VLN 2016: Vielfalt im Starterfeld

Mit Begriffen wie „Einzigartig“ sollte man vorsichtig sein. Großartig, wunderbar, das Beste. Schnell übertönt man mit allzu bunten Floskeln und ausufernden Metaphern den eigentlichen Inhalt und erntet am Ende nur mildes lächeln. Bei der VLN am Nürburgring darf man jedoch von einem „Einzigartigen Starterfeld“ sprechen. Am vergangenen Samstag (2. April) ist die VLN in die neue Saison gestartet und konnte nicht nur ein Rekordfeld an gemeldeten Fahrern verkünden, sondern auch ein Starterfeld von besonderer Güte und – viel wichtiger – von einer „einzigartigen“ Vielfalt!

VLN 2016 – Das Motorsport-Universum startet in die neue Saison

Der mein-auto-blog Überblick zum „bunten Starterfeld“ 2016. Und bunt sind hier nicht nur die Lackierungen!

VLN 1 2016 Fotos vom Rennen 06 SB-Medien
Die erste Startgruppe zum ersten Lauf 2016. Vorneweg die GT3-Fahrzeuge. Und alles von Rang und Namen ist dabei: Die neuen Audi R8, der Bentley, die frischen AMG GTs, die BMW M6 GT3 und Porsches 991. Dazwischen: Ein Ford GT aus der VLN-Klasse SP-X.
VLN 1 2016 Fotos vom Rennen 08 SB-Medien
Konrad Motorsport hat einen Lamborghini Huracan nach GT3-Reglement mitgebracht. Am Ende auf P20 im Ziel! Mehr als nur ein Achtungserfolg!
VLN 1 2016 Fotos vom Rennen 09 SB-Medien
Dabei sein. Als Vorletzter in der Wertung, aber man ist in der Wertung! Der Opel Calibra vom MSC Adenau eingesetzt. Die Bestzeit? Eine 10:49.665
VLN 1 2016 Fotos vom Rennen 10 SB-Medien
Der „Außergewöhnliche“. Noch immer nach SP-X Reglement eingestuft, der Scuderia Glickenhaus SSCG3. Mit einer Bestzeit von 8:17.024 schon richtig schnell unterwegs. Bei Rennen 1 leider nicht im Ziel.
VLN 1 2016 Fotos vom Rennen 14 SB-Medien
Aus der neuen Armada von BMW M6 GT3, der Walkenhorst M6 „powered by Dunlop“ mit der Startnummer #36.
VLN 1 2016 Fotos vom Rennen 18 SB-Medien
Mit einem P16 im Ergebnis von lauf 1, bereits wieder gut unterwegs: Der Lexus RC-F nach GT3-Reglement. Eingesetzt vom Team Farnbacher. Am Steuer die beiden Brüder Farnbacher Dominik und Mario. Beste Zeit in diesem Rennen, eine 8:14.982
VLN 1 2016 Fotos vom Rennen 29 SB-Medien
Die Cup5-Klasse. Eine Armada von baugleichen BMW M235i auf Dunlop-Reifen. Eine Klasse die Spannung pur bietet.
VLN 1 2016 Fotos vom Rennen 30 SB-Medien
Das Team Phoenix setzt auf den neuen Audi R8 GT3, bereift mit DUNLOP-Reifen. Damit ist das Phoenix-Team eines der Top-Teams in der SP9, das mit dem Reifengold aus Hanau unterwegs ist. An diesem ersten Wochenende war damit immerhin bereits auf Anhieb der Gesamtsieg möglich!
VLN 1 2016 Fotos vom Rennen 32 SB-Medien
Auch Porsche bietet einen GT3-Renner an. Der Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer #911 wird von Manthey-Racing eingesetzt. Am Steuer der Franzose Patrick Pilet und der Neuseeländer Earl Bamber.
VLN 1 2016 Fotos vom Rennen 41 SB-Medien
Und auch das findet man: Neue TCR-Renner. In diesem Fall die SEAT Leon TCR. In Front der Leon von „mathilda racing“ mit der Startnummer #330

 

Alle Fotos: Stefan Baldauf / Guido ten Brink

24h: Die Starterliste für das 24-Stunden Rennen am Nürburgring 2014

Die 42. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens wird ein Hammer: Mit der Veröffentlichung der vorläufigen Teilnehmerliste durch den veranstaltenden ADAC Nordrhein ist nun öffentlich, wer als Herausforderer und wer als Gejagter auf die Piste gehen wird. 175 Fahrzeuge – rund drei Dutzend von ihnen alleine in den gesamtsiegfähigen Top-Klassen – sind für den Start zugelassen. Unter ihnen tummelt sich ausnahmslos alles, was auf der Nordschleife Rang und Namen hat.

Gleich acht Fabrikate treten in diesem Jahr in den potenziellen Siegerklassen an. Black Falcon darf auf einem seiner Mercedes-Benz SLS AMG GT3 die Startnummer 1 des Vorjahressiegers aufkleben und führt damit auch die Flügeltürer-Fraktion an, zu der zum Beispiel auch ROWE und HTP zählen. Zu den Platzhirschen gehören außerdem die werksseitig eingesetzten Audi R8 LMS ultra, die von den Teams Phoenix, Prosperia C. Abt und Audi Race experience eingesetzt werden. Mit Schubert und Marc VDS haben zwei extrem stark besetzte Werksteams von BMW genannt, die von weiteren BMW Z4 GT3 flankiert werden. Ebenfalls werksseitig am Start sind Aston Martin, Nissan, Toyota und Lexus. Porsche, McLaren und Ferrari sind durch starke Privatmannschaften vertreten.

Auch der Blick in die Cockpits zeigt, dass Spannung in diesem Jahr programmiert ist. Die gesamte Elite der Nordschleifen-Experten ist versammelt, viele ehemalige 24h- und VLN-Sieger, alte Hasen und Newcomer stürzen sich ins Geschehen. Zu den prominentesten Piloten gehören Stratosphärenspringer Felix Baumgartner, der ehemalige Formel-1-Pilot Nick Heidfeld, Rapper „Smudo“ und Ex-Motorrad-Ass Alex Hofmann.

24h_2014_Teilnehmerliste_08_05_14__1_

What a day, Norbert!

Es muss einer der glücklichsten Tage des Norbert Haug sein.

Das Formel 1 Rennen in China endet mit dem ersten Sieg des MercedesGP Teams. Mit dem ersten Sieg von Nico Rosberg und einem astreinen 3-fach Erfolg für Mercedes-Benz Motoren in der Formel 1.

Read more