Volvo erweitert Software-Umfang – Telko am Steuer

Volvo erweitert das Software-Angebot an Bord seiner Modelle um die Telefonkonferenz-App „Skype for Business“. Der Microsoft-Dienst wird im Laufe des Jahres zunächst für die Modelle der 90er-Baureihe angeboten, bereits ausgelieferte Fahrzeuge können per Online-Update nachgerüstet werden. Die Bedienung der App ist in das Infotainment-System an Bord eingebunden und erfolgt über den zentralen Touchscreen.

„Skype for Business“, früher unter dem Namen Lynk angeboten, ist eine kostenpflichtige Erweiterung des bekannten Internet-Telefonie-Dienstes und wird vor allem für Online-Konferenzen genutzt. In den Volvo-Fahrzeugen ist zunächst nur das Sprechen und Hören möglich, die Funktion Videotelefonie und das Verfolgen von Präsentationen sind nicht freigeschaltet. (Holger Holzer/SP-X)

Previous ArticleNext Article
SP-X Redaktion | Holger Holzer
Dieser Artikel stammt aus der SP-X Redaktion von Holger Holzer

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen