Gebrauchtwagenpreise – Teurer Januar

Die Gebrauchtwagenpreise in Deutschland verharrten auch im Januar 2017 auf hohem Niveau. Der Preisindex AGPI von Autoscout 24 verzeichnete für den ersten Monat des Jahres einen Durchschnittswert von 19.011 Euro. Im Vergleich zum Vormonat (19.020 Euro) sind damit die Preise nur sehr leicht zurückgegangen. Im Vergleich zum Januar 2016 (18.055 Euro) liegen die Durchschnittspreise allerdings um fast 1.000 Euro höher.

Im zurückliegenden Monat haben sich die Preise in den Segmenten unterschiedlich entwickelt. Bei Sportwagen ging es im Schnitt um 2,8 Prozent nach oben, bei der Mittelklasse um 0,2 Prozent. Rückläufe weist der Indes für die Oberklasse (- 0,1 %), die Kompaktklasse und Vans (- 0,4 %) sowie SUV/Geländewagen (- 0,8 %) auf. Die Zeit für Schnäppchen ist aber so oder so noch nicht gekommen. Traditionell sinken die Preise erst im Frühjahr deutlich und erreichen dann im Juni ihren Tiefststand. (Mario Hommen/SP-X)

Previous ArticleNext Article
SP-X Redaktion
Die Nachrichtenagentur SP-X liefert Ihnen aktuelle Berichte und Informationen aus den Themenbereichen Auto und Mobilität. Die jeweiligen Autoren der Artikel sind in der Fußzeile des Artikels benannt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen