das hat nichts damit zu tun, dass wir hier für eine spezielle Marke Werbung machen wollen, sondern einfach damit, dass wir schon zuviel Schrott gesehen haben und verbauen sollten. Am Ende des Tages hängt nicht weniger als das eigene Leben von der Bremserei ab. Das sollte jedem – auch bei einem 250 Euro Auto – einen kleinen Aufpreis wert sein.

Reparaturen am „250 € Opel Corsa“:

 

 

mr rasch autoteile

[notification type=“notification_info“ ]In Zusammenarbeit mit Mr. Rasch Autoteile.[/notification]

Winterreifenpflicht im Ausland

Bei winterlichen Straßenverhältnissen sind entsprechende Reifen in Deutschland Pflicht. Ist man trotzdem mit Sommerreifen unterwegs riskiert man hierzulande ein Bußgeld in Höhe von bis zu 80 Euro und einen Punkt in Flensburg. Damit kommen Winterreifenmuffel noch günstig weg: In anderen europäischen Ländern sind die Strafen höher, warnt der ADAC.

So drohen teils drastische Bußgelder: In Tschechien werden bis zu 92 Euro, in Frankreich 135 Euro und in Italien bis zu 338 Euro fällig. In Österreich kann das Bußgeld in Einzelfällen bis zu 5.000 Euro betragen.

Die Vorschriften dazu sind von Land zu Land leicht unterschiedlich: In Österreich müssen Autofahrer bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Winter- oder Ganzjahresreifen unterwegs sein. In Tschechien gilt bis 31. März eine allgemeine Winterreifenpflicht.

Auch wenn man es vermuten würde: In der Schweiz gibt es keine generelle Pflicht. Autofahrern drohen aber Bußgelder, wenn sie auf verschneiten Straßen mit ungeeigneter Bereifung den Verkehr behindern.

In Frankreich werden Winterreifen situationsbedingt durch Schilder vorgeschrieben. Auch in Italien gibt es keine einheitliche Regelung: Hier entscheiden die lokalen Behörden, häufig situativ. Eine Ausnahme ist Südtirol: Hier besteht bis 15. April eine generelle Winterreifenpflicht auf der Brennerautobahn (A22) und im Stadtgebiet Bozen. Bei winterlicher Witterung sind in ganz Südtirol Winterpneus vorgeschrieben.

In Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz können die Behörden örtlich auch die Verwendung von Schneeketten anordnen. Die Ketten müssen in der Regel mindestens an den Antriebsrädern montiert werden. Zudem schreiben Österreich und Tschechien eine Profiltiefe von mindestens 4 Millimetern vor. Hierzulande fordert der Gesetzgeber lediglich 1,6 Millimeter.

Motortuning per App?

Auf der Motorshow in Essen (bis 6.12.2015!) findet sich alles, was das Auto schneller macht. Oder schöner aussehen lässt. Wobei letzteres ja immer im Auge des Betrachters liegt. Aber PS lügen nicht und daher lässt uns die Meldung von RaceChip aufhorchen! 

Mehr Power per App! – RaceChip Golf R mit 375PS

Das Ding nennt sich RaceChip Ultimate und ist der „Premium-Chip“ der Tuningschmiede. RaceChip spricht von einer Leistungssteigerung von bis zu 30% und 30% mehr Drehmoment. Und das ganze System lässt sich per Smartphone bedienen.

Smartphone Connect für Chiptuning?

Per RaceChip App auf dem eigenen Smartphone soll man den Tuning-Chip selbst ansteuern und in drei Leistungsstufen steuern. Zudem wird die Software automatisch aktualisiert und für alle, die immer nach dem Motto: „Ist der Motor kalt, gib im achteinhalb“ gefahren sind, beinhaltet die App sogar einen „Warm-Up“ Timer.

Neue Leistungsmodi sollen sich per Update aufspielen lassen können.

Leistung, garantiert.

RaceChip gibt auf das System 5 Jahre Garantie und 2 Jahre auf den Motor. Ich denke, es wird Zeit, dieses System selbst auszuprobieren. Vom Stand haben wir noch ein paar Impressionen mitgebracht, es wird Zeit – dieses System auf der Straße zu testen!

Motorshow-Essen-2015-RaceChip-16
Motortuning per App? Kann das funktionieren?
Motorshow-Essen-2015-RaceChip-19
Der Stand von RaceChip auf der MotoShow in Essen
Motorshow-Essen-2015-RaceChip-2
Blick unter die Haube? Jederzeit möglich!
Motorshow-Essen-2015-RaceChip-6
TSI – nicht verwechseln mit TDI 😉
Motorshow-Essen-2015-RaceChip-12
Golf R – RaceChip lockt noch ein paar PS aus dem Turbomotor!

 

ABS: Wer nicht blockiert, kommt weiter!

Es klingt erst einmal absurd, aber wenn ein Rad nicht blockiert, dann bremst es sich besser. Dabei drückt man doch auf die Bremse, damit sich die Räder nicht mehr drehen, oder? Das war doch die Idee der Bremse.

ABS: Wer nicht blockiert, kommt ans Ziel!

ABS steht für Anti-Blockier-System und die Abkürzung verrät es schon, erfunden wurde es, als noch nicht für jeden Technik-Furz Innovation ein neuer Anglizismus herhalten musste. Das ABS geht auf eine Erfindung von BOSCH zurück und anders als gedacht, war es nicht der Sicherheitspionier Mercedes-Benz, der dieses System zum ersten Mal in ein Auto montierte. Nein. Aber: Mercedes-Benz bot ABS zum ersten Mal in der großen Serie für Personenfahrzeuge an. Die Mercedes-Benz S-Klasse (W116) darf in der Geschichte des ABS als erstes „Serienauto“ mit der Anti-Blockier-Bremse notiert werden.

Wozu dient das ABS?

Wer „hart den Anker“ wirft, der lässt bei einem Auto die Reifen blockieren. Ein blockiertes Rad ist jedoch, anders als man zuerst denken möchte, die schlechteste Option, immer. Auch wenn man bremsen will. Wenn das Rad blockiert, dann bedeutet das: Der Gummi rutscht über den Asphalt, der Reifen steht an einer Stelle still und neben den anderen Problemen gibt es zudem einen so genannten „Bremsplatten“. Das kann man sich vorstellen wie einen Laib Käse, den man nur an einer Stelle mit der Reibe abhobelt. Fertig. Da dreht sich später nichts mehr. Aber das ist nur das nebensächliche Problem. Viel größer ist das Problem mit der Lenkung. Wenn der Gummi über den Asphalt rutscht, dann haftet nichts mehr, dann zersemmelt sich die Gummi-Oberfläche und mit dem Lenken ist es dann auch vorbei. Ein rutschender Reifen kann keine Seitenführungskräfte übertragen. Wer mit blockierenden Reifen in eine Kurve rutscht, der wird die Kurve nicht mehr bekommen. Wer mit blockierenden Reifen auf ein Hindernis rutscht, der wird nicht ausweichen können.

Daher erfand man das ABS: Das Anti-Blockier-System. Doch wer könnte die Funktion des ABS besser erklären als der Mann, der das von BOSCH patentierte System in die S-Klasse W116 brachte? Niemand. Daher hat Jens von rad-ab.com den Hrn. Mohn „vom Daimler“ befragt und das ganze auf Video aufgenommen:


Dieses Video ist Teil 7 von der „Safety-First“ Serie, die der Auto-Blogger Jens zusammen mit der R+V24 Versicherung gestartet hat. In den bislang sechs anderen Teilen ging es um folgende Themen: Crashtest-Dummies, über den Unterschied zwischen aktiver- und passiver Sicherheit, die Aufgabe von Fahrsimulatoren, welche Rolle Licht spielt und wie „Aktive Sicherheitssysteme“ Unfälle vermeiden helfen!

Weihnachten naht: Buchtipps für Autofans!

Autobücher, die sich jeder Mann wünscht

Weihnachten kommt, wie jedes Jahr, ganz überraschend. Doch halt, liebe Ehefrauen, Freundinnen, temporäre Lebensabschnittsgefährtinnen oder Gespielinnen, schenkt euren Männern nicht noch eine langweilige Krawatte oder wieder ein paar einfallslose Socken oder einen von diesen ach so witzigen Gutscheinen, die sowieso nie eingelöst werden. Nein, lest einfach hier auf autohub.de weiter und seht, wie einfach es ist, eure Partner glücklich zu machen. Ja, wir wissen eine Seite, die den Claim „Weil Autos einfach Spaß machen“ trägt, wird nie zu eurer Stammlektüre, aber wir versprechen, dieses ein Mal lohnt es sich. Und dauert auch nicht lang, denn wir geben euch genau zwei(!) Geschenktipps an die Hand, von denen die männliche Redaktion felsenfest überzeugt ist, sie zünden. Also los!

KZH_Kalender

Das Buch für das Kind im Manne

Was werft ihr geliebten Ehefrauen, Freundinnen, temporäre Lebensabschnittsgefährtinnen oder Gespielinnen uns Männern so gerne vor? Richtig, wir werden nie erwachsen. Und da dieser Umstand Fakt ist, sagen wir nur eins: Fördert einfach das Kind im Manne, statt es zu bekämpfen und schenkt ihm „Kinderzimmerhelden“. Ja, das ist ein Buch, sogar nicht einmal ein großes und es hat auf seinen 320 Seiten auch nur wenig Text (was wir Männer durchaus zu schätzen wissen). Doch schaut euch an, was dieses wunderschöne Bilderbuch für Emotionen bei euren großen Jungs auslöst. Mit jedem Umblättern werden eure Männer mehr und mehr Gefühle zeigen und auf alte runtergerockte Spielzeugautos mit Tränen in den Augen zeigen und sagen: „den hatte ich auch, genau in dieser Farbe“. Tja, und plötzlich wird es unterm Weihnachtsbaum doch noch ganz besinnlich. Ist es nicht das, was ihr euch immer gewünscht habt? Die Chance, dass ihr mit dem Invest von knapp 25 Euro in diesen wunderbaren Bildband über Autos von Matchbox, Majorette, Siku, Corgi, Märklin, Schuco, Burago, Darda aus den 50ern bis in die Neuzeit eure Männer am heiligen Abend glücklich macht, stehen also sehr gut.

P.S.: Sollten die „Kinderzimmerhelden“ wie erwartet gut ankommen: Macher Christian Blanck bietet zusätzlich einen passenden Kalender, sowie einzelne Photos aus seinem Buch als auf Leinwand gezogene Bilder für das Spielzimmer eures Gatten, Freund, Lebensabschnittsgefährten oder Geliebten an.

Werner Eisele 2

Das Buch mit Rennsportfieber inside

Und wenn es doch etwas prächtiger sein soll? Nun, auch da empfehlen wir ein Buch, aber so ein richtig dickes, schweres (3,2 kg!), das in jedem Bücherregal heraussticht mit seinen immerhin 35 Zentimetern Höhe und dem äußerst aufwendig gestalteten Hardcover. Auch hier stehen wieder Autos im Mittelpunkt. Auf 324 Seiten werden sie mit männerfreundlich wenig Text und 200 beindruckenden Bildern präsentiert. Doch halt! Was für viele Frauen nur irgendwelche Bilder von irgendwelchen alten Autos sind, ist für Männer mit nur einer kleinen Spur Benzin im Blut ein Zeitzeugnis von epischer Dimension. Der Mann hinter diesen Bildern ist der Photograph Werner Eisele, der über 40 Jahre den internationalen Motorsport und seine Gesichter begleitet und dokumentiert hat. Mit seinem neuesten Buch „Motor Racing Photography“ hat er sicherlich sein persönlichstes Buch veröffentlicht. Darum widmet er einen Großteil der Kapitel auch den Rennfahrern, denen er persönlich nahe stand. Von Wolfgang Graf Berge von Trips bis Michael Schumacher über Jacky Ickx bis Ayrton Senna sind sie alle dabei, aber auch die automobilen Macher aus vier Dekaden werden gezeigt. Ferry Porsche und Luca die Montezemolo sind da nur zwei der vielen charismatischen Namen dieses Buches. Werner Eisele zeigt mit diesem Werk sein außerordentliches Gespür für Situationen, Details und intime Augenblicke im Rennsport und entlockt damit dem beschenkten Mann bestimmt nicht nur ein ehrfürchtiges „Wow, Danke, Liebling.“ Ein solcher weihnachtlicher Überraschungserfolg darf der holden Weiblichkeit dann auch sicherlich 89 Euro Wert sein.

Beide Bücher sind direkt online über die Autoren oder im Buchhandel ab sofort erhältlich. Wir wünschen ein frohes Fest.

Augen auf beim Neuwagenkauf

Tipps zum Neuwagenkauf. Lassen Sie sich nicht von windigen Autoverkäufern bequatschen, sondern scannen Sie die besten Angebote vorab online

Die Deutschen geben gern Geld aus, das hat der Verbraucherindex 2015 erst vor kurzem bestätigt. Das größte Ausgabenpotenzial haben dabei die Autokauf-Planer. Jeder zweite von ihnen plant Ausgaben von mehr als 12.500 Euro für die zweiachsige Neuanschaffung. Beim Autokauf hat man die Wahl zwischen Neu- und Gebrauchtwagen. Die Entscheidung hängt stark vom Budget ab. Bei vielen steht ein Neuwagen auf der Wunschliste, für den man in der Regel einen fünfstelligen Betrag veranschlagen muss. Es gibt eine Reihe Tipps, die zu beachten sind, wenn man beim Kauf eines Neuwagens nicht unnötig draufzahlen will.

opel astra neuwagen autohaus24

Auto auswählen

Wer beim Neuwagenkauf schon vor dem Gang ins Autohaus eine Vorstellung hat, was der Neue an Ausstattung mitbringen soll, lässt sich im Verkaufsgespräch weniger bequatschen. Kunden, die nur eine ungefähre Vorstellung von ihrem zukünftigen Gefährt haben, sind der Traum eines jeden Autoverkäufers, weil man ihnen mitunter jede Menge kostspielige und zum Teil unnötige Extras andrehen kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Optionsliste genau zu prüfen. Kann das ausgesuchte Modell meinen Ausstattungsanforderungen gerecht werden und auf welche Extras kann ruhig verzichtet werden? Ist die Bestellung einmal aufgegeben, kann sie nicht mehr geändert werden. Inzwischen können Neuwagen nicht mehr bloß beim stationären Autohändler gekauft werden, auch über das Internet sind die werksneuen Fahrzeuge zu bekommen. Autohaus24 bietet Neuwagen zu günstigen Rabatten an. Hier bekommt der Kunde online einen detaillierten Überblick über verschiedenste Hersteller, Modelle und Ausstattungsoptionen. Das Onlineautohaus funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie die Verkaufsplattform mobile.de, angeboten werden jedoch ausschließlich Neuwagen vom Fachhändler.

toyota auris neuwagen

Finanzierung und Vertragliches sichern

Selbstverständlich sollte es sein, egal, ob beim Autokauf über das Internet oder beim örtlichen Autohändler, den Kaufvertrag gründlich zu lesen. Auf mündliche Absprachen kann sich beim Autokauf nicht berufen werden, deshalb sollte alles Wichtige schriftlich festgehalten werden. In Sachen Finanzierung ist eine Forderung nach Vorauskasse ein Zeichen für Unseriösität. Egal, wie der Händler es nennt, auf Anzahlung, Bearbeitungsgebühr oder Unkostenbeitrag sollte sich kein Kunde einlassen. Der Neuwagen wird erst dann bezahlt, wenn das bestellte Auto bei der Auslieferung dem Kundenwunsch exakt entspricht. Selbst wenn seriöse Autohändler auf eine Vorauszahlung drängen, sollten Kunden davon die Finger lassen, denn wenn das Unternehmen vor der Auslieferung des Neuwagens eine Pleite anmeldet, sind Geld und Auto weg. Üblicherweise wird das Auto bei Übergabe von Schlüssel und Papieren bezahlt. Die Finanzierung kann über Ratenzahlung, einen Kredit oder auch bar erfolgen. Wichtig ist, dass vor der Unterzeichnung des Kaufvertrages die Finanzierung geklärt ist. Benötigt man einen Bankkredit, muss das OK vorher eingeholt werden. Denn wird der Kreditantrag nicht bewilligt, muss der Käufer die Stornierungskosten beim Autohändler tragen. Für gewöhnlich liegen die bei 15 Prozent des Kaufpreises.

 

 

Alle Fotos: Autohaus24.de

BoB 2015: Wenn Windschutzscheiben ihren Meister finden

Mehr als 200 Bewerber aus ganz Deutschland haben sich auch in diesem Jahr um die Krone des besten Autoglasers bemüht. Es ist bereits eine gute Tradition, den „Champion“, den „Best of Belron“ zu küren. Belron? BoB? CARGLASS?

Belron ist der CARGLASS-Mutterkonzern und BoB die Abkürzung für „Best of Belron„. In 15 Ländern wird in einem Vorentscheid der „BoB“ des Landes gekürt. Alle zwei Jahre – 2016 im Mai wird es in Lissabon soweit sein – ziehen dann diese 15 Landesmeister in den Wettkampf um den Titel des „Best of Belron“. Bevor es soweit ist, musste in der vergangenen Woche der „Beste Fahrzeugglasmonteur Deutschlands“ gefunden werden. Im Landschaftspark Duisburg fanden sich 15 Finalisten wieder. Ein Wettkampf der Qualität, Performance und Servicetalent bewertet. Von der Windschutzscheibe mit Steinschlag (Glas-Kosmetik oder Steinschlag-Reparatur) über den Austausch einer Seitenscheibe bis hin zum Austausch der Windschutzscheibe. Die Disziplinen im BoB 2015 sind den Autoglas-Monteuren bestens vertraut. Sie sind die Experten im Thema Autoglas. Die Anspannung unter den Teilnehmern dennoch spürbar. 15 Teilnehmer. 15 potentielle Sieger. Und das spürt man an der Konzentration der Monteure. Hier nimmt niemand seine Arbeit auf die leichte Schulter. Gewinnen und 2016 in Lissabon um den internationalen Titel kämpfen, das war die Mission aller Teilnehmer.

Bruch der Seitenscheibe in Slow-Motion

Doch bevor etwas repariert werden kann, muss erst einmal etwas zu Bruch gehen, so wie diese Seitenscheibe:

Best of Belron 2015 – Bruch der Seitenscheibe in slow motion from Habegger on Vimeo.

Carglass repariert, Carglass tauscht aus

Glasbrösel neben dem Fahrzeug, Scherben und Splitter im Fahrzeug. Neben dem reinen handwerklichen Geschick muss sich der „Best of Belron“-Monteur auch in so banalen Aufgaben wie dem Reinigen des Fahrzeuges beweisen. Wer will als Autobesitzer schon mit Glasscherben in Kontakt kommen? Die Autoglas-Experten von CARGLASS demonstrieren das eigene Geschick am Fließband, 15 Fahrzeuge stehen in der Halle, 15 mal wird in Präzision das Handwerk ausgeübt.

autos sixt best of belron

Glassplitter und High-Tech, Hand in Hand

Doch wer denkt, ein Autoglas-Monteur hätte es immer leicht, der irrt. Natürlich gehört der Staubsauger zum Werkzeug, wenn es Glas-Splitter gibt. Aber die Zukunft des Automobils hat längst begonnen und auch wenn wir noch nicht autonom fahren, so gibt es unzählige Assistenzsysteme, die im Fahrzeug verbaut sind. Einige davon direkt an der Windschutzscheibe. Sensoren und Kameras die den Verkehr vor dem Fahrzeug im Blick behalten.  Der Austausch einer solchen Windschutzscheibe ist Arbeit für Experten. Neben dem reinen Handwerk müssen Autoglas-Monteure die Sicherheit und die Funktion der elektronischen Assistenten garantieren. Ganz neu in diesem Jahr daher, die Justage der „Kamera“ im „Kundenfahrzeug“.

Als „Kundenfahrzeug“ mussten 15 schwarze C-Klassen vom Vermieter SIXT herhalten. Alle Fahrzeuge ausgerüstet mit einer Vorfeld-Kamera unterhalb des Innenspiegels. CARGLASS hat zusammen mit HELLA Gutmann ein Prüf-System entwickelt. Mit der Hilfe der Software und der Prüftafeln lassen sich minimale Abweichungen der Kamera justieren.

Best of Belron – Nur einer kann gewinnen

Doch auch bei diesem neunten „BoB“ konnte nur einer der 15 Autoglas-Monteure den Titel mit nach Hause nehmen. Und nur einer konnte sich zum „Meister der Scheiben“ küren. In den Disziplinen „Glas-Kosmetik“, Seitenscheiben austauschen und Windschutzscheibe ersetzen konnte 2015 im Landschaftspark Duisburg der aus Lehrte stammende Sebastian Ernst überzeugen!

Sebastian Ernst gewinnt Best of Belron 2015
Sebastian Ernst gewinnt Best of Belron 2015

Sebastian Ernst wird nun – nachdem er sich erst einmal von seiner Filiale in der Region Hannover ordentlich feiern lassen durfte – die Verantwortung übernehmen und im Mai 2016 in Lissabon die deutschen CARGLASS-Monteure vertreten.

Wir wünschen schon heute: Viel Erfolg!

 

 

[notification type=“notification_info“ ]

Über Carglass

Carglass in Deutschland ist Spezialist für die Reparatur und den Neueinbau von Fahrzeugglas. In Deutschland beschäftigt Carglass rund 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon sind circa 1.500 speziell geschulte Carglass-Monteure. Mehr als 300 Mitarbeiter arbeiten in der Hauptverwaltung in Köln, über 200 Mitarbeiter sind im Customer Contact Center (Call Center) beschäftigt. Das Unternehmen bearbeitet rund 1,2 Mio. Kundenkontakte pro Jahr und hilft Autofahrern in ganz Deutschland, entweder in einem der 330 Service Center oder unterwegs mit mehr als 380 mobilen Einheiten.

[/notification]

Sicherheitstechnik erklärt: Aktive Sicherheitssysteme am Beispiel Mercedes-Benz

Es soll Automobil-Hersteller geben, die besser sind als andere. Oder sie glauben es. Dabei kochen alle Hersteller mit Wasser. Und zwar mit dem gleichen Wasser. Am Ende wird das Wasser eingefärbt, bekommt einen Geschmack und ein Label und wird als Auto verkauft. Wenn also Tesla einen „Autopiloten“ freischaltet, dann ist man damit nicht der Vorreiter in Sachen Sicherheit, sondern nur der Mutigste. Oder der Verantwortungsloseste. Denn – alle kochen mit Wasser – die Systeme auf die man bei TESLA vertraut um ein Auto „selbst fahren zu lassen“, besitzen auch andere Hersteller.
Im Falle des TESLA und dem Autopiloten ist es im Prinzip genau das Package an Komponenten, mit denen Mercedes-Benz eine S-Klasse sicherer machen. Der Unterschied? Bei Mercedes-Benz nutzt man die elektronischen Systeme und deren Sensoren erst einmal nur, um das Auto fahren sicherer zu machen.

Das Rundum-Radar | Die Stereo-Kamera | Ultraschall-Sensoren

Aktive Sicherheit am Beispiel von Mercedes-Benz erklärt
Im sechsten Teil seiner Videoreihe spricht Jens von rad-ab.com (im Namen der R+V 24-Versicherungen) mit einem Sicherheits-Experten von Mercedes-Benz über die Bedeutung und Funktion der aktiven Sicherheitssysteme.

Das kurzweilige Video ist 5:55 Minuten lang und beleuchtet die verschiedenen Aspekte und das Zusammenspiel der einzelnen Sicherheits-Bausteine. Nach dem Video versteht man vermutlich auch, weswegen ich persönlich das Vorgehen von TESLA eher kritisch sehe. Denn auch wenn die aktuellen Systeme den Fahrer entlasten können. Also eine direkte und aktive Unterstützung beim Auto fahren leisten, an dem Punkt an dem man von einer „autonomen Fahrt“ sprechen kann, sind wir noch nicht.

Aktive Sicherheitssysteme

Was genau mal sich darunter vorstellen kann? Schaut Euch das Video an 😉

In den bislang fünf Teilen zur Sicherheit im Automobilbau haben wir bislang über Crashtest-Dummies gesprochen, über den Unterschied zwischen aktiver- und passiver Sicherheit, wir haben besprochen welche Aufgaben Fahrsimulatoren erfüllen, welche Rolle Licht spielt und ich bin mir sicher, Jens hat für uns noch ein paar Videos mehr parat! Dran bleiben!

Zündkerzen selbst wechseln, leicht gemacht!

Zuviel Benzinverbrauch? Zu wenig Motorleistung? Eine Ursache können alte Zündkerzen sein!

Fabian tauscht am Opel Corsa B die Zündkerzen selbst aus.

Neben Kraftstoff und Luft braucht der Ottomotor noch einen Zündfunken, der das Gemisch entzündet und die Verbrennung einleitet. Sie sind deshalb für einen guten Motorlauf unabdingbar und man sollte ihnen entsprechende Aufmerksamkeit widmen.

In Zeiten von Vergasermotoren und den ersten Einspritzern kam ihnen eine noch größere Bedeutung zu, weil diese nicht immer perfekt funktionierenden Systeme die Kerzen oft vor Probleme stellten. Zuviel Sprit beim Starten und der Motor sprang gar nicht erst an, weil die Kerzen sprichwörtlich absoffen und nicht mehr zünden konnten. Bei zu fettem Gemisch, also zu viel Kraftstoff im Verhältnis zur angesaugten Luft, verrußten die Kerzen durch Kraftstoffablagerungen – wieder war kein vernünftiger Zündfunken möglich. Ähnliches galt bei einem zu mageren Gemisch, hier brannte die Kerze auf Grund der hohen Brennraumtemperaturen exponentiell schneller ab als bei korrekter Motoreinstellung. In Zeiten moderner, rechnergestützter Einspritzsysteme, aber auch hochentwickelter Materialien der Zündkerzen haben sich diese Probleme zu größten Teilen gelöst und man muss sich über das Zündsystem meist keine Gedanken mehr machen. Was allerdings nicht heißt, dass man ihren Stellenwert vergessen sollte. Deshalb war klar, dass unser Corsa nach den ersten Kilometern in der Heimat einen Satz neuer Kerzen spendiert bekam. Schließlich kann man auch heute noch aus dem Kerzenbild Rückschlüsse auf den Zustand des Motors und seiner Einstellung ziehen. Natürlich würde ein falsch eingestelltes Gemisch heute von Lambdasonde und Motorsteuerung erkannt und korrigiert, notfalls gar per Fehlermeldung an den Fahrer eine Warnung ausgesprochen, bevor es zu einem signifikanten Problem kommt. Es schadet aber nicht, wenn man sich die Zeit nimmt und die Kerzen austauscht.

Opel Corsa006 zuendkerzen tauschen

Regel-Intervalle beachten?

In der Regel gibt es keine fest vorgeschriebenen Intervalle für die Lebensdauer einer Zündkerze. Zu stark hängt das von den Einsatzbedingungen des Motors ab. Man fährt aber sicher gut damit, wenn man sie im Rahmen eines Ölwechsels gerade mal mit austauscht. Für den Corsa haben wir vier NGK BKR5EK ausgesucht, es gibt natürlich viele passende Alternativen mit dem korrekten Wärmewert und dem richtigen Elektrodenabstand, die V-Line-Kerzen waren damals einfach im Angebot und ein Satz kostet so keine 20 Euro.

Opel Corsa005 zuendkerzen tauschen

Kerzenschlüssel und Torx für den Corsa B

Zum Austausch braucht man einen kleinen Torx-Bitsatz und nach Möglichkeit einen 16er-Kerzenschlüssel. Auf dem Zylinderkopf findet sich das Zündmodul unter der Kunststoff-Abdeckung mit dem Ecotec-Schriftzug. Diese schiebt man zur Seite und kann sie dann abnehmen. Nun sieht man die beiden Schrauben, die das Zündmodul auf den Kerzen fixiert. Nachdem man sie herausgeschraubt hat, kann man den Stecker des Moduls entriegeln und die Einheit vorsichtig nach oben abziehen. Nun liegen die Kerzen frei, mit ihnen allerdings auch der Dreck, der sich im Laufe der Zeit in den Kerzenbohrungen breit gemacht hat. Wer einen Kompressor und eine Ausblaspistole besitzt, der kann nun kurz alle vier Bohrungen ausblasen, um zu vermeiden, dass nach dem Ausschrauben der Kerzen jener Dreck in die Brennräume fällt. Wer keinen Kompressor zur Hand hat, der muss entsprechend vorsichtig arbeiten, um das Hereinfallen von Laub und Co zu vermeiden. Mit dem Kerzenschlüssel sind die Kerzen schnell herausgeschraubt. Nun kann eine Kontrolle des Kerzenbildes Aufschluss über die Verbrennung führen. Bei unserem 1200er 16V war alles in bester Ordnung. Die Kerzen waren rehbraun, wie im Lehrbuch. Dazu konnte kein übermäßiger Verschleiß festgestellt werden, sie hätten also auch noch locker ein paar tausend Kilometer durchgehalten, vielleicht sogar noch einen kompletten Ölwechselzyklus

Opel Corsa004 zuendkerzen tauschen

Zündkerzenwechsel kostet nicht die Welt

Doch wie gesagt, 20 Euro für einen neuen Satz Kerzen kaufen und gleich ein gutes Gefühl, dass es dem Motor gut geht und er für die nächsten 15.000km genug Zündfunken parat hat. Beim Einsetzen der Kerzen darauf achten, dass man sie nicht verkantet, denn das Gewinde im Leichtmetallzylinderkopf des modernen Corsa-Motors verzeiht hier nur wenig Fehler. Mit etwas Gefühl ist es aber kein Problem. Angezogen werden die Kerzen mit 25Nm. Wer keinen Drehmomentschlüssel zur Hand hat, der fährt mit dem klassischen „handfest“ auch gut. Nun noch das Zündmodul wieder aufsetzen, festschrauben, anstecken und die Abdeckung montieren – fertig. Eine Arbeit also, die in einer Viertelstunde locker gemacht ist, wenig Werkzeug und Know-how benötigt und deshalb regelmäßig gemacht werden sollte, auch wenn es eigentlich gar keine Regel für ihren Wechsel gibt.

 

 

zuendkerzen opel corsa ngk

mr rasch autoteile

[notification type=“notification_info“ ]In Zusammenarbeit mit Mr. Rasch Autoteile.[/notification]

Den Luftfilter am Opel Corsa B tauschen

mein-auto-blog Autor Fabian zeigt uns am Beispiel eines gebrauchten Opel Corsa, wie günstig Auto fahren sein kann. Teil III seiner Reparaturserie:

Jetzt wird der Luftfilter gewechselt!

Die ersten 500 Kilometer hat der Corsa mit dem frischen Luftmassenmesser locker hinter sich gebracht. Wenn man von einer leicht verstellten Spur und aufregenden Bremsvibrationen einmal absah.

Doch zu einer vernünftigen Luftmassenmesser-Instandsetzung gehört noch etwas mehr, als das Tauschen des Sensors allein. Denn, wie wir bereits geschrieben haben, ist der LMM ein wirklich sehr sensibles Gerät. Dreck, Staub und Ölnebel mag er gar nicht – all das brennt sich schließlich auf seiner Sensoroberfläche ein und verfälscht die Messwerte. Deshalb sollte man im Rahmen des Luftfiltertausches gleich noch folgende Dinge zusätzlich erledigen: den Luftfilter austauschen und dabei gleich den Luftfilterkasten und die Luftleitungen ein wenig saubermachen. Den Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung kann man in diesem Arbeitsgang auch gleich reinigen. Das Beste daran: für den wichtigsten Arbeitsschritt, den Austausch des Luftfilters, braucht man beim Corsa B noch nicht einmal Werkzeug. Hier in ein paar Schritten die Anleitung: Die Motorhaube entriegeln und aufstellen. Schon sieht man in Fahrtrichtung rechts den Luftfilterkasten, dessen Schläuche auch den LMM beherbergen auf dem Weg zur Drosselklappe.

Opel Corsa 004 Luftfilter tauschen selbst gemacht

Der Deckel ist mit zwei Klammern arretiert und auf der gegenüberliegenden Seite nur gesteckt. Die beiden Klammern entriegeln, schon kann man den Deckel abnehmen.

Nun präsentiert sich der verschmutzte Luftfilter. Diesen einfach entnehmen, den Luftfilterkasten von grobem Dreck wie Laub o.ä. befreien – wer eine Druckluftpistole zur Hand hat, der kann den Kasten auch ausblasen – und danach den neuen Luftfilter einsetzen.

Opel Corsa 006 Luftfilter tauschen selbst gemacht

In umgekehrter Reihenfolge wieder alles montieren, fertig!

Warum so ein Luftfilterwechsel überhaupt nötig ist? Zum einen kostet so ein Luftfilterwechsel praktisch nichts. Deutlich unter zehn Euro finden sich Markenprodukte und der Einbau ist ohne Werkzeug in fünf Minuten erledigt. Zum anderen, weil der Luftfilter wirklich Schwerstarbeit leistet. Nehmen wir mal an, wir fahren pro Jahr und Inspektion etwa 15.000 Kilometer. Der Durchschnittsdeutsche schafft auf dieser Strecke eine Gesamtdurchschnittsgeschwindigkeit von 50 km/h. Er ist also 300 Stunden unterwegs, um die 15.000 Kilometer zurückzulegen. Der 1.2 16V-Motor des Corsa braucht pro Stunde, bei mittlerer Drehzahl, 90.000 Liter (!) Luft zur Verbrennung. Über das Jahr summiert sich die gefilterte Luftmenge also auf 27.000.000 Liter. Siebenundzwanzig Millionen Liter Luft. Da darf er sich dann auch gerne mal eine Auswechslung gönnen.

Wer nun noch die Kurbelgehäuseentlüftung reinigen will, der muss den schwarzen Schlauch, der von der Drosselklappe zum Zylinderkopf geht, entfernen und ihn danach mit etwas Bremsenreiniger gut ausspülen, bis der Ölschlamm vollständig entfernt ist. Warum dieser Arbeitsschritt nötig ist? Bei einer zugesetzten Kurbelgehäuseentlüftung kann es zu einem Überdruck im Kurbelgehäuse führen, was für einem unkontrollierten Druckaufbau des Ölnebels innerhalb des Motors führen kann. Diese Strömungen können teils hohe Geschwindigkeiten erreichen und bis zum Luftmassenmesser zurückpulsieren. Hier brennt sich der Öldampf auf der Sensorfläche fest und zerstört dabei den Luftmassenmesser.

 

 

 

 

 

 

 

mr rasch autoteile

[notification type=“notification_info“ ]In Zusammenarbeit mit Mr. Rasch Autoteile.[/notification]

Selbst schrauben: Luftmassenmesser am Opel Corsa B tauschen

Eine Ursache für Motorruckeln? Ein defekter Luftmassenmesser!

Fabian tauscht am Opel Corsa B den Luftmassenmesser selbst aus.

„Motor ruckelt, Motorkontrollleuchte brennt“ – wenn das in der Verkaufsanzeige eines Opel Corsa B 1.2 16V steht, dann kannst Du mit schlafwandlerischer Sicherheit schon einmal einen neuen Luftmassenmesser einpacken.

Natürlich, das Internet ist voll von Problemberichten und entsprechenden Lösungsvorschlägen, und wenn man alles glauben würde, was geschrieben steht, dann ist man schnell der Meinung, es mit einem der schlechtesten je gebauten Triebwerke zu tun zu haben. Dem ist natürlich nicht so. Denn auch wenn gerne mal das AGR-Ventil klemmt, die Hydrostößel klackern oder Ölwannendichtung und Simmerring lecken, es ist alles nicht so schlimm. Bis auf den Luftmassenmesser eben, denn wenn er kaputt ist, dann fährt die Mühle wirklich kaum mehr.

Um zu verstehen warum, vor allem aber auch warum man im Austauschfalle nicht auf irgendwelche Ersatz-Luftmassenmesser der Kategorie „Chinakracher“ um 25 € zurückgreifen sollte, muss man den kleinen Motor der Corsa etwas genauer betrachten.

Es ist ein hochmodernes Triebwerk. Auch heute noch, es gibt aktuell noch Konkurrenzmodelle zu kaufen, deren Technik beinahe 20 Jahre später nicht auf dem Stand der kleinen Opeltriebwerke ist. Das liegt natürlich nicht um Unvermögen anderer Ingenieure, sondern vielmehr am Kostendiktat in den Kleinstwagenklassen. Umso mehr sollte man sich freuen, dass man für sehr wenig Geld heute sehr gute Motoren gebraucht bekommt.

Intern nennt Opel das Ende 1997 vorgestellte Triebwerk X12XE. Es entstammt der GM Motorenfamilie  und ist damit direkter Verwandter des kleinen Einliter-Dreizylinders und hört ebenfalls auf den Marketingnamen Ecotec. Die technischen Raffinessen beginnen beim Motorgehäuse: eine Vollaluminium-Konstruktion mit aufwändiger und doch solider semi-closed-deck-Bauweise. Dazu gibt es sogar eine leichte und steife Ölwanne aus Aluminium. Der Zylinderkopf, der die 16 Ventile und die beiden hohlen (Leichtbau!) Nockenwellen beherbergt ist, ebenfalls aus dem feinen Leichtmetall gefertigt, dazu besteht der Steuertrieb aus effizienten Rollenschlepphebeln und kompakten Hydrostößeln. Eine Steuerkette gibt es außerdem – beim Vierzylinder hält sie im Gegensatz zum rauen Dreizylinder auch. Dazu kommt eine moderne Bosch-Motorsteuerung mit besagtem Luftmassenmesser, eine einzeln angesteuerte Einspritzdüse pro Zylinder, gekühlte Abgasrückführung und ein Klopfsensor. Viel Technik in so einem kleinen Auto – noch dazu für 250€.

Deshalb liegt die Versuchung nahe, jene besagten billigen Ersatzteile zu kaufen. Nur: der Luftmassenmesser ist der wichtigste Sensor, den der kleine, hoch komplexe Motor hat. Denn ein Motor braucht zum Laufen Kraftstoff, Luft und einen Zündfunken. Das Ganze zur richtigen Zeit im richtigen Verhältnis. Sonst geht gar nichts. Und der Luftmassenmesser liefert jenes Verhältnis zur richtigen Zeit. Die angesaugte Luft kühlt eine beheizte Sensorplatte ab, diese wird elektrisch wieder auf die Ursprungstemperatur erwärmt und der dafür nötige Strom gibt dem Steuergerät die Information, wie viel Gramm Luft gerade in Richtung Motor unterwegs sind.

Klingt kompliziert, ist es auch, vor allem, wenn Dinge wie „dynamische Rückstromerkennung“ noch dazukommen. Denn es geht nicht nur Luft in den Motor rein, in bestimmten Betriebs- und Drehzahlsituationen kommt es vor, dass auch eine gewisse Menge wieder heraus will. Das alles muss der Sensor jetzt konstant und fehlerfrei ausmessen, damit er ebenso konstant 14,7 Teile Luft einem Teil Kraftstoff zuteilen kann. Egal , ob sibirische Kälte, englischer Regen oder afrikanischer heißer Wüstensand ins Spiel pfuscht.

Opel Corsa B001 defekten luftmassenmesser austauschen

Weniger kompliziert ist hingegen der Austausch des Bauteils. Es braucht, natürlich, einen neuen Sensor, einen flachen Schlitzschraubendreher und eine Wasserpumpenzange. Mit dem Schlitzschraubendreher hebelt man die kleinen Klick-Schlauchschellen auf, steckt den Stecker am Luftmassenmesser aus und schon kann man die Ansaugschläuche vom Luftmassenmesser abnehmen  und hat den defekten Sensor demontiert. In umgekehrter Reihenfolge baut man den neuen Sensor wieder ein und klickt die Schlauchschellen mit Hilfe der Wasserpumpenzange (vorsichtig!) wieder ein. Stecker dran – fertig.

Das Steuergerät adaptiert sich in der Regel sofort an den neuen Sensor, lässt die Motorkontrollleuchte erlöschen und der ungetrübten Fahrfreude steht nichts mehr im Wege. Gut, fast nichts. Es gibt noch die eine oder andere Begleitarbeit, die man im Sinne einer längeren Luftmassensensor-Haltbarkeit beachten sollte, dazu aber später mehr.

hella luftmassenmesser

mr rasch autoteile

[notification type=“notification_info“ ]In Zusammenarbeit mit Mr. Rasch Autoteile.[/notification]

Video

Safety first: LED-Lampen sind einfach besser!

Teil IV der Serie über aktive und passive Sicherheit im Fahrzeugbau. Und auch in diesem Fall verlinken wir auf ein von Jens erstelltes Video! Teil 3Teil 2 und Teil 1 findet ihr nach den Links.

Sicherheit im Straßenverkehr fängt beim sehen und gesehen werden an!

Die Vorteile von LED-Technik im Überblick

Vor allem jetzt im Winter, wenn es früh dunkel wird, spielt das Licht am Auto wieder eine große Rolle. Zudem kommen die Sichtbehinderungen durch Nebel, Schnee und starken Regen. Es ist die Winterreifen-Zeit, in der man besonders oft dankbar ist, wenn man ein Auto mit richtig gutem Licht fährt. Xenonlicht war all die Jahre immer der Maßstab, seit ein paar Jahren führt nun aber die LED das Ranking der „besten Lichtquelle“ an.

Licht ist beim Auto gleich doppelt wichtig. Sehen und gesehen werden sind die Schlagwörter hierzu. Bei einer Fahrt durch den dunklen Wald kann es entscheidend sein, ob man Wildschweine, Rehe oder Elche eine Sekunde früher oder später sieht. Je weiter das Licht reicht, je besser die Ausleuchtung ist, desto früher erkennt man Gefahren. Desto eher kann man reagieren.

Moderne LED-Scheinwerfer sind hierzu in der Lage, das Leuchtbild, also die Art und Weise, wie die Straße ausgeleuchtet wird, zu verändern. In der Stadt benötigt man zum Beispiel ein anderes Licht als auf der Autobahn. Und bei Fahrten durch Waldstücke wäre es sinnvoll, immer Fernlicht eingeschaltet zu haben, auch bei Gegenverkehr.

Moderne Scheinwerfer spielen daher bei der Frage nach der „Sicherheit beim Automobil“ eine elementar wichtige Rolle. Jens hat in seinem Video hierzu einige Fragen aufgegriffen und beantwortet, zum Beispiel:

  • Warum LED-Bremslichter?
  • Blenden LED mehr als andere Rücklichter?
  • Was können LED-Frontscheinwerfer?
  • Wie weit können LED-Scheinwerfer leuchten?

Neben dem „Gefahren erkennen“ spielt das Licht aber auch noch eine zweite Rolle. Nur wer „gesehen“ wird, wird auch erkannt. Das kann bei Überholmanövern in der Dämmerung wichtig sein. Schert der Gegenverkehr aus oder hat er einen erkannt.

Und das vermutlich simpelste Beispiel für wichtiges „gesehen“ werden? Die Nebelschlussleuchte. Weil es zu viele Autofahrer gibt, die nicht wissen, wann man die Nebelschlussleuchte nutzt (Sie wissen es? Tippen Sie die Antwort doch in das Kommentar-Feld!) werden wir oft auch „ganz ohne Nebel“ von ihr geblendet. Jens ist in seinem Video aber auch auf die Frage der Blendung eingegangen und es gibt hierbei ganz interessante Lösungen.

Also – einfach mal das Video anschauen! 

Steinschlag – Wann darf repariert werden?

Na? Haben Sie auch sofort diese eine Melodie im Kopf? Steinschlag? Autoglas? Mir zumindest geht es so, ich habe sofort „Carglass repariert, Carglass tauscht aus“ als summende Melodie im Kopf. Und das nicht nur, weil CARGLASS ein zuverlässiger und langjähriger Werbepartner von mein-auto-blog ist. Nein. Es ist einfach deren Werbung. Seit Jahren kennen wir die Melodie! Aber es soll nicht um die nervende (sorry, so ist es) Werbung von CARGLASS gehen, sondern um die Frage, wann man einen Steinschlag in der Windschutzscheibe reparieren darf – und wann die ganze Scheibe heraus muss.

Steinschlag: Wann ist der Austausch der Scheibe notwendig?

Laut einer ADAC-Studie sind Glasschäden die absolut häufigsten Schadensfälle für die Kasko-Versicherer. 2.3 Millionen Schadensfälle und über 1.1 Milliarden Euro an Kosten. Da darf man ruhig einmal die Frage stellen, ob eine Reparatur der Scheibe nicht sinnvoller und vor allem auch günstiger ist. Und günstiger betrifft am Ende uns alle. Denn Versicherungen verschenken nichts! Die holen sich das Geld von uns, den Versicherten, wieder zurück.

Lieber reparieren als ersetzen? Wann darf repariert werden?

[notification type=“notification_info“ ]Grundsätzlich: Der Schaden darf nicht im direkten Sichtfeld des Fahrers liegen, der Steinschlag muss kleiner als fünf mm im Durchmesser sein und der Abstand zum Rand der Scheibe muss mindestens 10 Zentimeter betragen. Das Sichtfeld des Fahrers ist ein ca. Din A4-Blatt großer Bereich, direkt vor dem Fahrer.[/notification]

Steinschläge, die repariert werden können, sollten auch schnellstmöglich repariert werden. Je länger die Scheibe geschädigt ist, desto größer ist die Gefahr eines Risses. Die Möglichkeit, dass die Scheibe reißt, ist auch der Grund, weswegen der Steinschlag die 10 cm vom Rand entfernt sein muss.

Geld sparen durch Scheiben-Reparatur

Es gibt kaum noch Autos auf den Straßen, deren Windschutzscheibe nicht eingeklebt ist. Hier ist der Austausch immer ein erheblicher und die Kosten sind entsprechend hoch. Doch genau das muss eben nicht sein. Die Kasko-Versicherung deckt Glasschäden, jedoch bleibt in vielen Fällen eine Selbstbeteiligung für den Besitzer übrig. Die Reparatur des Steinschlages kann daher wesentlich sinnvoller und kostengünstiger sein.

Gratis Scheibenwischer beim CARGLASS-Experten

Noch während ich diesen Artikel schreibe, trudelt eine Pressemeldung herein: Bei CARGLASS bekommen Kunden die Scheibenwischer der Marke BOSCH geschenkt – sobald man dort die Scheibe austauschen oder reparieren lässt. (Mehr Informationen)

 

 

Bildrechte: Die Grafik zur Scheiben-Reparatur kommt vom ADAC e.V.

 

 

Fünf Dinge, die Sie im Winter an Bord haben sollten!

In zwei Monaten ist Weihnachten schon wieder vorbei! Es wird also Zeit, sich auf den Winter einzustellen, denn der Winter kommt. Manchmal einfach so über Nacht! Und bevor es soweit ist, sollte man sich vorbereitet haben! mein-auto-blog hat fünf Dinge aufgelistet, die jetzt – in der kalten Jahreszeit – in das Auto gehören!

Der Winter kommt, jetzt die Auto-Ausrüstung überprüfen!

Diese fünf Dinge gehören im Winter in jedes Auto!

1.) Scheibenfrostschutz fünf Liter Konzentrat

scheibenfrostschutz mittel nigrin 5 liter

Scheibenfrostschutz-Konzentrat oder ein Scheibenfrostschutz-Fertigmix. Eines von beidem sollte immer im Kofferraum sein. Ich persönlich tendiere zum Konzentrat, denn bei Tankstopps prüfe ich im Winter eh immer die Füllstände und fülle dann gleich wieder auf. Der Fertigmix ist natürlich hilfreich, wenn man unterwegs ist, kein Wasser zur Verfügung hat, aber dringend die Wischwasser-Vorräte auffüllen muss. Gerade bei Schneematsch und Schneeregen ist die Wischwasser-Anlage im Dauerbetrieb. Bei Fertigmix sollte man nur darauf achten, keine zu geringe Frostschutz-Dosierung zu haben. Nicht, dass einem der „Vorrat“ im Kofferraum einfriert, dann hilft das auch wieder nix ;).

 

2.) Scheiben-Enteiserspray

scheiben enteiser spray amazon

Ich bin ein fauler Hund. Ich gebe das unumwunden zu. Für mich sind diese Scheibenenteisersprays erfunden worden. Eiskratzen? Morgens? Mit kalten Fingern dann auf die Fahrt gehen? Nein. Okay, unser Dauertester, der Mitsubishi Outlander PHEV, hat eh eine Standheizung, aber, für die anderen Autos habe ich immer eine Sprühflasche „Scheibenenteiser“ griffbereit! Im übrigen sind diese Pumpsprays wesentlich besser als die Sprühdosen! Denn durch das Wirkprinzip der Spraydose kühlt diese bei der Benutzung weiter ab – und man hat wieder kalte Finger. Also gleich zum Pumpspray greifen!

 

3.) Überbrückungskabel

 winter 5 dinge überbrückungskabel

Wenn im Winter irgendwas einfach so den Geist aufgibt, dann ist es die Auto-Batterie. Nach drei bis fünf Jahren ist so eine Auto-Batterie üblicherweise hinüber. Und das passiert immer dann, wenn man es eilig hat. Ein Nachbar mit einem laufenden Auto ist vermutlich schnell gefunden. Nur wie überbrücken? Dazu braucht man ein Überbrückungskabel und das muss zur Hand sein. Also, im Winter immer an das Überbrückungskabel im Kofferraum denken!

4.) Abschleppseil

 abschleppseil winter ausrüstung auto

Das Abschleppseil ist eigentlich nicht nur für den Winter als „Grundausrüstung“ im Auto gedacht. So ein Abschleppseil, auf die Qualität achten(!), sollte eigentlich immer im Auto liegen. Im Winter könnte es jedoch vor allem dann zum Einsatz kommen, wenn sich jemand festgefahren hat.

5.) Notfall-Decke

decke auto notfall

Eine ganz simple Decke. Gehört im Winter immer mit in den Kofferraum. Der nächste Stau kommt bestimmt, oder eine Panne. Wer dann auf Hilfe wartet, der kann eventuell den Motor nicht die ganze Zeit laufen lassen. Dann hilft eine Decke.

 

 

Test: Mobile Ladebox 22kW

Seit über einem Jahr fahren wir bei mein-auto-blog nun den Mitsubishi Outlander Plug-In Hybrid im Test. Seit über einem Jahr genießen wir die teil-elektrische Fahrt. In der Zwischenzeit haben wir auch andere Elektrofahrzeuge getestet und wenn es noch ein Problem mit der Elektromobilität gibt, dann betrifft es die Lade-Möglichkeiten. Unvergessen unser Fiasko im e-Golf mit dem Flughafen Frankfurt. Unvorstellbar, aber wahr: Der FRAport besitzt über 12.000 Parkplätze, aber nur eine Ladesäule (1x Typ2, 1x 230V Schuko).

Test: Mobile Ladesäule von car-go-electric.de

Mobiler „Multicharger“ 22kW

Es war an der Zeit, die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Wenn Ladesäulen nicht so schnell aus dem Boden wachsen, wie benötigt, dann muss man eben seine ganz eigene Ladesäule einpacken. Eine mobile Ladesäule vom Anbieter car-go-electric.de ist unser Testgerät: „Mobile EV-Ladestation Multicharger 22kW“ lautet der Namen der kleinen grauen Box.

Abwärtskompatibel

Der Mitsubishi Outlander PHEV zapft sich selbst maximal 3.7 kW durch die Leitungen, die mobile Ladebox von car-go-electric würde jedoch bis zu 22 kW anbieten. Aber wir wollten uns für den Test bewusst nicht auf den PHEV beschränken. Die mobile Ladebox wird sich in verschiedenen Situationen bewähren müssen und mit verschiedenen E-Fahrzeugen zusammenarbeiten.

stecker cee camping schuko emobilität

100%-Mobil!

Beim ersten Auspacken fällt die kompakte Bauform der Box auf. Handlich wirkt sie und das Gehäuse gut verarbeitet. Damit wir die Box mit auf Reisen nehmen und wirklich überall frischen Ionen-Strom zapfen können, haben wir das gesamte Portfolio an Adapterkabeln geordert. Vom Schuko bis zum 32 Ampere CEE-Stecker ist alles dabei. Das Thema „Camping-Steckdosen“ ist für mich derweil ein völlig neues. Dass es hier eigene Stecker gibt, war mir bislang nicht bekannt.

Trifft sich aber ganz gut! Eventuell sollten wir mal „elektrisch campen“ gehen?

Die Box ist heute angekommen. Sobald wir eine erste Aussage treffen können, berichten wir wieder! Schauen Sie also bald wieder vorbei!

 

Die NEFZ-Tricks der Automobilhersteller

Der Abgas-Skandal rund um die Dieselmotoren von Volkswagen ist derzeit in der Automobil-Industrie und unter Autofahrern das absolute Top-Thema. Leider gehen viele Artikel über die Manipulation der Abgaswerte sehr undifferenziert im Umgang mit dem gesamten Thema „Verbrauchswerte“ um. Der „Betrug“ an den Emissionswerten in den USA hat überhaupt nichts mit den Diskrepanzen zwischen „Real-Verbrauch“ und „Prüfstands-Verbrauch nach NEFZ-Norm“ zu tun. Leider verstehen zu viele Autoren von „Skandal-Artikeln über die Auto-Industrie“ zu wenig bis überhaupt nichts vom Thema NEFZ-Norm.

Der Volkswagen-Betrug

Was Volkswagen in den USA getan hat, ist schlicht Betrug. Der Einsatz einer Software, die Prüfstandsläufe erkennt und dann den Motor in einen Sparmodus versetzt, ist Betrug. Und weil es hierüber keine zwei Meinungen gibt, haben das die Verantwortlichen auch relativ früh zugegeben. Volkswagen muss sich nun mit den Konsequenzen auseinandersetzen. Aber auch eine ganze Auto-Industrie steht damit unter Generalverdacht und nur allzu schnell kommt das Scheinargument: „Na klar – das machen alle Hersteller so, denn kein Auto erreicht im Alltag den genormten NEFZ-Wert„.

NEFZ – Norm und der erlaubte „Betrug“

Auch wenn die Rufe nach einer „realitätsnahen“ Verbrauchsmessung nicht unbegründet sind. Die Tricks der Automobilhersteller zur Senkung des Normverbrauchs bei den Messungen nach NEFZ sind legal. Bislang hat sich der Verdacht, auch andere Hersteller würden bewusst die Meßwerte per „defeat software device“ manipulieren, nicht bestätigt. Aber warum unterscheiden sich dann die Prospektwerte beim Verbrauch so weit vom Alltag vieler Automobilfahrer?

NEFZ-Zyklus und der Alltag

Um eine Vergleichbarkeit zwischen den Autos herzustellen, musste man sich auf eine „Norm“ einigen. Der „Neue Europäische Fahrzyklus“ beschreibt seit 1997, wie Autos auf „Effizienz“ gemessen werden. Die im NEFZ gefahrene Strecke ist aber nur selten die Strecke, die man selbst auch fährt (NEFZ-Zyklus nachlesen). Aber das ist nur ein Grund, der andere Grund ist die ganz legale Trickserei, die man bei der Festlegung des NEFZ den Automobil-Herstellern erlaubt hat.

wltp nefz 03 tuev sued pfungstadt

mein-auto-blog erklärt 5 „legale“ NEFZ-Tricks

  1. Lichtmaschine deaktivieren | Der Test dauert nur 20 Minuten und läuft über eine Distanz von 11 Kilometern. Diese Strecke kann man mit einer einfachen Batterieladung fahren, hier wird keine Lichtmaschine zur Stromerzeugung benutzt. Und so ist es den Herstellern im NEFZ erlaubt, die Lichtmaschine zu demontieren. Weniger „Last“ und Widerstand für den Motor  steigert so die Effizienz. Zudem können die Original-Autobatterien gegen kleinere Akkus getauscht werden.
  2. Keine elektrischen Verbraucher | Elektrische Fensterheber, Abblendlichter, Radio und Multimedia-Systeme. Das alles verbraucht Strom. Strom, der wiederum über die Lichtmaschine erzeugt werden muss. Jedoch kann der Hersteller ohne Abblendlicht, ohne Klimaanlage oder sonstige elektrische Verbräuche zu aktivieren, in die NEFZ-Normung gehen. Auch das steigert die Effizienz.
  3. Motoröl | Spezielle Leichtlauf-Öle sind für den Prüfstand erlaubt. Diese Motoren-Öle müssen nicht dem Serienstand entsprechen und können so die Effizienz des Motors erneut steigern. Weniger Widerstand, schnellere Erreichung der optimalen Temperatur. Was im Serienfahrzeug nicht möglich wäre, darf auf dem Prüfstand verwendet werden.
  4. Fahrwerk | Das optimale Fahrverhalten ist auf einem stationären Rollenprüfstand nicht wichtig. Daher können die Einstellungen von Spur, Sturz, Spreizung und Nachlauf der Achsen so optimiert werden, dass ein minimaler Rollwiderstand erreicht wird. Im Alltag wären diese Einstellungen unter Umständen völlig unfahrbar! Zudem darf der Luftdruck der Reifen erhöht werden. Auch das senkt den Rollwiderstand, wäre für den Alltag unter Umständen jedoch ein Sicherheitsproblem. Und während im Serienauto die Bremsbeläge immer leicht anliegen, kann der Druck der Beläge auf die Scheiben für den Prüfstandslauf minimiert werden.
  5. Karosserie | Für die Ermittlung der „Fahrwiderstände“ wird das Fahrzeug auf der „Straße“ geprüft. Die ermittelten Daten werden für den Prüfstandslauf verwendet. Der NEFZ erlaubt es den Herstellern, für die Ermittlung der „Fahrwiderstände“ die Aerodynamik des Fahrzeuges zu manipulieren. So werden zum Beispiel Spalten der Karosserie abgeklebt, spezielle Radkappen und schmale Räder sind ebenso erlaubt. Das senkt den Luftwiderstand und senkt die „Fahrwiderstände“ für den Prüfstandslauf

Keine Chance für Otto-Normalo?

Sie werden im Alltag weder eine normierte 11 km lange Route fahren  noch 20 Minuten unterwegs sein.  Noch werden Sie genau 25% der Zeit stehen. Denn das sind die Fakten zum NEFZ. Und wegen den möglichen 1/4 Stillstand sind die Start-Stopp-Systeme in den letzten Jahren auch zum Standard geworden. Wenn ein Viertel des Zyklus aus „Stillstand“ besteht, dann ist die Start-Stopp-Automatik quasi Pflicht. Aber prüfen Sie mal nach, wie viel Sie auf Ihrer täglichen Strecke „stehen“.

Sie können für Ihr Auto im Alltag spezielle Leichtlauf-Öle verwenden, hier gibt es Empfehlungen der Öl-Industrie, aber Sie werden andere Grenzen für die Pflege des Fahrzeuges beachten müssen, als dies für die Normierung wichtig ist.

Auch die Achseinstellungen sollten Sie nicht auf „minimalen“ Rollwiderstand einstellen, sondern auf „maximale“ Sicherheit. Und beim Reifen-Luftdruck sind 0.2 bar üblicherweise vertretbar – die „Optimierung“ für den NEFZ liegt jedoch deutlich darüber.

Das alles erklärt, warum nur wenige Autofahrer im Alltag wirklich den Prospektwert erreichen. Wir auf mein-auto-blog fahren mit unseren Testfahrzeugen auch eine „Verbrauchsfahrt“ und orientieren uns an unserem ganz eigenen System.

Für die Zukunft steht jedoch ein neuer „Zyklus“ an. Der WLTP soll den NEFZ ersetzen, das Ziel ist klar: Mehr Realitätsnähe. 

Mit dem WLTP und einer erlaubten Nachprüfung der Werte auf der Straße mit Serienfahrzeugen soll der „Trickserei“ der Hersteller ein Ende gemacht werden. Dabei sollte man jedoch nicht vergessen, bislang sind die Tricks der Hersteller völlig legal – der Gesetzgeber hat das erlaubt.

Winterreifen-Tipp: Dunlop Winter Sport 5

Kein modernes Auto kommt ohne die elektrischen Helferlein a la ABS, ESP, Traktionskontrolle und so weiter aus! Dennoch, der einzige Kontakt zur Straße ist noch immer der über den Reifen. Wenn es kalt wird, der Winter einzieht und die Straßenverhältnisse besonders oft zwischen Schnee, Eis, Schneematsch, Regen, überfrierende Nässe und trockener Straßen wechseln – dann ist ein Reifen in besonderer Verantwortung.

Wenn die Reibwerte sinken, sind gute Winterreifen besonders wichtigt!

Dunlop Winter Sport 5

Die „auto, motor und sport“ urteilt mit: „sehr empfehlenswert“!

Damit man auch bei diesen wechselnden Straßenverhältnissen sicher unterwegs ist, besitzt der DUNLOP Winter Sport 5 eine besondere Lamellenstruktur. Dunlop spricht von Hybridlamellen. Diese wurden so entwickelt, dass sich die Profilblöcke kontrolliert verformen, um beispielsweise beim Bremsen auf trockener und nasser Straße die nötige Stabilität zu besitzen, damit hervorragende Brems- und Handling-Eigenschaften umgesetzt werden. Auf Schnee jedoch sind die Lamellen flexibel genug, um in den Untergrund zu greifen und um sich mit ihren Griffkanten regelrecht in den Schnee zu krallen.

Um ein hervorragendes Handling und Grip auf allen winterlichen Straßen zu erreichen, verfügt der Dunlop-Reifen über eine hohe Anzahl schräg angeordneter Lamellen. Die parallel zu den Blockkanten verlaufenden Lamellen ermöglichen mehr Griffkanten in Querrichtung. Das wirkt den Zentrifugalkräften bei Kurvenfahrten entgegen und sorgt für mehr Seitenführung und Kontrolle in Kurven und Spurstabilität bei Geradeausfahrt auf Schnee, Eis und nasser Fahrbahn.

Tiefe Profilrillen ermöglichen zudem eine gute Wasserableitung. Die stabile Laufflächenmitte mit einem breiten, mittleren Block sorgt für die notwendige Steifigkeit des Reifens für dynamisch-sportliche Fahreigenschaften.

In ihrem aktuellen Heft (21/2015) urteilt die „ams“ mit dem Test-Urteil: „Sehr empfehlenswert“ über diesen Reifen. Getestet wurden 10 Reifen der Größe 225/50-17, der Dunlop Winter Sport 5 ist nach dem Goodyear Ultra Grip Performance der zweitbeste Reifen im Test!

Dunlop bietet den Winter Sport 5 in verschiedenen Reifengrößen von 15 bis 19 Zoll an.

GTÜ testet Billigreifen für den Winter

Besonders in der kalten Jahreszeit sind Autoreifen zur Höchstleistung verdonnert! Nicht nur, dass Nässe, Schnee und Eis auf der Fahrbahn die Griffigkeit stark beeinträchtigen, allein schon die vergleichsweise niedrigen Temperaturen haben spürbare Auswirkungen auf die Fahrsicherheit. Denn je kälter, desto unelastischer wird der Gummi.

Doch Winterreifen ist nicht gleich Winterreifen. Die Bandbreite erstreckt sich von ausgesprochenen „Billigheimern“ geringer Qualität und Leistung bis hin zu echten Schneespezialisten der Premiumkategorie. Wer bei Winterreifen spart, spart am falschen Platz. Dies belegt der aktuelle GTÜ-Test mit Winterreifen der unteren Preisklasse der Größe 205/55 R16 91H. Die Sachverständigen- und Prüforganisation aus Stuttgart spricht von teilweise erschreckenden Ergebnissen.

Billig kann schlicht gefährlich sein!

Bei vermeintlich günstigen Pneus aus chinesischer und teilweise osteuropäischer Produktion ist höchste Vorsicht geboten, warnt die GTÜ. Während sich die Billigreifen beim Bremsen und Handling auf schneebedeckter Fahrbahn noch relativ wacker schlagen, versagen diese auf nassen und feuchtkalten Strecken vollkommen. Bei einer Vollbremsung bei Nässe aus einer Geschwindigkeit von 100 km/h hat der schlechteste der getesteten Reifen im Vergleich zu einem europäischen Mittelklassereifen einen um elf Meter längeren Bremsweg. „Das kann im schlimmsten Fall zu einem schweren Verkehrsunfall führen“, warnen die GTÜ-Experten.

Schlechte Ergebnisse beim Bremsen!

Bei Bremstests aus Tempo 100 stand das Referenzfahrzeug nach 50 Metern, die Testfahrzeuge mit „Billig-Reifen“ rauschten an diesem Punkt teilweise mit Geschwindigkeiten von bis zu 41 km/h daran vorbei. 41 km/h Aufprallgeschwindigkeit gegen ein paar Euro beim Kauf? Kein guter Tausch!

Wie gut oder wie schlecht ein Reifen ist, zeigt sich auch beim Handling auf nasser Fahrbahn. Schon beim Anfahren fehlt es den getesteten Reifen an Traktion und das Auto mit den Referenzreifen fährt vornweg. Die GTÜ attestiert den „Billigheimern“ schlechtes Gripniveau, mangelhafte Seitenführung, heftige Lastwechselreaktionen schon bei geringer Geschwindigkeit und wenig Traktion.

Die Winterreifen der Dimension 205/55 R16 91H wurden auf zwei serienmäßigen VW Golf auf ihre Bremsweg-, Nässe- und Handling-Eigenschaften getestet. Als Referenzprodukt diente ein europäischer Winterreifen der Marke Dunlop. Gefahren wurde der Test auf zwei ausgewiesenen Reifenteststrecken in Finnland und in Deutschland.

Linglong – der schlechteste Winterreifen!

Am schlechtesten schnitt der Linglong R6500LL ab. Mit ihm betrug der Bremsweg 61, Meter, die Restgeschwindigkeit bei 50,7 Metern (dem Punkt, ab dem der Referenzreifen steht) noch 41,4 km/h. Dahinter reihen sich der Achilles W101 (59,7 m / 38,9 k,m/h), Racealone Snoway I (59,0 m / 37,4 km/h), Ovation W586 (57,9 m / 35,2 km/h), Kormoran Snowpro B2 (57,5 m / 34,3 km/h), Infinity INF 049 (56,5 m / 32,0 km/h) und Champiro Winterpro (53,7 m / 23,6 km/h).

 

 

(Mit Material von: ampnet/jri)

Service: Breitreifen auf Schnee kein Nachteil

Fast jeder Autofahrer kennt die Stammtischweisheit: Im Winter sind schmale Reifen die erste Wahl, da sich die dünne Lauffläche besser durch den Schnee „schneidet“. Doch ist an dieser Aussage etwas dran?

Im Rahmen des Winterreifentests hat der ACE Auto Club Europa gemeinsam mit den Experten der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung drei unterschiedliche Reifenbreiten getestet. Das überraschende Ergebnis: Selbst extreme Breitreifen müssen sich nicht hinter schmalen Winterreifen verstecken. Zumindest dann, wenn es nur darum geht, eine verschneite Bergstraße hinauf- und wieder hinunterzukommen.

Die Experten haben dafür auf einem BMW 320i drei unterschiedliche Reifenkombinationen des gleichen Reifentyps montiert und einem Härtetest auf Eis und Schnee sowie trockener und nasser Fahrbahn unterzogen: Eine schmale Variante (205/60 R 16), eine mittlere Variante (225/50 R 17) und eine Mischbereifung aus extrem breiten Reifen mit den Dimensionen 255/40 R 18 auf der Hinterachse und 225/45 R 18 auf der Vorderachse.

winterreifen schmal gegen breit ace reifentest

Breitreifen beim Beschleunigen und Bremsen vorn

In den beiden Kategorien Beschleunigen und Bremsen auf Schnee siegt die Mischbereifung vor den schmalen Pneus. Die mittlere Variante liegt nur auf Platz drei. Die Erklärung: Bei den breiten Reifen finden sich mehr Lamellen, dadurch „verzahnt“ der Reifen besser mit der Schneedecke. Die schmalen Reifen wiederum haben durch den höheren Bodendruck einen Vorteil gegenüber den 225er Reifen.

In der Kategorie Fahrverhalten auf Schnee rutscht die Mischbereifung jedoch auf den letzten Platz. Die breiten Reifen reagieren empfindlicher auf Spurrillen, die Hinterachse läuft nicht in der Spur der Vorderräder. Hier liegen die schmale und mittlere Variante vorn. Im Handling-Parcours auf nasser Fahrbahn überzeugt überraschender Weise der schmalste Reifen, er ist am einfachsten zu beherrschen, der Grenzbereich am breitesten. Dafür ist jedoch auch der Bremsweg auf trockener Fahrbahn mit den 205er Reifen am längsten.

Gunnar Beer, Reifenexperte der Mitgliederzeitschrift ACE LENKRAD zieht das Fazit: „Einen klaren Sieger oder Verlierer gibt es nicht. Prinzipiell sind heute selbst extreme Breitreifen auf der Antriebsachse im Schnee kein Nachteil. Vor allem dann, wenn es nur darum geht, den Berg hinauf- und wieder hinunterzukommen. Denn dann bieten die vielen Lamellen erstaunlich viel Grip. Weit harmonischer fährt der BMW aber mit gleicher Reifengröße vorn und hinten, wobei – wie so oft – die Mitte in der Summe den besten Kompromiss darstellt. Denn auch der Winter überrascht täglich neu mit trockener, nasser oder verschneiter Fahrbahn.“

 

 

Fotos: ACE Auto Club Europa, Tschovikov

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen